Wie sind die Berufsaussichten für einen Handelslehrer mit zweitfach Geschichte?

2 Antworten

Beinahe jeder dritter Lehramtstudent (das ist natürlich nur eine Schätzung meinerseits) studiert als Zweitfach Geschichte. Ich bekomme das selbst sehr gut mit, da ich Geschichte studiere und sehrviel mit Lehramtstudenten zu tun habe.

Ich halte deine Chancen für sehr gering, dass du nach deinem Studium mal wirklich als Geschichtslehrer arbeiten kannst. Hingegen werden Lehrer für naturwissenschaftliche Fächer wie Chemie oder Biologie gesucht.

Vielleicht überlegst du dir ja deine Auswahl nochmal. Aber wenn es dich wirklich interessiert und dein Traum ist, dann kannst du es ja dennoch versuchen. Eine Alternative wäre natürlich auch lediglich nur Geschichte zu studieren. ;-)

Oh das ist cool! Ein Experte! Ich dachte vielleicht, dass die meisten, die Geschichte auf Lehramt studieren, für eine Regelschule studieren und dachte ich hätte vielleicht bessere Chance wenn ich auf eine Berufsschule gehe, denn dafür braucht man ja auch noch Berufserfahrung also eine Berufsausbildung oder ein einjähriges Praktikum. Nur Geschichte klingt gut, aber es gibt glaube ich kaum Jobs oder ?

0
@kevvi

Ich glaube auch, dass die Zahl der Lehramt-Geschichte Studenten, die später auf einer AHS oder BHS unterrichten deutlich höher ist. Aber generell ist Geschichte ein beliebtes Studium.

Was die Jobaussichten betrifft ist es halt so, dass es keinen wirklichen Job gibt, den man mit dem fertigen Studium ausüben kann. Jedoch kann man vielseitig unterwegs sein. Ausstellungswesen, Archive, Medien, Schulen ...

0

kennst du deine traumschule an der du gerne arbeiten möchtest?

dann rufe dort einfach an und frage. die freunen sich sicher.

du kannst auch bei der schulbehörte fragen und dich aber für berufschulen verbinden lassen.

Das klingt aber etwas naiv von dir. Glaubst du denn wirklich seine "Traumschule" kann ihm sagen, ob sie in x-Jahren einen Geschichtelehrer brauchen? Natürlich nicht.

0

Studium Lehramt - wie lange?

Aloha, ich studiere Geschichte und Mathe in Niedersachsen auf Lehramt und meine Frage: Wie lange wird dies ca. dauern? Was sind eure Erfahrungen, solltet ihr ebenfalls auf Lehramt studieren bzw. studiert haben?

...zur Frage

Geisteswissenschaften - schlechte Berufsaussichten?

Ich würde gerne mein jetziges - sehr zahlenlastiges - Studium der Wirtschaftsinformatik abbrechen und etwas Geisteswissenschaftliches studieren. Mein Dilemma? Die Berufsaussichten. Jeden Tag ändere ich meine Meinung. Eine Kombi von Philosophie/Geschichte wäre inhaltlich für mich ein Traum, aber dann kommen wieder die Zweifel durch. Ich will nicht später alle 5-6 Monate aufs Arbeitsamt rennen müssen, weil ich mich mal wieder nicht über Wasser halten kann. Dann denke ich an die ganzen Berufsaussichten mit meinem jetzigen Studiengang und rudere wieder zurück. Dann sitze ich wieder vor dem Vorlesungsskript und könnte wieder verzweifeln... Kennt jemand das Problem?

...zur Frage

Lohnt es sich Lehramt zu studieren?

Hallo Ihr :)

ich besuche gerade die 10 Klasse ( Gymnasium) und ich möchte gerne Lehramt studieren. ( Fächer: Sozialkunde oder Geschichte und Latein). Allerdings bekomme ich oft zu hören, dass es aktuell nicht gut aussieht um Lehramt zu studieren, da es einen großen Überfluss an Referendaren gibt. Meine Frage ist also ob ich eine Anstellung bekommen werde, wenn ich es studiere... Theoretisch ( :D ) wäre ich 2023/24 mit meinem Studium fertig. Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Lehramt länderübergreifend studieren?

Hallo! Ich werde nächstes Jahr mein Abitur in Bayern machen. Ich habe seit ein paar Jahren den Berufswunsch: Latein- und Englischlehrerin an Gymnasien. Ich spiele seit kurzem mit dem Gedanken, dies auch noch zu erweitern, z.B. durch Geschichte und/oder Sozialkunde. Kürzlich kam ich aber ins Grübeln, ob sich das noch realisieren lässt, da ich immer davon ausgegangen bin, ich studiere an der Uni in Würzburg, welche ca. 30 min von meinem Heimatort entfernt ist. Ein Studium woanders habe ich stets ausgeschlossen, doch an diesem Punkt bin ich mir jetzt unsicher. Ich hege nämlich mittlerweile den Wunsch, in Berlin studieren zu wollen. Nach dem Studium möchte ich indes nach Bayern zurückkehren. Allerdings müssten doch dann Probleme auftreten, da schulische Angelegenheiten Ländersache sind. Geht das denn, in Berlin Lehramt zu studieren und in Bayern dann zu unterrichten? Hättet ihr irgendeinen Ratschlag für mich parat? Falls jemandem andere Studiengänge oder Berufe einfallen für meine Interessengebiete, würde ich mich freuen, wenn er sie mir mitteilt: Latein, Englisch = allgemein Sprachen, Geschichte und Politik. Schöne Grüße und vielen Dank im Voraus :D

...zur Frage

Frage zu Romanistik Studium

Wenn ich Romanistik als Kernfach und Geschichte als Ergänzungsfach nehme, könnte ich dann Lehrer für Französisch un Geschichte werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?