Wie sieht es mit meiner übernommenen Mieste vom Arbeitsamt, wenn mein Freund zu mir zieht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JA würde es als Bedarsgemeinschschaft ansehen und die 50:50 aufteilen.




Wie sieht es dann aus mit meiner übernommenen Miete?

Du solltest mit dem zuständigen Sachbearbeiter sprechen.

Aus dem "Bauch" würde ich davon ausgehen, ihr bildet dann eine Bedarfsgemeinschaft und das Einkommen des Freundes würden mit angerechnet.

Das würde dazu führen, Deine Ansprüche werden neu berechnet und Du erhältst entsprechend weniger.

Zudem solltest Du den Vermieter über den geplanten Zuzug informieren, weil der unter Umständen auch noch ein "Wörtchen" mitzureden hat.

Du mußt auf dem Amt angeben, sobald dein Freund bei dir wohnt,

Du bekommst dann nur noch die halbe Miete, die andere zahlt er. Ihr werdet im ersten Jahr nicht zusammengerechnet.

Er kann ja mal auf die Wohngeldstelle bei der Stadtverwaltung gehen, denn ca. 404,- müssen ihm noch bleiben wenn er seinen Mietanteil bezahlt hat.

Was möchtest Du wissen?