Wie sinnvoll ist ein Organspendeausweis für Kinder? Ist sowas moralisch vertretbar?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde es sehr begrüssen,wenn jeder, auch kinder einen organspendeausweis hätte. selbstbestimmung gibt es bei kinder woweit ich weiß jedoch erst ab 14jahren,vielleicht können die eltern einfach auf dem organspendeausweis ihr einverständnis erklären

Ein Rat an jeden, der sich über Organspende Gedanken macht: Sprecht mit Leuten darüber, die das ganze Prozedere bei einem Angehörigen miterlebt haben! Der Mensch ist noch nicht tot, wenn das Gehirn nicht mehr arbeitet. Es werden sogar noch Schmerzmittel gegeben. Außerdem wird ein sanfter Tod genauso unmöglich, wie ein sanfter Abschied von den Hinterbliebenen. Dazu gibt es ein Buch: Renate Greinert: Organspende - nie wieder, ...aber auch im Internet viele Erfahrungsberichte und Reportagen zu diesem Thema!

Wenn eines meiner Kinder durch einen Unfall sterben würden und die Möglichkeit bestehen würde, deren Organe einzusetzen. um einem anderen Menschen zu helfen, weiterzuleben- ich würde es tun. Weil damit mein Kind nicht umsonst gestorben ist, Teile von ihm leben in einem anderen Körper weiter, das wäre mir ein unendlicher Trost und würde mit über den Verlust hinweghelfen. Und der Körper vergeht, also warum nicht nutzen???

Gehirntumor diagnostiziert. Darf man sich bei einer OP alle Organe entnehmen lassen und dann spenden, selbst wenn man daran stirbt?

Hellouu :D also bevor Fragen auftreten möchte ich kurz meine Frage erklären: Es geht einzig und allein um eine Geschichtsfotsetzung eines Romans und nicht um einen echten Fall!

Kurzer Einblick:

Es geht um eine 24 jährige Frau bei dem ein Gehirntumor diagnostiziert wurde. Ihr bester Freund würde ohne ein Spenderherz nicht mehr lange überleben können und deshalb beschließt sie sich alle intakten Organe entnehmen zu lassen und dann nach entnahme des Herzens im OP zu sterben. (hört sich etwas komisch an aber ich glaube ihr wisst was ich meine :D)

Darf man also, wenn es der einzige und letzte Wille ist, nach der Diagnostizierung eines Gehirntumors bestimmen, dass einem bei einer OP alle Organe entnommen und gespendet werden? Also Herz, Lunge, Nieren, Leber etc.?

Man stirbt quasi an der OP und nicht am Tumor selbst.

Ist dies rein rechtlich gesehen überhaupt erlaubt wenn es der freie Wille des Patienten ist?

Danke für eure Antworten!

Melly

...zur Frage

ORGANSPENDEAUSWEIS-Organe nur an Kinder

Ich möchte unbedingt das meine Organe nach meinem Tod genutzt werden, wenn sie Menschenleben retten oder bessern können, auch keine Frage welche, da ich nicht mehr schön aussehen muss nach dem Tod, will verbrannt werden, wieviel noch zum verbrennen da ist spielt ja keine Rolle.

Was ich allerdings vermeiden möchte ist, dass meine Körperteile in einem Nazi oder Terroristen ihr Zuhause finden, wenn sie anderwaltig sicher besser aufgehoben sind!

Nun zu meiner Frage: Wenn ich auf dem Ausweis bei ANMERKUNGEN/ BESONDERE HINWEISE 'Nur an Kinder!' hinschreibe, wäre das eine nützliche Lösung? Andernfalls vielleicht das letzte ankreuzen (Über JA oder NEIN soll dann folgende Person entscheiden:...) und dieser Person nenne ich mein Anliegen oder vielleicht BEIDES? Können Kinder außerdem überhaupt die Organe Erwachsener aufnehmen? Und vor allem: in wiefern sind die rechtlich verpflichtet sich daran zuhalten, bzw. es nachzuweisen sich dran gehalten zu haben?

Ich möchte es wenigstens versucht haben, und Kinder haben es IMMER verdient.

Ich hoffe hier gibt es einige die mein Anliegen begreifen.

Herzlich grüßt euch SAPHO, limitless PEACE <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?