Wie sind die Lebensumstände heute in Jerusalem?

5 Antworten

1.) Kommt darauf an, wieviel Geld man hat. 2.) Jerusalem gehört heute faktisch zu Israel, völkerrechtlich gehört die Altstadt zum "Westjordanland", von Israel besetzt. 3.) Die Stadt ist nicht mehr geteilt (wie früher zw. Israel und Jordanien), aber geteilt in verschiedene Stadtviertel mit unterschiedlichen Bewohnern (religiös, herkunftsmäßig, finanziell).

Man kann Unterscheiden zwischen dem Westteil und dem Ostteil (die Klagemauer und Altstadt sind im Ostteil). Auch kann man sagen das in bestimmten Stadtteilen fast nur Juden oder Araber leben. Die Stadt ist aber nicht geteilt man kann also ueberall hin. Wie die Menschen dort leben? Ganz normal in Wohnungen und Haeusern, leider zaehlt Jerusalem zu den verhaeltnismaessigen aermeren Staedten in Israel. Aber ist sehr Romantisch (empfinde ich zumindest so).

Die Lebensumstände in Jerusalem sind ziemlich normal, nur dass die Häuser schlecht isloliert sind, also ist es im Winter ziemlich kalt.

Es gibt dort einkaufszentren, Busse, eine Strassenbahn, viele Touristen, eine schöne Altstadt, interessante Museen.

Ja, die Stadt ist de facto geteilt, aber nicht unbedingt mit Mauern und Trennzäunen. Deshalb muss man eventuell aufpassen, wo man hingeht. Wenn man im falschen Viertel in die falsche Richtung abbiegt, kann es sein, dass man plötzlich sehr unwillkommen ist, und das ist nicht unbedingt sehr angenehm.

Was möchtest Du wissen?