Wie sind die Merowinger an die herrschaft gekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dieser Link dürfte für dich das Richtige sein:

http://www.odiehome.de/Merowinger.html

Afghano 19.06.2011, 00:12

Danke für die Seite sie ist euserst Hiflreich und auch den anderen .. Danke :)

0
Afghano 19.06.2011, 00:12

Ich Liebe Die Gute Frage Seite :D

0

Die Merowinger waren in der spätrömischen Zeit (4. Jhrh.) Clanchefs von westfränkischen Sippenverbänden, die durch den Druck der Völkerwanderung in den Machtbereich des - allerdings zerfallenden - römischen Imperiums gedrängt wurden. Wenn diese Verbände nicht aktiv vom SPQR bekämpft wurden, versuchte Rom, sie für sich zu gewinnen und teils in dünner besiedelten Gebieten ansässig zu machen, im Gegenzuge aber Schutz- und Kriegsdienste von ihnen einzufordern - Waffen gegen Land! In dieser Atmosphäre gelang es einigen Häuptlingen, sich von lokalen zu überregionalen Größen zu profilieren. Von Faramund sagt man, er sein lediglich eine mythische Gestalt gewesen. Childerich I. aber ist sicher zu verorten. Er begründete Ausgangs des 5. Jahrhunderts das Geschlecht der Merowinger, benannt nach seinem Vater Merowech, das letztendlich von seinen Hausmeiern, den späteren Karolingern dreihundert Jahre später abgelöst wurde, nachdem es zum Schluß nur noch auf Ochsenkarren repräsentativ durch die Lande gekarrt , hernach aber entweder umgebracht oder in Klöstern entsorgt wurde.Natürlich gebe ich meinen Vorrednern Recht: Die Merowinger kamen durch ungehemmte Gewalt und listenreiche Intrigen an die Macht und konnten sich mit ebenjenen Methoden dort auch dreißig Dekaden lang halten. Das ist ein ubiquitäres Prinzip, das nicht nur auf die Söhne und Töchter Merowechs zutrifft. Die Sache ist aber noch etwas komplexer. Auch ernste Versuche einer frühstaatlichen Ordnung ist auf die Merowinger zurückzuführen. Man beachte nur die Lex Salica. Mehr dazu findest Du sehr gut beschrieben auf http://de.wikipedia.org/wiki/Merowinger und den in diesem Artikel verlinkten Schlagworten.Herzliche GrüßeKotofeij K. Bajun-Preußischer Landbote-

Bruno47 19.06.2011, 11:07

Die LEX SALICA ist germanisches Stammesrecht, das in lateinischer Sprache aufgezeichnet wurde.

0

Das kann man in jedem Lexikon nachlesen oder auf Google eingeben. Jedenfalls waren das die Salier und der Enkel von Merowech(Namen!) hat alle Kleinkönigreiche und die römische herrschaft beseitigt, er hieß übrigens Chlodwig I(ca.455).Aber schon 638 durch innerfamiliäre Zwistigkeiten ging das Reich an deren Hausmeier, Pippin d.Jüngere über und die Karolinger waren am Zug. LG

brutalität, mord, totschlag

Was möchtest Du wissen?