Wie sind die Erfolgsaussichten bei einer Krebsbehandlung mit Hyperthermie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Hyperthermie ist deshalb umstritten, weil sich viele unseriöse Anbieter auf diesem Feld tummeln. Aber es gibt in Deutschland 14 meist universitäre Zentren, die Hyperthermie auf wissenschaftlicher Grundlage betreiben. Allerdings werden damit leider erst Tumoren in fortgeschrittenen Stadien behandelt. Bei Brustkrebs also nur Brustwandrezidive. Die Hyperthermie muss immer (!) zusammen mit Strahlen- oder Chemotherapie verabreicht werden - alles andere ist unseriös. Denn das Prinzip dieser Behandlung besteht darin, dass die Wärme die Tumorzellen für die Chemo- oder Strahlentherapie empfindlich machen und die Durchblutung im Tumor verbessern, sodass die Standardbehandlungen besser wirken können. Und das tun sie auch. Die letzte Brustkrebsstudie von Prof. Ellen Jones (Duke University US) hat ergeben, dass mit Hyperthermie dreimal so viele Patientinnen mit wieder aufgetretenem Brustkrebs geheilt werden konnten als nur mit Strahlentherapie alleine. Nähere Informationen und eine Aufstellung der Kliniken, die Hyperthermie nach wissenschaftlichen Richtlinien anbieten, sind unter folgender Webadresse zu finden: http://www.hyperthermie.org

Ein weiser Arzt würde sagen: das kommt drauf an. Auf den Entwicklungsstand, Größe, Lage des Krebses. Auf die Person selbst und vor allem ihre Einstellung zur Behandlung. Diese Form wird selten gewählt. Mir sind keine Studien zu dieser Form bekannt.

Es gibt Fälle in denen diese Art der Behandlung geholfen haben soll. Studien hierzu habe ich bisher auch nicht ausfindig machen können.

Als Alternative schau dir doch bitte folgende Seiten an: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/tumorwachstum_aid_132337.html

Und das Buch:
Eine Welt ohne Krebs. Die Geschichte des Vitamin B17 und seiner Unterdrückung von G. E. Griffin

Geh mal auf folgende Seite: http://www.bonner-onkologen.de/html/behandlungen.html Das ist eine sehr gute onkologische Schwerpunktpraxis, die auch erstklassig informiert, selbst wenn man dort nicht Patient ist.

Theoretisch soll die gezielte Übererwärmung dieKarzinombildung stoppen können. Das ist die Überzeugung der Naturheilmedizin. Bei mir in der Familie hat es in einem Falle von Brustkrebs jedoch nicht geholfen.

Die Behandlung ist immer noch sehr umstritten.

Was möchtest Du wissen?