Wie soll es weiter gehen mit dem Thema rauchen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In nahezu jeder Stadt gibt es eine Beratungsstelle für solche Fälle. Wende dich ruhig an diese Leute, sie werden dir helfen, vorausgesetzt du willst das auch wirklich. So ganz genau kenne ich mich mit Drogen im allgemeinen leider nicht aus , aber ich finde es schon mal super von dir ,dass du damit aufhören willst.

Ich weiß leider nicht ,ob es ,wenn du abrupt mit dem Rauchen aufhören würdest zu Entzugserscheinungen kommen würde, bin mir dessen aber fast sicher. Versuche dir doch fürs erste als Ziel zu setzen weniger zu Rauchen bis du früher oder später ganz damit aufhörst. Oder such dir eine "Ersatzdroge". Wir hatten letztens eine Frau von der Drogenberatungsstelle bei uns in der Schule, welche uns erklärte ,dass es häufig angewendet wird, die Droge durch eine andere weniger gefährliche Droge zu ersetzen. In deinem Fall könntest du , wenn du dieses Rauchbedürfnis verspürst ,einfach Schokolade essen oder etwas ähnliches.

Außerdem solltest du mal mit deiner Familie reden. Du hast ja anscheinend mit Rauchen angefangen gerade weil "es sie nicht interessiert", also mehr oder weniger aus Aufmerksamkeitsgründen . Es würde dir auf jeden Fall helfen ,wenn ihr euch mal "an einen Tisch setzen" würdet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rauche seit 7 jahren und glaube mir mit einem halben jahr bist du noch lange nicht so süchtig wie nach 7 jahren! Ich weiss das es nicht einfach ist nach einem 1/2 Jahr auf zu hören aber wenn du es willst dann schaffst du es auch und wenn dus nicht willst kannst du es nicht also hast du dich mit diesem text gerade selber belogen. Versuche es z.B. mit zahnstochern ab zu gewöhnen mache die gleichen bewegungen wie z.B. asche abklopfen und spiele mit ihm im mund das beruight die nerven der enzugserscheinungen nach einem monat hast du das schlimmste überstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen ist keine körperliche Abhängigkeit, nur eine psychische. Also einfach aufhören. Nach 2 - 7 Tagen hast es überwunden. 

Und wenn sich Deine Eltern dafür interessieren, wirst auch nicht vernachlässigt. Das ist hier sicher nur als Ausrede gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu deinem letzten Satz: doch, es ist einfach. Ich habe es vor einigen Jahrzehnten genauso gemacht und seitdem nie wieder eine Zigarette / Zigarre / Pfeifchen angerührt. So, wie du schreibst, willst du eigentlich gar nicht aufhören.

Alle anderen Varianten mit z.B. wöchentlicher Reduzierung usw. bringen nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Und lasst bitte die Kommentare mit "hör einfach auf" denn so einfach wie ihr es denkt ist es nicht.

Es gibt aber keine gesunde Alternative und das Aufhören wird immer schwerer. Tabak tötet mehr Menschen als AIDS, alle anderen Drogen ( Nikotin ist natürlich auch eine Droge ) , Verkehrsunfälle, Morde und Selbstmorde zusammengerechnet. Und Raucher werden meistens in der Jugendzeit gemacht - Nichtraucher auch. 

Du machst Dir mit 12 Dein leben kaputt.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein schwieriger fall.

0 800 8 31 31 31

Das ist eine Nummer wo du anrufen kannst und dich Beraten lassen kannst.

Am besten mit deiner Mutter, da ich nicht genau weiß wie sie reagieren würden, wenn da ein 13.jähriger junge anruft.

Du kannst immer, wenn du das Gefühl hast zu rauchen an einem Bonbon lutschen, erst wenn du Entzugserscheinungen kriegst solltest du dann doch 1!!! rauchen und dann versuchen langsam aber sciher aufzuhören, denn das ist echt nicht gut für deine Gesundheit und dein späteres Leben.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Suchthilfe oder zu nem Arzt vielleicht.

Wenn du nicht willst das deine Eltern es heraus finden dann ist die einzige Antwort die ich für dich habe leider hör einfach auf. Ich weiß das es nicht so leicht ist aber die Suchthilfe wird mit dir sicher keinen Kalten Entzug machen.

Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen sicher bin ich mir da aber nicht da du ja noch minderjährig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?