Wie sind Computerwürmer aufgebaut?

1 Antwort

Um auf andere Computersysteme zu gelangen, verwenden Würmer meistens Netzwerkverbindungen. Ein Wurm kann sich z.B. als ordnungsgemäßer User in ein Computersystem einloggen und dann Befehle aufrufen, um sich selbst auf andere Systeme zu kopieren und dort zu starten. Allgemein verfahren Würmer dabei in folgender Weise:

--Suche nach anderem Computersystem (Überprüfung von Netzwerk-Konfigurationsdateien).

-- Versuche, Verbindung zu anderem Computersystem herzustellen.

-- Kopiere eigenen Code auf das andere System und starte die Kopie dort.

Dass Würmer eigenständige Programme sind und sich selbst auf anderen Systemen aufrufen können, ist ein wesentlicher Unterschied zu Viren, die ein Wirtsprogramm benötigen. Allerdings sind Würmer auch auf eine bestehende Verbindung zu anderen Computersystemen angewiesen. Würmer führen oft mehrere Versionen von Maschinencode mit sich, damit sie auch auf verschiedenen Rechnerplattformen laufen. Oder sie führen ihren Quellcode mit sich und kompilieren sich dann auf den neu befallenen Computern, so dass eine noch größere Anzahl von Systemen befallen werden kann - vorausgesetzt der Wurm findet einen geeigneten Compiler[7] auf dem zu befallenden Computersystem.

Vielleicht ist dieser Link hilfreich = http://www.vhs-internet.de/doc/Facharbeit.htm

Was möchtest Du wissen?