Wie sind Adelige entstanden in der Geschichte? Waren und sind sie bessere Menschen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über die Entstehung des Adels ist wenig bekannt. Alle vorindustriellen Hochkulturen bildeten eine Adelsschicht aus. Der Adel hob sich in der Regel zunächst durch einen höheren Einfluss auf das öffentliche Geschehen, in der Folge auch durch ein höheres wirtschaftliches Potential von der gesellschaftlichen Umgebung ab. Daraus ergab sich der Anspruch dieser Schicht, ihre (von ihnen ökonomisch abhängigen) Nachbarn auch militärisch und politisch zu führen. Im weiteren Verlauf konnte diese gehobene Stellung – unabhängig von der ursprünglichen ökonomischen Grundlage – erblich werden. http://de.wikipedia.org/wiki/Adel

Danke für deine gute und ernst gemiente Antwort!

0

Du hast Deine Frage doch schon sehr gut selber beantwortet! Ja, genau so funktioniert es überall in der Natur. Der Mensch ist nur deren Bestandteil und folgt instinktiv den Naturgesetzen. Im Tierleben kannst Du deutlich beobachten, daß die Herde immer einem Leittier folgt. Bei den Menschen kristallisierte sich der stärkste, tapferste und/oder intelligenteste heraus, welcher von seinem Stamm oder Volk zum Führer gewählt oder auf den Schild gehoben wurde, wie unsere germanischen Vorfahren es nannten. Solche Anführerfunktionen entwickelten sich später zum vererbbaren Adel, weil man glaubte, daß der Nachfolger eines fähigen Herzogs, Fürsten oder Königs, wohl die gleichen Qualitäten besitzen müßte. Gute und Böse wohnen jedoch beim Menschen nah beieinander und sind auf allen menschlichen Ebenen relativ gleichmäßig verteilt! Ich hoffe, mich verständlich genug ausgedrückt zu haben julisonne?

Ich denke das die entstanden sind weil sie Stärker und die Erfolgreicheren (Geschäftlich gesehen) waren.

Dass sie bessere Menschen sind, sieht man ja an solchen Hoheiten wie 'Prügelprinz' Ernst August von Hannover ganz deutlich... ;-)

Bessere Menschen? Bist du so naiv oder tust du nur so?

Was möchtest Du wissen?