Wie seht ihr deutschland in 20 jahren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn wir uns nicht ernsthaft um die Bevölkerung kümmern die Lebensumstände verbessern die Gesetzes Brecher im Bundestag einschließlich der Kanzlerin abstrafen,ich sage es ganz ehrlich wird es in 20 Jahren kein Deutschland mehr geben.Selbst die Assimilierten Ausländer kritisieren diese Zustände.

"Wo seht ihr Deutschland in 20 Jahren?"

In 20 Jahren werden in der Bundesrepublik höchstens noch 2 Prozent der Bevölkerung fehlerfreies Deutsch schreiben und sprechen können. Wer nicht mehr als 3 Fehler pro Satz fabriziert, wird zu den Spitzengruppen innerhalb der Deutsch-Leistungskurse gehören. Das Studienfach "Germanistik" wird mangels Nachfrage abgeschafft und durch "Kosmetik" ersetzt.

PeVau 22.02.2017, 10:03

... oder durch das Studienfach "Irgendwas mit Medien".

1

Habe gerade keine Glaskugel zur Hand.
Zukunft lässt sich nicht vorhesagen.

Es sei denn man heißt Altkanzler Schröder (SPD), erfindet die Agenda 2010 und sieht, dass Deutschland damit plan gegen die Wand fährt.
Oder Kanzlerin Merkel (CDU), die mit der Austeritätspolitik.

Ohne diese Poltik gäbe es heute die AfD nicht.

Die Wälder in Deutschland werden bis dahin ausgestorben sein, und die Ozonschicht existiert dann ebenfalls nicht mehr. Das ist ganz wichtig, davor wurden wir schon in den 80ern und 90ern gewarnt.

Ach ja, und irgendwas mit Flüchtlingen.

Felix8x 22.02.2017, 16:19

Endlich mal einer, der an die Natur denkt.

0

Wie sieht ihr deutschland in 20 jahren?

So ist es besser:

Wie seht ihr Deutschland in 20 Jahren?

Ich hoffe, bis dahin hast Du das verinnerlicht.

Mehr Ausländerkriminalität, Krawalle, importierte kulturelle Konflikte, mehr Unzufriedenheit innerhalb der angestammten Bevölkerung. 

Dann wird es irgendwann knallen, irgendwelche Nazis werden übergriffig, der Rassismus wird in aller Munde sein und darüber wird man die Probleme der Migration vergessen und unter den Teppich kehren, weil niemand damit assoziiert werden will. Das neue Kriminalitätsniveau und schlechtere Lebensqualität werden schließlich als neue unabänderliche Realität akzeptiert und irgendwelche Begründungen dazu fabriziert um sich nicht eingestehen zu müssen, dass das alles ein großer Fehler war, oder Gott bewahre noch den Migranten selbst die Schuld zu geben. Die übliche Tretmühle halt, man kennt es ja bereits.

Darüber hinaus: Wirtschaftliche Stagnation da hierzulande nicht im Ansatz genügend in Innovation und Bildung investiert wird. Bzw, in Bildung wird fehl investiert. Statt auf Qualität bemüht man sich hier möglichst viele eines Jahrgangs durchs Abi zu drücken, damit ja auch keiner auf den Gedanken kommen könnte dass jemand benachteiligt wäre, oder dass unser Schulsystem nicht optimal sei. Deutschland verliert seinen Vorsprung immer mehr, und so Schnarchnasen wie Merkel sind Schuld daran. Sie ist einfach nur daran interessiert den Status Quo zu erhalten. Zudem ist der Benzinmotor ein Auslaufmodell, der Technologiewechsel wird eine riskante Zeit für uns.

Ich denke, in 20 Jahren wird Deutschland voll mit Flüchtlingen sein und wir werden Zustände haben, wie man es schon aus einigen Städten kennt.

  • Frauen werden Vergewalltigt
  • Terroristen sprengen sich in die Luft
  • überfüllte Unterkünfte nicht nur für Flüchtlinge
  • mehr Gewallt
AnonymousizDa 22.02.2017, 00:15

Flüchtlinge = Gewalt ? was ist mit dir schief gelaufen? zu viel Bild gelesen?

4
Felix8x 22.02.2017, 00:24
@AnonymousizDa

Nein genau das nicht, ich sehe doch, was hier pssiert, LKWs fahren über Weihnachtsmärkte, Islamisten schießen einen ganzen Nachtclub nieder oder sprengen sich in die Luft.

Und die "unschuldigen" Flüchtlinge vergewalltigen Frauen und Kinder und benehmen sich insgesammt nicht so wie man es erwarten würde, wenn sie eine sichere Zuflucht bekäen würden.

Also ja, viele Flüchtlinge bringen Gewallt nach Deutschland.

Ja ich weis, es sind nicht alle und die fliehen doch vor sooo schlimmen Kriegen, das ist ja auch alles schön und gut (oder auch eben nicht) aber ich will jetzt auch ins Bett, da ich morgen etwas wichtigeres zu tun habe, als in meinen Augen "Verbrecher" oder "Kriminelle" in Schutz zu nehmen.

Egal was du jetzt noch schreibst, es wird dir nichts bringen, da es eine Frage zu meiner Meinung ist, und da ja angeblich keine Meinung falsch ist, ist auch meine nicht falsch. Also sieh zu, wie du wie Welt aktiver verbessern kannst und das ist nicht im Internet irgendwelche unsinnigen Kommentare abzugeben.

2
PastForever 22.02.2017, 00:22

Und wenn man nicht aufhört,sich seine Terroristen durch Kriege,und als Folge seine Flüchtlinge,selbst zu produzieren,dann hat man wohl auch nix Besseres zu erwarten.

Verbreitung der "westlichen Werte" durch Waffengewalt ==> dein Szenario

0
Felix8x 22.02.2017, 00:29
@PastForever

Es ging hier um die Meinung jedes Einzelnen und in meinen Augen bringen Flüchtlinge Gewallt nach Deutschland.

Ich selber führe in solchen Ländern kein Krieg und verkaufe auch keine Waffen an Terroristen.

Ich habe jediglich meine Meinung geschildert und die Meinung anderer interessiert mich in diersem Szenario nicht, da ich die Frage nicht gestellt habe. Also diskutiere bitte mit jemandem, der ausdrücklich danach verlangt und gestalte deine Kommentare etwas geordneter, sodass man genau versteht, was du sagen möchtest.

1
Schnoofy 22.02.2017, 06:40

Oh Mann, jetzt braucht man sich über gar nichts mehr zu wundern.

1

Wenn alles so weiterläuft: Ein von sozialen, religiösen und ethnischen Konflikten zerrissenes Gebiet, in dem ein Staat versucht, wachsende Parallelgesellschaften, immer aggressivere Clans und "die, die schon länger hier sind" zu überwachen, zu kontrollieren und Gewaltausbrüche zu beherrschen. Der Bildungsstand wird weiter absinken, die Innovationskraft der Wirtschaft ebenso. Das Jahr 2017 wird dann als die Ruhe vor dem Sturm angesehen: "Ja damals, das waren noch Zeiten."

Wie gesagt: Es liegt in unserer Hand - noch. 

Global gesehen kann man ja nichteinmal für 5 jahre vordenken! Es wird vieles davon abhängen was sich für Probleme insgesamt ereignen. Siehe die USA.

Auch wenn es langweilig klingt: Ich gehe davon aus, dass es in etwa so sein wird wie heute.

Der wertkonservative und föderal eingestellte Süden wird sich vielleicht vom zentralstaatlich-progressiv dnenkenden Norden getrennt haben, falls sich Schottland und Katalonien mit ihrem Ruf nach Selbstbestimmung durchsetzen konnten. Dann wird es vielleicht eben 6 oder 7 der deutschen Kulturnation zugehörige EU-Mitglieder Geben: "Deutschland",Luxemburg, die Schweiz, Österreich, Baden , Württemberg und Bayern.

Was möchtest Du wissen?