Wie soll die Steuererklärung aussehen?

2 Antworten

Man unterscheidet zwischen der Steuernummer und der Steuer-Identifikationsnummer. Wobei die Steuer-ID bei der ersten Einkommensteuererklärung völlig ausreicht. Die Steuer-ID findet man z.B. immer auf der Lohnsteuerbescheinigung. Die Steuernummer erhält man nach der ersten Einkommensteuererklärung dann im Bescheid mitgeteilt.

Eine Einkommensteuererklärung muss hier schon gemacht werden. Da gibt es kein Ausweg.

Ein Schreiben mit deiner Erklärung zum "Warum und Weshalb" würde ich der Einkommensteuererklärung beilegen.

Ja gut, ich weiß aktuell noch nicht wie eine solche Steuererklärung für das Gewerbe aussehen wird, aber "leer" oder "kurz" wird es dann wohl letztlich treffen. Ich kann ja 0 Angaben zu Einkünften darüber machen. Gibt halt nichts. 

0

dann schätzt das Finanzamt dein Einkommen und das wird dann besteuert. Die Schätzung fällt keineswegs zu deinem Vorteil aus! Du solltest einen Steuerberater aufsuchen!

Was soll man denn da negativ schätzen, wenn man im Gewerbe 0€ eingenommen hat? Versteh ich nicht. Ich hab in diesem Gewerbe nicht einen Finger krumm gemacht, geschweige denn einen Cent verdient. Ich hatte die Steuernummer eben nicht mal.

0
@Johannisbeergel

sie vermuten dann das du z.B. 50.000 € im Jahr eingenommen hast und versteuern das. 

0

Kleingewerbe angemeldet - nie Post vom Finanzamt - nie betrieben - was nun?

Hallo,

ich habe 2011 ein Kleingewerbe beim Gewerbeamt angemeldet, da ich damals mein Hobby gewerblich betreiben und einen kleinen Shop bei DaWanda erstellen wollte. Im Gewerbeamt sagte man mir sie würden alles an das Finanzamt weiterleiten. Post von der IHK usw., kam dann recht fix, aber keine Formulare vom Finanzamt. Auf diese wartete ich damals und eröffnete also auch noch keinen Shop. Dann gab es in meiner Familie einige Umbrüche und meine Gedanken waren überall nur nicht beim Kleingewerbe, so dass das für mich in Vergessenheit geriet. Jetzt 3 Jahre später würde ich mich gerne wieder dem Thema zuwenden, nur was mach ich jetzt? Ich habe seit 3 Jahren ein angemeldetes Kleingewerbe, das nie betrieben wurde und keine Steuernummer besitzt. Ich kann ja schlecht im Finanzamt anrufen und sagen: sie haben mich damals vergessen, das fällt mir erst jetzt wieder auf... Dazu bin ich mittlerweile auch in eine andere Stadt gezogen. Meint ihr, ich kann das Gewerbe abmelden und dann irgendwann hier ein neues anmelden? Bin etwas ratlos und ja, kurios ist das irgendwie schon.

Vielen Dank

...zur Frage

Steuernummer und Rechnungen schreiben? Was kommt danach?

Guten Tag, Ich bin Studentin, jedoch kurz vor meinem Abschluss. Ich habe bisher noch nie eine Steuererklärung gemacht (meine Eltern haben sich um so etwas gekümmert). Ich fange nächsten Monat an, als freie Mitarbeiterin (Journalistin) zu arbeiten, und gebe Nachhilfe als freie Mitarbeiterin. Bei beiden Jobs soll ich am Ende des Monats eine Rechnung schreiben, um mein Honorar ausgezahlt zu bekommen. Als Journalistin benötigt die redaktion dabei von mir eine Steuernummer, die ich jedoch nicht habe. Wenn ich beim Finanzamt jetzt eine Steuernummer beantrage, kommen dann Kosten/Pflichten auf mich zu? Muss ich, wenn ich mit dem Studium im Herbst fertig bin, den Beruf irgendwo melden? Bin ich im Jahr 2016 verpfleichtet eine Steuererklärung zu machen und kann es sein, dass ich dann meine jetzige Arbeit nachträglich versteuern, sprich irgendetwas bezahlen muss? Ich werde bei der Nachhilfe im Durchschnitt ca. 120 Euro im Monat verdienen, als Journalistin maximal ca 250 Euro. Können Sie mir Tipps zum Paierkram geben, bevor ich etwas vergesse oder falsch mache? Vllt kennt sich ja jemand ein bisschen mit so was aus, oder ist selbst ähnlich tätig. Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Tipp hätte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?