Wie sind eure Sparmethoden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe folgende Methoden:

  1. Ich habe sowohl vermögenswirksame Leistungen, bei mir einen Bausparvertrag, als auch Riester, bei mir ein gemsichter Fonds sowie das ach so verpönte Sparbuch.

  2. Ich habe einen Nebenjob...der Lohn davon geht direkt aufs Sparkonto.

  3. Ich habe einen Dauerauftrag, 3 Tage nach Gehaltseingang geht eine festgelegte Summe aufs Sparkonto. Etwa 1 Woche vor Monatsende schaue ich, was ich noch habe, behalte mir einen festen Betrag für meine Ausgaben, was drüber liegt schiebe ich aufs Sparbuch weg.

  4. Mindestens 1x im Jahr, in der Regel im August/September, überprüfe ich ALLE meine Verträge auf Einsparmöglichkeiten. Strom, Telefon, Versicherungen etc... zum einen hole ich mir Konkurrenzangebote, zum anderen gehe ich DANN an meinen jeweiligen Vertragspartner und handle über die Konditionen.

So habe ich jetzt bei PC, Telefon UND Handy (ein Anbieter) die monatlichen Kosten gut drücken können UND bekomme dazu noch ein neues Handy! Unterm Strich bin ich fast 30€ im Monat günstiger bei weg ohne Zuzahlung auf das neue Handy...ich MUSS ja nicht das neueste Modell haben, das hätte eine satte Zuzahlung gefordert.

Dito beim PKW. Hab mir jetzt nach 13 Jahren erstmalig wieder was eigenes gekauft. Und "meine" Versicherung, wo ich die Haftpflicht und Hausrat habe, war bereit, mir von Beginn an 75% SF zu geben...alle anderen boten 100% an. Tja, macht auch wieder einiges aus. UND ich weiss, dass "meine" Versicherung zwar nicht die "billigste" ist, aber bislang hat auch im Schadensfall alles gepasst.

Und so gehe ich auch sonst vor! ich kaufe überlegt ein. Bin also im Schnitt 2x die Woche im Discounter...wobei ich VORHER im Internet die aktuelle Angebote einsehe und danach die Einkaufsliste schreibe!

Bei "größeren" Anschaffungen überlege ich dreimal, ob ich das auch wirklich brauche oder nur "haben will", dann wird verglichen und dann erst geholt. Ich schaue dabei nicht nur auf die Anschaffung, sondern auch auf Folgekosten...was wenn zB was repariert werden muss?

Unterm Strich lege ich so zwischen 1650 und 200€ aufs Sparbuch im Monat, dazu kommen die 250€ aus dem Nebenjob.

Wenn nun meine Töchter was brauchen für das Gym oder am PKW muss was sein (in 3 Monaten neue Winterreifen samt Felgen) habe ich genug auf der Seite dafür.

Super Antwort. Genau sowas wollte ich wissen :-) Riester, Bausparvertrag und betriebliche Vorsorge habe ich auch noch sazu. Habe ich nicht geschrieben, fällt mir gerade auf..

0

Ich mache es ähnlich wie du: was an Ende eines Monats übrig bleibt, wird auf die hohe Kante gelegt. Allerdings bin ich nicht so verbissen wie du, sondern belohne meine Sparsamkeit auch hin und wieder, indem ich mir etwas gönne. Wenn du auf ein festes Ziel hinarbeitest - in deinem Fall eine Immobilie - dann bist du so auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Aber belohn dich ab und an, dann hast du später Spaß an deiner Immo UND kannst auf die tapfere Zeit gelassen zurück blicken, in der du zwar gespart hast, dir dein Leben aber trotzdem schön gestaltet hast. Das Leben besteht ja nicht nur aus Arbeiten und Sparen! :-)

Tja, mit dem "neuen Auto" hast Du natürlich eine zentrale Stellschraube etwas ungünstig gestellt.

Auto ist einer der größten Kostenfaktoren und lässt große Möglichkeiten durch Abschaffen, Ersetzen durch ein gut erhaltenes Älteres (für das man auch keine Kasko braucht) - allerdings wäre beim Verkauf nach einem Jahr erst mal ein saftiger Wertverlust zu verschmerzen.

Auto ist ja neben Wohnung/Haus so mit der größte Kostenfaktor den man sich so zulegen kann. Ich muss hier jedoch sagen das ich mir einen Gebrauchtwagen (Leasingrückläufer - Super Zustand) für einen guten Preis gekauft habe. Dies war auch notwendig da ich täglich zur Arbeit 25 km Hin- und Rückweg zurücklege. Das neue Auto ist nun ein Diesel. Mein altes Auto (Polo und Benziner) bin ich 8 Jahre gefahren bis er so abgerockt das der Verkauf dann wirklich sein musste um wenigstens noch ein paar Euro für das Auto zu bekommen.

Klar die Anschaffung war ein großer Batzen. Jedoch spare ich durch das Auto im Alltag Geld.

0

Was möchtest Du wissen?