Wie sieht es mit kognitiven Fähigkeiten mit 50 im Vergleich zu 20 aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine ganz eigene erfahrung meinerseits: die merk- und lernfähigkeit hat zwar nachgelassen, aber die klarheit der gedanken und der sinn fürs wichtige haben deutlich zugenommen. Also mal keine sorge vorm alter, sofern du deinen geist bis dahin wach hältst :-) lg max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ToniKim,

mit den kognitiven Fähigkeiten sieht es sehr gut aus. Meine eigenen kognitiven Fähigkeiten sind sehr gut und ich bin wesentlich älter als 50 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "kognitive Fähigkeiten"!

Das Gehirn des 20jährigen dürfte leistungsfähiger sein, insbesondere lernfähiger.

Das Gehirn des 50jährigen arbeitet aber ökonomischer, filtert dank eines Fundus an Erfahrungen das Wesentliche aus einem Bündel unwesentlicher Informationen heraus und trifft die besseren Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurpurSound
25.06.2016, 18:39

Ganz meine rede! :-)

0

Manche nehmen ab (Sehen, Hören), manche bleiben etwa gleich (Tasten). Je nach Training. Wolltest du das wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToniKim
25.06.2016, 17:55

Die Frage ist über die Denkfähigkeiten)

0
Kommentar von valvaris
25.06.2016, 17:57

Ich hasse Latein ^^ Aber da sieht man die Entwicklung so langsam

1

Was möchtest Du wissen?