Wie sieht es mit der Krankenversicherung für Schüler und gleichzeitig Kleinunternehmer aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

NIEMANDEN INTERESSIERT DER NETTO-VERDIENST!!!

Das würde dann unter kleinunternehmer-Prinzip laufen.

Wenn du nur mit Fitnessstudios abrechnest und nicht mit Privatpersonen kann ich dir nur davon abraten Kleinunternehmer zu sein. Du solltest dann auf jeden Fall zur Regelbesteuerung optieren, dadurch wärst du zum Vorsteuerabzug berechtigt.

Gibt es da einen bestimmten Satz den ich zahlen müsste oder gibt es da eine Sonderregelung?

Wenn das Studium klar im Vordergrund steht bist du hauptberuflich Student und damit pflichtversichert in der KVdS für ca. 80,- € im Monat inkl. Pflegeversicherung. Du darfst außerhalb der vorlesungsfeien Zeit nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Familienversicherung ist mit dem 25. Geburtstag beendet.

bezüglich der Krankenversicherung hat Kevin schon geantwortet.

Mich würde aber mal interessieren, was du darunter verstehst:

Ich werde eventuell auf 450€ Basis arbeiten gehen und nebenbei Training geben.

Um was für Training handelt es sich denn ?

Dir ist bekannt, dass du für viele Trainingseinheiten, einen Trainingsschein benötigst und außerdem im Schadensfall auch mit deinem Privatvermögen gegenüber deinen Schülern haftest.  Es sei denn, du hast die Möglichkeit eine entsprechende Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Was möchtest Du wissen?