Wie sind die vorurteile gegenüber Zigeunern enstanden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diese Vorurteile entstanden dadurch, dass sich im 6.Jahrhundert nach Christus die anatolisch-zigeunischen Stammesbrüder in einem Ehrencodex geschworen haben nicht mehr länger einer festen Arbeit nachzugehen, sondern durch Raubzüge ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Heutzutage wird diese Methode auch von vielen anderen Bevölkerungsgrupppen praktiziert (s. Artikel über albanische Vorfahren)

Es ist das Übliche: Nahezu ausnahmslos entstehen Vorurteile aus Nichtwissen. Die Zigeuner waren ein "Volk", von dem man nicht viel wusste, weshalb es als fremd und somit böse angesehen wurde. Da man nicht wusste, was passiert, wenn man sich auf sie einlässt, hat man den Kindern zum Beispiel gesagt, sie sollen nicht mit ihnen reden sonst klauen sie dich. Somit wollte man die Kinder schützen und die Vorurteile sind entstanden. Meistens sind diese vollkommen haltlos, aber damals wie heute gibt es dieses Phänomen

Hoffe ich konnte dir helfen.

Hatte einen Vortrag über Zigeuner in Spanien und kann es nur bei denen sagen: Die Zigeuner in Spanien wurden halt diskriminiert, weil sie keine Einheimischen waren, man gab ihnen keine Arbeit und sah sie als etwas Schmutziges an. Heute sind viele arm und leben in Zigeunerviertel. Und weil sie arm sind fangen sie an zu klauen und zu betteln und alles für Geld zu machen. Also insofern ist es kein Vorurteil, weil es leider nach wie vor bei vielen wahr ist.

Diese Vorurteile hängen diesen Menschen seit Jahrhunderten an. Dabei ist selbst der Begriff Zigeuner Teil davon.

Diese Vorurteile sind aus der puren Wahrheit entstanden

Mit der Entstehung der Augen.

Was möchtest Du wissen?