Wie sind die Fristen für Arbeitnehmer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen gelten die gesetzl. Kündigungsfristen, jedoch sind die Kündigungsfristen im Arbeitsvertrag einzuhalten, wenn diese nicht gegen gesetzliche Vorgaben verstoßen.

Längere Kündigungsfristen als die gesetzliche Mindestvorgabe sind jederzeit möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfenschuh
04.11.2016, 18:07

Es geht ja nicht darum, ob längere Fristen zulässig sind. Die Frage ist doch: Gilt eine Vereinbarung im Mitarbeitergespräch als "nachträgliche Vertragsvereinbarung" bzw. als "Zusatzvereinbarung zum Vertrag".

0

eigentlich gelten die im Arbeitsvertrag festgelegten Kündigungsfristen für beide Seiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noname68
04.11.2016, 13:53

falsch, kein vertrag hebelt gesetzliche bestimmungen aus

0

siehe § 626 BGB (google hilft) für dich günstigere/längere fristen sind in orndung, kürzere sind unzulässig/nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
04.11.2016, 13:51

Hier geht es darum, dass für den Arbeitnehmer eine längere als die gesetzliche Frist gelten soll.


0

Was möchtest Du wissen?