Wie sieht es mit der Wirtschaft von Japan aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Japan hat (bezogen auf das BIP) die höchste Staatsverschuldung der Welt. Die liegt bei etwa 10 Billionen US Dollar, das sind ca. 240% der BIP wenn ich mich richtig erinnere.

Die japanische Wirtschaft hatte Anfang der 1990er einen enormen Einbruch, der so schlimm war, dass die Japaner vom "Verlorenen Jahrzehnt" oder sogar "den 2 verlorenen Jahrzehnten" sprechen. Mitter der 2000er begann sich die Wirtschaft zwar wieder etwas zu erholen, aber das reicht lange nicht aus, um die hohen Schulden des Landes zu bezahlen.

Die Japaner importieren sehr viel, vor allen Dingen unglaubliche Mengen an Öl, da die Inseln keine natürlichen Vorkommen haben. Dazu kommen elektronische Geräte, Maschinenteile und medizinisches Zeug, eben alles, was die technisch vorgeschrittene japanische Wirtschaft zur Produktion braucht.

Die Exporte gingen nach der Krise der 90er aber extrem zurück. Davor hatte Japan jahrelang einen Wirtschaftsboom, der vor allem aus dem Export von Maschinen wie z.B. Autos, Robotern und hochwertigen technischen Geräten entstand. Ziemlich genau das Gleiche exportieren die Japaner heute noch, nur in wesentlich geringeren Mengen.

Mittlerweile druckt die Bank of Japan munter Geld gegen die Schulden, aber das hilft nicht wirklich. Vor ein paar Tagen wurden sogar Negativzinsen eingeführt: andere Banken zahlen jetzt dafür, ihr Geld bei der Bank of Japan einzuzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Japan hat Probleme, die mit den deutschen vergleichbar sind. Nur schlimmer.

Es ist die älteste Bevölkerung der Welt. Sie sind von Billiglohnländern umgeben, müssen alle Rohstoffe einführen.

Haben Staatsschulden nicht wie wir in Höhe von 80 % des BIP sondern über 200 % des BIP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sieht nicht rosig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?