Wie soll ich auf die unangenehme Fragen meiner Tante antworten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehrlich aber vage, so wie du es hier auch machst. Die Details möchtest du und musst du nicht vor ihr ausbreiten.

Ich rede dann mit der Person einfach nicht drüber. Meine Mutter fragt mich auch alle zwei Wochen dasselbe und versteht meine Antwort nicht oder ist damit nicht zufrieden. Also habe ich irgendwann aufgehört, darauf einzugehen. Bzw. habe ich ihr eine zeitlang gesagt, ich würde Fragen, die sie mir Wort für Wort schon 20mal gestellt hat, das letzte mal am vorigen Tag, nicht mehr beantworten, da es ja offensichtlich nichts bringe, außer, dass sie sauer wird. Dann habe ich sie jedesmal drauf hingewiesen, wenn es etwas war, worüber wir bereits mehrfach ausgiebig (also wirklich ausgiebig) diskutiert hatten. Jetzt tu ich jeweils so, als hätte sie gar nichts gesagt. :)

Wenn sie Dich tatsächlich löchern wird, dann frage sie, ob sie sich denn nicht freut, dass Du nun da bist. Es ist Weihnachten und alte Geschichten wieder aufwärmen bringt nichts. Alte Wunden reißt man nicht wieder auf, sonst beginnen sie von neuem zu bluten. Das kannst Du ihr ganz freundlich sagen. Ich glaube kaum, dass sie dann noch weiter macht. Und wenn doch, dann frage sie noch einmal, ob sie sich denn nicht freut dass Du da bist. Irgendwann wird sie es dann schon begreifen, wie das gemeint ist. Weihnachten soll ein Fest der Freude sein und alte Wunden aufreißen kann ja wohl kaum freudig sein. Wenn es gar nichts nützt, dann musst Du ihr es so deutlich sagen aber immer freundlich dabei bleiben. Keine gespielte Freundlichkeit!

Danke:-D aber sie wird weiterfragen, sie ist da ziemlich naja verbissen wenn sie sich in den Kopf gesetzt hat mir ein schlechtes gewissen zu machen....

0
@johanna055

Einfach den Bullshit callen. Jemandem ein schlechtes Gewissen machen zu wollen, ist weder höflich noch sonst irgendwie nett. Sprich sie direkt drauf an und frag, warum sie das macht. Oder bitte sie aufzuhören.

Wenn mir jemand ständig an den Haaren ziehen würde, würde ich mir das auch verbitten, bzw. irgendwann weggehen. Oder irgendwann, so, dass andere es mitkriegen, dem anderen klipp und klar sagen, er soll mich in Ruhe lassen und nicht belästigen, ich hätte doch mehrfach gesagt, es sei mir unangenehm.

Lass sie nicht das Beisein anderer dazu ausnutzen, dich runterzumachen oder so. Und sei halt nicht allein mit ihr. Kann sie dich ja (hoffentlich) nicht zu zwingen.

1
@knallpilz

Meine Mutter hat an Weihnachten früher ein paar Jahre in Folge eine (über sie) befreundete Familie eingeladen, in deren Beisein sie "subtil" auf uns rumgehackt hat. Wohlwissend, dass wir zu höflich sind (im Gegensatz zu ihr), um ne Szene zu machen. Irgendwann haben wir ihr deutlich gemacht, dass Weihnachten halt ohne und stattfindet,, wenn sie irgendwelche Leute einlädt. Dann hat sie's gelassen und alles war wieder wie vorher. Mit streiten bis einer weint, etc... :D

Aber sich wehren ist halt besser als dasitzen und so tun als wäre das, was der andere macht, in Ordnung. Ich finde, jeder hat ein Anrecht auf Feedback, das seinem Verhalten entspricht. Auch wenn es nichts bringt. Wenn deine Tante sich falsch verhält, sollte ihr das signalisiert werden. Wie sie damit umgeht, ist ihre Entscheidung.

0

Erbrecht für Enkel?

Hallo, ich brauche unbedingt eure Hilfe. Ich versuche mal das Thema so gut wie möglich zu erklären.

Und zwar: Mein Freund hofft schon immer, irgendwann das Haus seiner Oma zu erben. Obwohl ich das gut verstehen kann, habe ich ihm klar gemacht, dass er nicht in der Erbfolge ist sondern seine Mutter, Tante und Onkel. Nach etlichen schwierigen Gesprächen haben wir uns dann entschieden uns ein Haus zu bauen oder zu kaufen. Denn wir können ja nicht warten bis seine Oma irgendwann nicht mehr ist und dann feststellen, dass wir das Haus nicht bekommen. Ich bin auch gerade schwanger und möchte gern, dass mein Kind im Haus groß wird. Ein Gespräch mit seiner Oma bzgl eines jetzigen Kauf des Hauses möchte er nicht führen.

Nachdem seine Mutter erfahren hat, dass wir uns jetzt intensiv mit der Haussuche beschäftigen, hieß es plötzlich, sie war mit der Oma beim Notar und habe ein Testament geschrieben. Nach dem Tod des Opas vor einigen Jahren haben die Mutter, Tante und Onkel wohl automatisch schon einen Teil des Hauses/Grundstücks geerbt (ihre Ansprüche aber bis jetzt nicht geltend gemacht) nun hat die Oma wohl verfügt, dass die Mutter meines Freundes Haupterbin des Hauses wird, es aber nicht verkaufen darf sondern meinem Freund geben. Gibt es sowas? Ist das dann nicht nur ein Wohnrecht? Ich bin mir nicht sicher ob seine Mutter wirklich ehrlich zu uns ist. Mein Freund traut sich aber nicht seine Oma danach zu fragen.

...zur Frage

Soll man sich bei der Kindererziehung einmischen oder nicht? Tante + Onkel. DANKE

Ich bin ein Mädchen und habe hier ja schon öfter wegen meiner Tante und meines Onkels gefragt. Unsere Eltern haben viele Geschwister / Halb- / Stiefgeschwister und dadurch sind wir eine große Familie. Wir haben sehr oft Familienfeiern und es haben sich auch alle lieb (: - bis auf eine Familie. Das sind meine Tante und mein Onkel mit ihren Jungs (Kindergarten + Grundschule).

Die 4 Leute mag irgendwie keiner. Sie sind nett aber speziell und kein Mensch (nicht mal die Familie!) kennt sie richtig. Sie sind sehr zurückhaltend und verschlossen. Habe hier auch schon öfter Fragen gestellt.

Noch einmal kurz: Der Papa redet mit keinem Menschen und wenn ihn wer anspricht lässt er die Leute einfach stehen. Er ist sehr speziell und keiner kann sich das Verhalten erklären. Ich glaube dass er seine Kinder sehr lieb hat aber er ist sehr perfektionistisch und flippt aus wenn ein Kind auch nur mal beim Essen die Gabel schief hält. Die Mama erlaubt den Kleinen mehr aber macht sich auch immer die totalen Sorgen. Wenn der Kleine (4) mal 2 Meter von ihr entfernt steht kriegt sie gleich Panik und dreht voll durch. Neulich hat sie zu ihm gesagt (da saß er bei mir und wir haben was gespielt auf einer Feier: "DA BIST DU!! UND ICH SUCH DICH IN JEDEM ZIMMER!! DU MUSST MIR DOCH BESCHEID SAGEN WO DU HINGEHST" Und der Kleine war wirklich nur 2 Meter entfernt auf einem Stuhl.

Bei meiner Frage geht es aber um dem Papa. Er flippt ständig aus (ist aber kein Choleriker (oder so?) sondern extrem zurückhaltend und insichgekehrt nur nicht bei seinen Kindern und seiner Frau. Da flippt er sofort aus.

Wir waren auf einem Familienfest. Der 4-jährige hat von meiner Sis eine Spielzeugpfeife geschenkt bekommen weil er bei einem Spiel gewonnen hat. Dann hat er mal damit gepfiffen und es war gar nicht so laut. Eine andere Tante hat sich dann aufgeregt. Ich hab zu ihm (4) gesagt: "Pfeifst du bitte etwas leiser". ER: "Aber dich stört das doch nicht?" Ich: "Nein mich nicht aber Andere. Wenn du weniger reinbläst ist es leiser." Er: "dann mach ich das" und er war total brav und es war leise.

Sein Papa ist wieder ausgeflippt. Der Kleine stand bei mir und hat leise hineingepfiffen und sein Vater kam wie ein Verrückter an und hat ihn mir weggerissen: "Mir reicht es mit dir. Die Pfeife siehst du nicht mehr!!" und hat ihn wie ein Verrückter angebrüllt dabei war der Kleine total ruhig. Der Junge hat dann wie am Spieß geschrien.

Mir kommt das immer so vor wie wenn die Eltern (vor allem der Papa) überhaupt nicht kindgerecht mit den Kleinen umgehen können. Ich finde wenn man ihnen das altersgerecht erklärt verstehen sie das total schnell aber der Papa ist immer nur genervt. Dabei hat der Junge hier mit der Pfeife gar nichts verbrochen sondern war echt leise als ich ihm das erklärt habe. Jedenfalls hat er mir soo leid getan als sein Papa so ausgeflippt ist.

Würdet ihr was sagen? Hab Angst dass der Kleine denkt dass ihn Papa nicht lieb hat weil er immer schreit. Mit4 kann man das nicht verstehen. THX

...zur Frage

Treffen mit Schwarm im Bad, habt ihr Tipps für Gesprächsthemen?

Also wer meine vorherigen Fragen kennt, weiß um wen es geht. Ansonsten hier eine kleine Zusammenfassung: Ich (m/16) habe ein Mädchen (sie wird 15) im Tanzkurs kennengelernt bzw. wieder getroffen da wir uns aus dem Kindergarten kennen. Wir verstehen uns super und haben auch schon 3 Abschlussbälle als Paar hinter uns. Ich hab mich in der Zeit sozusagen in sie verliebt und möchte mit ihr zusammen sein! Sie mag mich natürlich auch sehr! Wir haben auch schon eine Art Date gehabt nur zu zweit, wo wir am See waren (Nebeninfo: Ich hab sie dort gefragt, weil wir auf das Thema massieren gekommen sind, ob ich sie mal massieren soll (am Rücken))! Das hab ich dann fast 1:30 stunden gemacht und sie hat es sehr genossen wie ich es gemerkt hat. Im November 2016 hat sie mich zu einem Theaterstück ihrer Schule eingeladen wo sie mit spielte [ohne das ich nachgefragt habe ob ich kommen könnte ;) ] und diese Einladung habe ich natürlich nicht abgelehnt.

So nun zum eigentlichem Teil der Frage: Ich habe mich am 30.12.2016 mit ihr zum baden in der "Sachsentherme" (für alle Leipziger bekannt/ alle anderen: es ist eine Art Wellness und Erlebnisbad!) verabredet. Wie schon oben beschrieben verstehen wir uns gut und es ist nicht unser erstes Date und somit hat man sich ja auch schon so einiges erzählt. Nun wollte ich für die aufkommende Stille am Anfang, um die Situation etwas zu lockern, da sie etwas schüchtern ist (oder auch war, wie gesagt vom letzten Date abgesehen)! Habt ihr Tipps für Themen für mich damit keine unangenehme Stille entsteht, da ich möchte das sie sich wohl fühlt und Sie nicht denk :"Wieso lädt er mich überhaupt ein/ oder / Wann ist es zu Ende": oder ähnliches! Wie gesagt verstehen wir uns gut und Sie hat auch mehrmals betont das Sie sich drauf freut! Ich würde, wenn es dann etwas gelockerter ist, wieder vorschlage sie zu massieren, da es ihr ja sehr gefallen hat und auch für mich schön war mit ihr Körperkontakt außerhalb einer straffen Tanzhaltung mit Konzentration auf den Tanz zu haben und ebenso sehr auf mich beruhigend wirkt! Bitte nicht falsch verstehen aber wer tanzt versteht vielleicht was ich meine!

Ich Danke euch für jede sinnvolle Antwort und hoffe ihr habt Ideen die auch zur Situation passen (ich hoffe ich habe es ausführlich genug beschrieben)!

Gruß euer Markus :)

...zur Frage

Beziehung: Kaum tiefgründige Gespräche mit ihm möglich

Hallo, ich würde gerne wissen, was es zu bedeuten hat, wenn man in den ersten Monaten einer Beziehung kaum über tiefgründige Themen bzw. allgemein kaum angeregte Gespräche führt. Der Mann stellt kaum Fragen und wenn die Frau mal über diverse Themen reden möchte, gibt der Mann einsilbige Antworten. Wenn die Frau dem Mann dann sagt, dass sie das stört, antwortet er, dass er halt außer Arbeit nicht viel erlebt hat. Aber man hat doch immer etwas zu reden und gerade zu Beginn einer Beziehung möchte man doch auch die Ansichten des anderen zu diversen Themen erfahren, ist neugierig etc. Die Frau deutet dieses Verhalten als Desinteresse an ihrer Person. Ist dies wirklich so? Alle anderen Verhaltensweisen des Mannes deuten aber daraufhin, dass er es sehr erst meint. Er ist auch intelligent, aber aufgrund der fehlenden Gespräche fühlt sich die Frau geistig und emotional unterfordert. Was kann hier helfen? Oder passen die beiden einfach nicht zusammen? Bitte nicht falsch verstehen: Die Frau ist keinesfalls eine Quasselstrippe. Danke für eure Antworten.

...zur Frage

ich wurde von meinen Eltern ganz schön fallen gelassen?

auf der Strasse sitzen lassen.

ich bin 25. war obdachlos, wurde ausgeraubt und ein paar weitere unangenehme Dinge.

ich habe einen Bruder 31 der kam in eine ähnlich Situation wie ich zur gleichen Zeit, er wurde sofort aufgenommen, Krankenkasse wurde bezahlt (wir haben beide ein Drogenproblem.)

sie haben ihn sogar seine Drogen besorgt.

wir beide verstehen uns nicht gut.

er war mit Sicherheit ein Faktor warum man mich so hängen lassen hat(er hat während ich.mit meinem Vater gesprochen habe , das Telefon weg genommen. als.ich Geflecht habe das man mich dich aufnimmt nach ein paar kalten nächten draussen und im Obdachlosenheim mit komischen durchgedrehten Menschen).

jedenfalls nix, weder mama oder papa.

schlussendlich hat mich ne alte Freundin aufgenommen mit der ich eif 5 Jahre keinen Kontakt hatte war alles Zufall.

.dann als ich wieder auf den Beinen war kam ein Angebot von meinem Vater ich könnte zur einer Tante.

.meine Mutter hätte mich auf einmal kurzzeitig wieder reingelassen.

.

Wenn ich dran denke wie das ganze abgelaufen ist,werde ich traurig und wütend . ich will weder meine Mutter nochmal sehen noch meijen Vater.

wenn einer von beiden krank werden sollte sollen sie das alleine aus baden .

.anderseits suchen sie den Kontakt.zu.mir, behandeln mich aber dann wie ein Stück mist.

ich habe ja gesehen das es anders geht (Bruder) und da klare Unterschiede gemacht werden .

.ich frag mich grundsätzlich ob es VL besser ist wenn ich den Kontakt abbreche und fertig. davor hat sie auch nix interessiert, jetzt schon wahrscheinlich UK das eigene gewissen zu beruhigen .

ich.schieb so ein amHass dass ich gar nix mehr wissen m8chte von denen.

was meint.ihr

...zur Frage

Meine Freundin mit ins Grundbuch?

Guten Tag,

Ich weiß nicht ob in Deutschland und Österreich die gleichen Gesetze gelten (komme aus Österreich). Mein Problem ist: Ich bekomme von meiner Tante ein Grundstück (7000m2 mit altem Haus) verkauft. Meine Freundin und ich wollen dahinter ein neues Haus bauen. Ich habe ein Eigenkapital von mehr als 100.000 Euro, meine Freundin leider nur 5000 Euro. Sie will jetzt ins Grundbuch mit eingetragen werden (was ich auch bis zu einem gewissen Punkt verstehen kann). Nun die Fragen, 1. Gehört ihr bei einer Trennung automatisch die Hälfte des Hauses (auch wenn bei weitem nicht so viel eingebracht wurde, außer vielleicht Kredit der aber auch längere Zeit laufen würde) 2. Ich will sie sicher nicht über den Tisch ziehen. Sie soll schon das was Sie an Geld und Arbeitszeit investiert hat bekommen aber nicht das halbe Haus wo ich mein erspartes einbringe und sie einen Kredit den ich dann auch noch vielleicht fertig abzahlen darf. 3. Ich kann sie ja auch ohne Eintrag im Grundbuch im Falle meines Todes absichern (mit Vertrag, Testament) nehme ich an. Ich hoffe Sie können mir hier mal etwas weiter helfen. MfG Klaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?