Wie sieht vegane Altersversorgung aus, was wenn man selber nicht mehr kann und man ins Seniorenheim muss?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Altersplan sieht so aus, dass ich gesund leben will. Und das so lange wie möglich. Das schließt selbstverständliche eine vegane Ernähjrung von vornerein aus!

Aber wenn ich mir so den Artgenossen bei YouTube anschaue, dann möchte ich auf keinen Fall vegan leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Normalsterbliche ist die Ernährung im Altersheim für gewöhnlich ohnehin unzureichend. Zerkochter Kram, wenig Nährwert, viel Convenience, Unmengen an Zusatzstoffen (Supercocktail mit den ganzen Pharmas). Mitunter auch zu geringe Mengen.

Vegan bedeutet in so Heimen i.d.R., dass man einfach ersatzlos weglässt, was nicht vegan ist. Da ist dann Mangelernährung wirklich vorprogrammiert.

Aber vielleicht haben wir ja Glück, und bis wir einmal so weit sind, haben sich auch andere Angebote etabliert und - wir können Sie uns auch leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube es gibt noch keine statistik über veganer einfsch weil sie noch nicht so lange existieren.glückwunsch.wenn du ins altersheim kommst bist du bestimmt der erste studienteilnehmer!!!! 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht.

Muss man denn zwangsläufig im Alter ins Heim?

Du als veganer, wie ist das bei dir? Stellst du fest, dass du langsamer alterst? Welche Befürchtungen hast du? Siehst du deine moralischen Werte in Gefahr? Würdest Du protestieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub wenn du ins altersheim kommst,kannst du dich bestimmt nicht mal dran erinnern,dass du dich ab 25-30-40 entschieden hattest vegan zu leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?