Wie sieht es mit Beerdigungskosten als Nachlassverbindlichkeit aus?

3 Antworten

Halbieren ist nicht rechtens, da ja Deine Beerdigungskosten noch nicht bezahlt sind, nur die Grabstelle. Alles andere gehört zur Beerdigung Deines Mannes. Ich würde mich aber an Deiner Stelle auch lieber an einen Anwalt wenden (und die Kosten für den Anwalt auch von den Nachlassverbindlichkeiten abziehen!).

Nein, das kann er wohl machen, weil ja sozusagen vorgesorgt wird.

Aber nur die Grabstelle.

0

Dein Sohn sollte sich was schämen! Wenn es sich nicht vermeiden läßt, wirst du auch einen Anwalt brauchen, denn das Thema ist eine heikle Sache da brauchst du einen Fachmann.

Grabräumung meiner Eltern, wer übernimmt die Kosten,ich habe das Erbe ausgeschlagen?

Durch Bescheid der Friedhofsverhaltung erhielt Bescheid das Grab meiner Eltern (Mutter 1987 verstorben, Vater 2001 verstorben)) wegen Ablauf zu räumen. Ich habe das Erbe bei meinem Vater ausgeschlagen, aber Beerdigungskosten u.s.w. bezahlt. Ich bin finanziell nicht in der Lage die Gebühr zu zahlen,bin Rentnerin. Bin ich verpflichtet die Räumung zu zahlen,obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe? Danke

...zur Frage

Müssen Enterbte mit ihrem Pflichtteil die Beerdigung des Vererbenden bezahlen?

Hallo alle zusammen !

Ich habe zu folgender Situation eine Frage:

Meine Bekannte hat 4 Kinder...3 Töchter und einen Sohn. Der Sohn ist verstorben und hat 3 mitlerweile erwachsene Kinder hinterlassen. Meine Bekannte hat mit einem Testament die 3 Kinder ihres verstorbenen Sohnes (also ihre 3 Enkelkinder) enterbt.

Damit ihre 3 Töchter die Beerdigng meiner Bekannten nach ihrem Tod finanzieren können, hat meine Bekannte 10.000 Euro als Festgeld bei einer Bank angelegt. Diese 10.000 Euro sollen also komplett nur für die Beerdigung genutzt werden !

Im Gesetz gibt es die Regelung, dass die Erben die Beerdigungskosten der Verstorbenen aus dem Nachlass der Verstorbenen bezahlen müssen. Wenn der Nachlass größer ist als die Beerdigungskosten, können die Erben den übrig gebliebenen Nachlass tatsächlich als Erbe behalten.

Nun meine Frage:

Müssen die 3 enterbten erwachsenen Enkelkinder meiner Bekannten mit dem Pflichtteil, der ihnen per Gesetz aus dem Nachlass zusteht, die Beerdigungskosten der Bekannten auch mit bezahlen ? Im Grunde genommen sind sie wegen der Enterbung ja keine Erben mehr, erben wegen dem Pflichtteil tatsächlich aber doch mit ! Der Pflichtteil berägt 1.250 Euro. Diese 1.250 Euro hätten die tatsächlichen Erben ja zu wenig für die Beerdigung wenn die Enterbten mit ihrem Pflichtteil nicht auch für die Beerdigungskosten aufkommen müssen ...

Ich hoffe ihr konntet mich verstehen und DANKE euch schon mal vielmals im Voraus für eure Antworten !

...zur Frage

Erbe bei Hartz 4 + Insolvenz wie angeben?

Hi,

vor 3 Monaten ist meine Mutter verstorben, nachdem von dem Geld das Sie noch auf ihrem Konto hatte alle Kosten wie Grabstein und Beerdigungskosten abgezogen wurden sind 1736 Euro übriggeblieben die ich als Erbe ausgezahlt bekommen habe, es gibt noch 4 weitere Geschwister die ebenfalls die gleiche Summe bekommen haben. Nun bin ich in der Privatinsolvenz und bekomme Hartz 4. ich habe im Internet gelesen das die hälfte dem Insolvenzverwalter zusteht. Aber wie sieht das beim Arbeitsamt aus, da ich ja Hartz 4 bekomme muss ich die andere Hälfte dort melden oder muss ich den gesamten Betrag beim Arbeitsamt angeben oder gibt es einen Freibetrag, weiß jemand wie das genau abläuft?

Gruss Hellima

...zur Frage

Hallo, kann ich Beerdigungskosten von der Steuer absetzen trotz Auszahlung einer Lebensvers. und das ich das Erbe aus geschlagen habe?

...zur Frage

Grabstein verkaufen

Hat jemand schon mal den Grabstein von einer abgelaufenen Grabstätte verkauft? Wieviel kann man dafür verlangen? Auf welchem Wege kann man es anbieten - oder macht man so etwas überhaupt nicht? es handelt sich in unserem Fall um ein Doppelgrab mit Platte, Einfassung und einem Gedenkbuch, sieht noch "wie neu" aus, nur die Schrift müsste natürlich erneuert werden..... Die Stadt bzw. der Steinmetz würde das Grab zwar räumen, verlangen aber sogar noch Geld dafür.

...zur Frage

Fotos von Menschen auf ein Grab stellen?

Hallo!

Ich wollte wissen ob ihr es richtig findet Fotos von Menschen auf ein Grab zustellen die noch leben?

Mein Lebensgefährte ist im April verstorben und ich habe das Nutzungsrecht für seine Grabstätte. Nun gibt es viel Streit mit seiner Familie. Heute war ich auf dem Friedhof und habe gesehen das eine A4 grosses Foto( eine Acrylscheibe) von ihm und seiner kleinen Tochter an sein Grabstein gestellt wurde. Ich war total entsetzt davon. Vielleicht bin ich abergläubig...aber sollte man sowas machen? Fotos von Menschen die leben auf ein Grab zustellen??

Ich habe es erstmal hinter den Stein gestellt, weil ich das nicht möchte das ein Foto meiner Tochter da steht.

Wie seht ihr das??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?