Wie sinnvoll sind Nikotinkaugummis?

7 Antworten

Nikotin ist auch ein Nervengift und sorgt u. A. für die Blutgefäßeverengungen. Später nennt sich das dann z.B. Raucherbein...., das hat letztendlich den Vorteil, Du brauchst dann bald die Fußnägel nicht mehr lackieren, hat aber den Nachteil, Du musst in keinen Schuhladen mehr zum Shoppen. So, jetzt Scherz bei Seite, Du wirst Dich also besser so langsam aber sicher ausschleichen müssen. Setz Dir ein Ziel, z.B. pro Tag 3 Kaugummis, ab nächste Woche nur noch 2 davon, oder so ähnlich....

Wenn Du ernsthaft den Entschluss gefasst hast, dann einfach aufhören, konsequent bleiben. Mit den Entzugserscheinungen musst Du leben, die wirst Du auch noch Jahre später haben. Ich denke die Niko-Kaugummis sind nur eine Ersatzdroge, die es dann zu reduzieren gilt.

ich weiß nicht, ob Dir diese Antwort gefällt; aber ich denke aufzuhören zu Rauchen ist reine Willenssache. Wenn Du Dich wirklich entschieden hast, ziehst Du das einfach durch und vergisst solchen Quatsch wie Nikotinkaugummis!

Was möchtest Du wissen?