Wie soll ich als Pfleger den Patienten die Darmreinigung so angenehm wie möglich machen - soll ich nebenbei mit ihnen reden oder Scherze drüber machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da es sich bei Darmspülungen um eine sehr unangenehme und intime Prozedur handelt, würe ich mir als Patient zunächst ein möglichst professionelles Auftreten wünschen, daher halte ich Scherze für weniger geeignet, da in dieser Situation die Gefahr von Mißverständnissen besonders hoch ist. Bei dem zur Ablenkung geführten Gespräch möglichst die besonders unangenehmen Phasen des Wasserausscheidens und des Schlaucheinführens auslassen, aber soweit als möglich den Patienen ansehen.

Sofern zu dem Patienten aber bereits aus dem Krankenzimmer ein lockeres Verhältnis besteht, in dem auch schon Scherze gemacht wurden, kann das dann auch während der Vorbereitung gemacht werden, aber möglichst nicht in dem Sinne, na, was kommt den jetzt oder wie sieht denn das aus.

Rede einfach über ganz normale Sachen wie z.b über das Wetter, über Politik, oder über Familie ect.

Ihn ablenken ist doch keine schlechte Idee?

Scherzen kann auch falsch verstanden werden?

Kann mir bei deiner Frage beim besten Willen nicht vorstellen, dass du tatsächlich ein Krankenpfleger bist.

Wann genau willst du denn dabei sein: wenn der Patient den tollen "Drink" runterwürgt oder wenn er bereits abführt? Denke, dass jeder bei beiden Tätigkeiten seine Ruhe haben möchte. So würde es mir jedenfalls ergehen.


aeswa 29.06.2017, 19:26

q.q

0

Was möchtest Du wissen?