Wie singe ich leiser mit der Kopfstimme?

2 Antworten

Stimmbildung können Sie nur mit einem Gesanglehrer an der Musikschule machen. Sie können sich selbst nicht hören und korrigieren.

Mit Ihnen zusammen wird er auch herausfinden, in welche Richtung Ihre Stimme entwickelt werden kann und wie.

Ich würde sagen: Nimm Gesangsunterricht. Das kann Dir niemand kompetent aus der Ferne beantworten. Und die Stimme ist ein sehr empfindliches Instrument ;-)

Hohes G singen ohne zu Pushen als Mann im Falsett? (Tenor)?

Ich singe schon seit einigen Jahren und ein Gesangslehrer sagte mir ich sei ein Tenor. Und wenn ich in der Kopfstimme singe, kann ich bis zu A5 singen. Das einzige Problem ist, wenn ich so hoch singe, push ich meine Stimme sozusagen hoch und das klingt auch richtig laut, wenn ihr wisst was ich meine. Ich kenne Sänger, die z.B G5 ziemlich leise im Falsett singen können, ist das wegen ihren hohen Stimmumfang, Technik oder Übung?

...zur Frage

Meine Stimmlage ?

Also ich singe jetzt schon seit einer langen Zeit (bin selber 21) und bin mir nicht sicher, ob ich eher ein bariton bin oder sogar schon in den Bereich Tenor übergehe. Allerdings über ich nur für mich und ohne Unterricht. Meine Sprechstimme klingt eher hoch aber während dem Singen kann ich sehr tiefe Töne gut singen...bei hohen Tönen werde ich aber meistens laut und voluminös (und oftmals auch rau in der Stimme). Zum Beispiel kann ich fast jeden Song von Robbie Williams oder auch Ed Sheeran singen, jedoch muss ich manchmal echt anstrengen. Mein Falsetto klingt aber bei z.B bei Sheeran Songs oftmals eher leise und nicht so klar...komme aber mit dem Falsetto und der Kopfstimme relativ hoch aber das klingt einfach noch nicht so gut.

...zur Frage

singen- Kopf und Bruststimme

Hey liebe Community Mitglieder :)

Ich beschäftige mich schon seit längerem mit Singen. Mein Problem ist das ich die Brust Stimme nicht wirklich behersche. Also ich weis nicht genau wie ich sie einsetzen soll und wieso man lieber Brust und Kopfstimme benutzen sollte.

Ich habe schon viel im Internet gesucht und öfters gelesen dass man ein "o" ganz tief singen soll und dann immer höher singen soll bis man einen Bruch hört. Das soll dann der wechsel zwischen Brust und Kopfstimme sein. Aber wenn ich das mache höre ich einfach keinen Bruch oder ähnliches.

Manchmal wenn ich zu lange singe bekomme ich Halsschmerzen. Was mache ich da falsch? Ich singe eigentlich nur in der Kopfstimme >> glaub ich. Mir wurde auch gesagt das ich unglaublich hoch singen kann. Aber mit tiefen tönen hab ich Probleme.

Wie ich das alles verstanden habe ist die Bruststimme die tiefe stimme? Also die tiefen Töne. Und die Kopfstimme die hohen Töne. Aber wenn ich nur hohe Töne singe dann brauch ich die Bruststimme doch nicht oder?

Danke für eure Antworten :)

LG

...zur Frage

Gute Übungen zur Kopfstimme

Hallo an alle :) Also ich wurde in unserem Chor als 2. Bass zum 2. Tenor verdonnert, weil wir nur noch einen 2. Tenor mehr haben ^^ Daher ist mein neuer Stimmbereich genau im Wechsel zwischen Normaler und Kopfstimme, was ziemlich anspruchsvoll sein kann, wenn man so etwas lange nicht mehr gesungen hat. Nach einiger Zeit im 2. Bass ist meine Kopfstimme aber etwas ungeübt geworden. Darum meine Frage:

Wer kennt gute Gesangsübungen zur Ausbildung der Kopfstimme?

Ich komme mit der normalen Stimme bis zum D hoch (D1), wobei ich bemerken will, dass dieses D kratzig kommt, wenn ich nicht gerade Selbstlaute wie "a" oder "o" zu singen habe ;)

LG Der Jan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?