Wie sind genau die Regeln, wann ein Tor ein Eigentor ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also eigentlich gilt es nur als Eigentor, wenn der Ball vom eigenen Spieler kommt oder dieser den Ball entscheidend abfälscht. Macht er ihn selber dummerweise rein = Eigentor, sollte klar sein. Wenn er aber einen Schuss sichtlich abfälscht, der sonst nicht rein gegangen wäre (oder jedenfalls nicht eindeutig ist) ist es auch ein Eigentor. Manchmal wird das trotzdem zuerst falsch gewertet, aber spätestens die FIFA / UEFA sollte im Nachhinein das Tor dann als Eigentor werten.

Hoffe ich konnte helfen.

Ich halte von den ganzen Diskussionen nichts. Aber da heute im Fußball die Statistiken gefühlt mehr zählen als der rollende Ball, nimmt man das wohl sehr ernst.

Ich persönlich halte es nur dann für ein Eigentor, wenn der Ball ohne die Berührung nicht ins Tor gegangen wäre. Ein abgefälschter Schuss, der noch leicht von einem Abrwehrspieler berührt wird, ist für mich immer noch ein Schuss des Angreifers.

Und ich halte es auch für sehr zweifelhaft, wenn man einem Spieler nach einem Abwehrversuch, bei dem er ohnehin kaum eine Chance hatte, noch ein Eigentor zuschreibt. Soll denn der Torwart lieber die Finger weglassen, weil er nicht als Eigentorschütze genannt werden will?

  • natürlich wird kein goalie jemals "die finger weglassen" - ist ne rethorische frage
  • aber deine aussage wann du es für eigentor hältst tönt sinnvoll
  • der spanische goalie hatte gegen ronaldo aber mehr als gute chance - er machte n patzer
  • aber bei schweiz - schweden wär ohne abfälschung der ball wohl nie ins tor, da direkt auf goalie zugeflogen kam - daher ist das für mich n eigentor
  • nur dann für ein Eigentor, wenn der Ball ohne die Berührung nicht ins Tor gegangen wäre ... ja, so soll es sein
0

Ich schätze mal wenn ein Spieler der eigenen Mannschaft den Ball regelkonform hinter die Linie des eigenen Tors befördert...

nutzlose "antwort" - lies doch erst die frage ganz durch

0

So einfach es klingt ist es ist es aber... Wenn der Schiri es anders gesehen haben will... der Schiri hat immer recht (kann auch mal kulanter gewesen sein...)

1

Wenn der Schiedsrichter den Ball ins Tor schießt, zählt es trotzdem. Stimmt das?

Sehr geehrte Community, wenn dies stimmt, wäre es ja unfair. Da könnte ja jeder Schiedsrichter beim Tor warten, und wenn man ihm den Ball zupasst, braucht er ihn nur mehr ins Tor zu kicken. Oder wie seht ihr das?

...zur Frage

Darf ein Schiedsrichter in der Nachspielzeit das Spiel abpfeiffen während der Ball mit einem Weitschuss aufs Tor fliegt?

so dass der Ball erst nach dem Pfiff im Tor landet und damit nicht zählt ?

...zur Frage

Darf man beim handball beim einwurf direkt ins Tor werfen?

Also zählt das Tor wenn ich beim Einwurf dirkt ins Tor werfe ohne das irgendwer den Ball berührt hat?

...zur Frage

Ist es erlaubt, wenn der Torwart den Fußball unter sein Trikot stopft und dann damit ins gegnerische Tor läuft?

In seinem eigenen Strafraum darf der Torwart den Ball ja mit den Händen spielen. Angenommen, er stopft sich dort den Ball unter sein Trikot oder in die Hose und rennt dann damit über den Platz ins gegnerische Tor. Ist das erlaubt und zählt das als Tor? Hat das schon mal ein Torwart so gemacht?

...zur Frage

muss ein ball im tor liegen bleiben damit es zählt?

...zur Frage

Eine Frage zur Torvorlagen?

z.B eine Torvorlge ist doch wenn man einen Pass spielt und der Mitspieler mit einer Ball Berührung Tor macht oder mit zwei dann zählt es ja als eine Vorlage aber was ist wenn man dann einen Pass bekommt und dann z.B 2 Sieler austrickst und dann Tor macht zählt des dann als eine Torvorlage ??? Und bitte nicht denken das ich dumm bin oder so spiel selber im Verein oder besser gefragt wenn ich jemanden dann Pass gebe und wie viele Ballberührungen hat er dann bis zum Tor damit ich dann eine Torvorlage bekomme ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?