Wie sind die Zukunftschancen im Bereich Bank und Finanzdienstleistungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du wirklich interesse hast an der Finanzberatung, dann geht an einer Ausbildung zum Bankkaufmann in einer Bank kein Weg vorbei. Alles andere kannst Du in die Tonne werfen. Eine Ausbildung zum Bankkaufmann dauer 3 Jahre und da lernst Du alles mögliche kennen was Du für eine quallifizierte Beratung am Kunden brauchst. Vergiß Strukturvertriebe wir die DVAG. Das ist nur eine Möglichkeit ohne Ausbildung in die Finanzwelt einzusteigen und Kunden, die Verwandte und Bekannte sind, für die DVAG anzuwerben. Mit einer qualifizierten Beratung hat das nichts zu tun. Viele von ihnen sind nur Schwätzer die Anwerber mit der angeblichen Ausbildung die die DVAG in ein paar Wochenenden bietet dazu bringen ihre Kontakte zu nennen, damit die DVAG dann ihre Verträge abschließen kann. Sind Deine Kontakte abgegraßt interessiert sich kein Schwein mehr für Dich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze die Zukunftschancen als gut ein. Ich bin besonders begeistert von der Allfinanz- und Vermögensberatung, wie es die DVAG betreibt.
Bist du eher an einem Studium oder an einer Ausbildung interessiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrisspacey
02.02.2017, 19:57

Studium...

0
Kommentar von chrisspacey
02.02.2017, 19:58

Bin grad noch in der 11

0
Kommentar von christl10
02.02.2017, 20:03

Die DVAG ist ein Strukturbetrieb. Viele von denen die sich Finanzberater nennen haben in ihrer beruflichen Vergangenheit ganz was anderes gemacht, wie Mechaniker oder Koch oder ähnliches und sind von einem der DVAG angeworben worden um seine Kontakte preis zu geben, damit der Finanzberater der DVAG seine Verträge mit denen abschließen kann. Sind die Kontakte abgegrast, wird der neu angeworbene auf sich selbst gestellt gelassen und gibt sehr schnell den nageblichen Beruf des Finanzberaters wieder auf.

Viele der DVAG sind gar nicht Qualitiziert sich Finanzberater zu nennen. Sie haben nur gernifügige Kenntnisse über Vermögens und Finanzprodukte und argumentieren mit Schlagwörter die sie in Wochenendsemiaren beigebracht bekommen. Von der eigendlichen Finanzmaterie haben sie keine Ahnung. Man kann nicht mit ein paar Wochenendseminaren sich Finanzberater nennen. Eine Ausbildung zum Finanzberater dauert Jahre und nicht nur ein paar Wochenenden. Daher laß Dich nicht von den Finanzlaien beeindrucken und bleib denen lieber fern. Nicht umsonst lernen Bankkaufleute ihren Beruf 3 Jahre umd ich dann Bankkaufmann zu nennen. 

0

Da wir immer mehr auf Consulting oder Beratung / Vermittlung rausgehen, ist es sicherlich eine Option für die Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja,  im Großen und Ganzen haben die da es ja schon immer verstanden, Geld von wo auch immer abzuzocken - ob es sonst aufwärts in den nächsten Börsen-Hype oder abwärts in den Absturz ging !

Wie du dich da ethisch positionieren möchtest, wissen wir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ich das studieren sollte muss ich ja nich als Finazberater arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
02.02.2017, 20:28

Finanzberater kann man nicht studieren. 

0

Was möchtest Du wissen?