Wie sind die Jobperspektiven und das Prestige bei einem Geographiestudium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gibt es auch für die Zukunft reichlich Perspektive.

Denk nur an die Entwicklungen im autonomen Fahren. Nicht, daß du Karten erstellen wirst, aber die Verkehrsplanung ist so ein typischer Arbeitsbereich von Geographen.

Geographen sind Generalisten mit der Fähigkeit, sich in ganz vielen Feldern spezialisieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es gibt dazu auch eine Ausbildung zum Geomatiker/in. Die Chancen wurden Dir von Michi und Hans sehr gut erklärt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, im Beruf selber sind Jobs vor allem Lehrer oder sehr seltene andere Jobs (Meteorologe oder Geologe meinst du ja nicht, oder?)

Es ist eine gute Basis, aber viele enden mit einer weiteren Ausbildung (z.B. MBA) irgendwo in der Wirtschaft...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl bei Berufschancen als auch beim Prestige rangiert das Geographiestudium weit unten. 

Allenfalls bei einer Spezialisierung und INTENSIVEN Einarbeitung in Geographische Informationssysteme (GIS), Geoinformatik, Landschaftsvisualisierung und Fernerkundung gibt es Berufsperspektiven. Dafür braucht man aber eine starke Affinität für IT, Informatik / Programmieren.

Geographie als Zweit- oder Beifach für das Lehramt, am besten in Kombination mit Naturwissenschaften und Mathematik oder Mangelfächern wie Latein, Musik und Kunst, ist natürlich auch eine Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was im Zusammenhang mit dem GPS steht erfordert die Hilfe von fähigen Geografen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?