Wie sinnvoll sind Schiebewagen beim Laufenlernen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Orthopäden sind aus gesundheitlichen gründen gegen diese Lauflernwagen,da die Entwicklung der Hüfte und der Knochen nicht gut ist.

ein Lauflernwagen ist nicht nötig aber auch nicht schlecht für das Kind ein Gehfrei also diese dinger wo das Kind drin hängt führen zu oben erwähnten Haltungsschäden und bergen eine menge Risiken.

Aber auch bei Lauflerwagen gibt es Unterschiede, das Kind muss sich sicher daran hochziehen können und der Wagen muss vor allem am Anfang gebremste Räder haben. Das gibt dem Kind die Sicherheit die es für die ersten Schritte braucht. Wir hatten den Verneuer Lauflernwagen. Der ist super! http://www.verneuer-shop.de/index.php/cat/c7_Bewegungsspielzeug.html

Also bei meinen Kids gings ohne besser, da diese wagen ja nicht abbremsen wenn das kleine schiebt bzw. sich gegenlehnt kanns schnell mal zu nem sturtz kommen. Ich fande ein gehfrei sehr hilfreich da kann es nicht umfallen, ansonsten einfach immer wieder an die hand nehmen oder es von einer geringen entfernung zu sich rufen irgendwann klappts von selbst

Ich denke, man muß da differenzieren zwischen einem Gehfrei, in dem die Kinder sitzen und einem Wägelchen (ähnlich einem Rollator für Senioren z.B.).

Diese Gehfreis sind absolut nicht gut für die Gelenke, die Hüfte, den Rücken etc. Die Kinder sind dabei in einer Zwangshaltung- und das führt eben zu besagten gesundheitlichen Schäden.

Was anderes ist es, wenn man z.B. so ein Gehwägelchen hat. Mein Sohn hatte so einen, und konnte selber steuern, ob er laufen will, oder nicht... Er konnte sich alleine hochziehen und ist auch schon an den Möbeln lang gelaufen, als er diese Gehhilfe bekam (er stand das erste Mal mit 7 Monaten- bekam diese Gehhilfe mit 7,5-8 Monaten). Mein Kinderarzt sagte, das ist ok, so lange er da nicht genötigt wird, sich damit fort zu bewegen.

Frag doch bei Deinem Kinderarzt mal nach, was sich am besten eignet, den Kleinen zu unterstützen. Wie alt ist er denn überhaupt? Kann er sich schon alleine aufsetzen, bzw zieht er sich schon alleine hoch?

Mein Kleiner mit 10 Monaten (da ist er übrigens schon frei gelaufen) - (Lauflernwagen)

Sind nicht sehr gut. Die Kinder bekommen evtl., ein Spreitzbecken und weil die Muskulatur noch nicht entwickelt ist auch mitunder O-Beine.

ich habe nur von meiner freundin gehört das stiftung warentest jetzt der meinung ist ein laufstall wäre viel besser

Meine Kinder haben das Laufen an Mamas oder Papas Hand gelernt. Vorher haben sie im Laufstall geübt von den Lauflernhilfen halte ich nicht viel wegen der oben schon angegebenen Gründe.

meine beiden kinder hats nicht geschadet. im gegenteil die waren glücklich wenns in der wohnung damit unterwegs waren

Nicht so toll die Dinger! Die Kinder strecken die Füße aus um den Boden zu erreichen und so entwickeln sich Spitzfüßchen und ein Hohlkreuz. Wenn sie dann etwas gewachsen sind müssen sie die Beine zu krumm machen um voran zu kommen, das geht auch ins Kreuz. Die Teile gehören verboten! Nichts als Haltungsstörungen!

Ich weiß, dass die Gehfrei schlecht sind. Ich meine doch auch so ein Holzauto mit hoher Lehne zum festhalten und vorwärtsschieben.

SUNFRIEND4 09.08.2009, 20:07

Das ist auch nicht viel besser. Lass Dein Kind einfach dann laufen, wenn es selbst soweit ist. Erzwingen kannst Du das nicht. Das eine Kind geht schon mit 10 Monaten, andere erst mit 14 Monaten

0

Ich habe an so einen Wagen auch schon gedacht, da ist was zum spielen dran.Habe mich also nicht so ganz festgelgt, dass ich einen mit Sitzfläche nehm. Er ist 1Jahr. Hochziehen tut er sich.

SUNFRIEND4 09.08.2009, 20:30

Da wird er bald laufen können. Meine (sehr erfahrene) Hebamme sagte immer: Lasst die Kinder arbeiten, sie müssen sich alles erarbeiten! Es stimmt, je mehr sie sich selbst erarbeiten, um so besser haben sie es, weil sie gewohnt sind zu kämpfen

0

Es ist besser, Du kaufst das nicht und lässt Dein Kind laufen, wenn es das kann und will

Was möchtest Du wissen?