Wie soll ich bei einem schwierigen Menschen ein besseres Gesprächsverhalten zeigen?

5 Antworten

Die Analyse seiner Wesenszüge ist ellenlang.

Könnte es nicht sein, dass er sich in Gesprächen ständig wie im Glashaus fühlt und darum der natürliche Zugang obendrein erschwert wird.

(Er steht so ständig im Mittelpunkt, was für einen Dialog meiner Ansicht nach nicht sonderlich zuträglich ist)

Was ich damit sagen möchte ist, es wäre eine Möglichkeit, wirklich einfach sehr klar und bestimmt Stopp zu sagen, selbst wenn er dann wütend wird.

Du weisst ja, dass er nicht gewalttätig sondern einfach nur laut polternd reagiert.

Nun ja, ich mag vollkommen daneben liegen, es kam auch nicht wirklich heraus wie ihr verbunden seid und worin eure Interessensgemeinschaft besteht.

Fortsetzung:

...

Es ist jedoch sehr schwer und erfordert sowohl

sehr große Geduld, Konzentration, Klarheit als auch Konsequenz ihm dies deutlich zu

machen und kann mehrere Anläufe brauchen bis dies gelingt. Ohne Konsequenzen

für weitere Gespräche.Ließ zu Anfang eine gewisse Dominanz im

Gesprächsverhalten vom Gegenüber sogar zu, wenn er Vertrauen hatte und er

selbst einsah dass es zielführend ist. Inzwischen jedoch nicht mehr, jedenfalls

nicht in der zu mir entwickelten Konstellation.

Nun möchte ich gerne Tipps haben, wie ich mich besser
verhalten kann, da ich den Kontakt aus Interesse an ihm als Mensch noch nicht
komplett abbrechen möchte, die Treffen jedoch extrem anstrengend waren. Ich
sehe es außerdem auch als Herausforderung und Steigerung der eigenen Kompetenzen.

Ich denke , dass man dazu schon professionelle psychoanalytische Kenntnisse braucht .

1

Wieso willst DU ein besseres Gesprächsverhalten zeigen.....das Problem liegt doch nicht bei dir ?

Du analysierst schon so genau und detailliert - es ist schwer zu raten - niemand von uns kennt diesen Menschen . Das meiste hast doch schon du erkannt . 

Oder bedeutet deine Frage , dass du deinen " Partner " durch deine Gespräche in ein ruhigeres Fahrwasser bringen willst ? 

Es hört sich extrem anstrengend an , was du da erzählst !

Ich weiß, dass es an ihm liegt. Doch ich kann sein Verhalten nur durch mich ändern. 

Ja, ich möchte diese Gespräche besser handhaben können

 Ohne ihn wirklich zu manipulieren möchte ich vermeiden, dass man eben in so ein stürmisches Fahrwasser hineinkommt und ich die Punkte mit ihm durchgehen kann, die wichtig zu besprechen sind und wir die gesetzten Ziele schneller erreichen. Es ist nicht genau klar, ob wir zusammenarbeiten oder es "etwas freundschaftliches " ist. Ich denke es ist zunächst ohne Schaden nur Gutes zusammenarbeiten möglich und genau das möchte ich verbessern. Mehr wird sich dann zeigen. Auf jeden Fall ist es erst einmal das Wichtigste,  nicht für z.B. eine Aufgabe mehr Zeit und Nerven zu verlieren als nötig.

Dabei möchte ich ihn nicht instrumentalisieren oder irgendetwas in dieser Richtung sondern ein vernünftiges , partnerschaftliches kooperieren zu erreichen. Ein bisschen muss ich natürlich dadurch das Gespräch und damit ihn lenken.

0
@Jojoom1

Flucht nach vorne - leg die Karten auf den Tisch - sag ihm , dass du dich mit ihm liebend gern unterhältst ( auf Grund seiner Lebenserfahrung und interessanten Ansichten ) - aber , dass dir diese Diskussionen sehr viel abverlangen , weil du ihn schlecht einschätzen kannst . Sag , dass er dich zeitweise einschüchtert und du nicht weißt , wie du dich in solchen Situationen verhalten sollst . Du musst ihn ja in keiner Weise dominieren , aber Angst machen darf er dir auch nicht . All dies würde ich ansprechen . 

Es wird ihn auf jeden Fall zum Nachdenken bringen .....wenn nicht wird's schwierig !

Das ist Hausfrauen -Nähkästchen - Psychologie , ich weiß - ich schreib ja auch nur , wie ich es machen würde.......

1

Habe ihm das alles bereits offen gesagt, ich denke mehr als konsequent eingreifen sobald er in dieses merkwürdige Fahrwasser gerät, kann ich nicht. Er hat mir auch bereits viele Vorschläge gemacht, nur hapert es an der Umsetzung. Ihn einfach bitten zu stoppen: respektvoll, jedoch auch sehr deutlich und konsequent, sobald er dann so misstrauisch wird wäre gut.

Der Teufel liegt da im Detail, wie ich es machen müsste.

0
@Jojoom1

Ja , das kann ich nachvollziehen ....du musst halt jeweils aus der Situation heraus mit viel Fingerspitzengefühl agieren . Ich frage mich jedoch , wieviel du bei diesen Diskussionen profitierst , ohne deine Nerven zu schädigen . Ich wünsch dir auf jeden Fall , dass du zu deinen Zielen gelangst . LG

0

Was möchtest Du wissen?