Wie sinnvoll sind Autonetze?


06.10.2021, 11:51

06.10.2021, 23:53

Dankeschön für eure guten Meinungen 😊💕

9 Antworten

Bei uns fährt der Hund auf dem Rücksitz mit, in einer Hundedecke die vorne bis zu den Kopfstützen hochgeht. Das Problem mit dem Fußraum hab ich ganz einfach mit ein paar übrigen Styrodurplatten gelöst, jetzt ist es eine ebene Fläche wo kein Hund mehr reinrutschen kann oder reintrampeln und die Decke damit schrotten.

Vorher war sie im Kofferraum, auf einer alten Decke mit Gitter zum Rücksitz aber da kann sie nichtmehr reinspringen und eine Rampe verweigert sie standhaft.

Um einer Autobox für einen großen Hund Platz zu bieten muss man schon ein riesiges Auto besitzen, bei einem "normalen" passt entweder die Box nicht rein oder der Hund passt nicht richtig in die Kiste (kann sich also garnichtmehr bewegen, muss extrem gekrümmt liegen etc.
Aus verschiedenen Gründen bin ich nicht bereit, ein solches "Schlachtschiff" zu kaufen nur damit eine Hundebox reinpasst in die meine Schfine passt.

Um einer Autobox für einen großen Hund Platz zu bieten muss man schon ein riesiges Auto besitzen, bei einem "normalen" passt entweder die Box nicht rein oder der Hund passt nicht richtig in die Kiste

Das ist wirklich ein Problem. Meine Schwester fährt einen uralt Volvo. Die Reparaturkosten übersteigen mitlerweile den Wert des Autos. Aber finde mal einen anderen Wagen, der drei oder vier Greys transportieren kann. Selbst Kombis haben kaum noch Kofferraum.

0

Meiner fährt angeschnallt auf der Rückbank. Unser Kofferraum ist zu klein für diesen Hund.

Ideal finde ich Transportboxen im Kofferraum, oder diese fest eingebauten Gitter. Da kann man den Kofferraum auch mal auf lassen und der Hund (und Auto) sind trotzdem gesichert. Gerade im Training muss man sich dann keinen Kopf machen, wenn der Hund mal eine Stunde oder länger im Auto warten muss.

Anhänger finde ich auch nicht schlecht, aber dazu braucht man dann wieder einen extra Stellplatz.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Unsere hat ihre Box im Kofferraum. Die Box hat gerade so noch Platz. Falls sie noch viel wächst, werden wir ein Hundegitter kaufen, das sie einfach von den Sitzen trennt. Aber die Box finde ich eigentlich genial und funktioniert super. Sie würde auch selbst hinein und wieder raushüpfen, sollte sie aber nicht (5 Monate alt).

Ansonsten fände ich auch diese Hundegitter toll, die man auch vorne verschliessen und öffnen kann. So kann der Hund drin bleiben und der Kofferraum offen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe seit Jahren Hamster und andere Tiere

ich würde eine Hundebox nehmen, ich finde die Boxen super, sie muss natürlich für den Hund ausgelegt sein und nicht zu klein, so hast du auch den Dreck nicht im Kofferraum sondern in der Box. Auf den Rücksitz angeschnallt finde ich persönlich immer nicht so gut, aber ist meine Persönliche Meinung, ein Gitter finde ich auch noch okay, aber ich würde die Hundebox persönlich jetzt bevorzugen, du kannst auch in ein Tiergeschäft gehen und dich dort beraten lassen.

Unser Hund fährt auf der Rückbank mit. Diese haben wir mit einer extra Hundedecke ausgestattet, die sowohl die Sitzbank, als auch die Lehne abdeckt und an den Vordersitzen befestigt wird. Außerdem wird er natürlich mit Geschirr und Anschnallgurt gesichert.

Eine Box ist für mich total unpraktisch, da ich diese jeder Mal ins Auto bzw. wieder herausheben müsste. So kann ich den Kofferraum ganz normal nutzen. Außerdem ist so eine Decke natürlich auch in der Anschaffung deutlich günstiger als eine Box.

Was möchtest Du wissen?