Wie sieht es heute mit der Ketzerei aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wir - anders als im Mittelalter - heute in einer multikulturellen Gesellschaft mit den unterschiedlichsten religiösen Glaubensrichtungen leben, ergibt sich die Antwort auf Deine Frage eigentlich von selbst, zumindest, was die katholische Kirche anbetrifft. In anderen Religionen und Religionsgemeinschaften stellt Abtrünnigkeit aber nach wie vor ein schweres Vergehen dar, das unter Umständen verfolgt und mit Sühne oder Ausschluss aus einer sozialen Gemeinschaft bestraft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyxchen
06.02.2017, 14:44

Ja das schon, aber es ist auch viel mehr die Einstellung der Katholiken gemeint, wie die das denn sehen würden. 

Aber danke.

0

Der Begriff Ketzerei bzw. Häresie bedeutet in der kath. Theologie mW nach "Halbwahrheit", gemeint ist das Verfälschen der Heilsbotschaft und das Irreführen der Menschen. Im Mittelalter wurde es drakonisch geahnet, heutzutage wird der Heretiker bei Uneinsichtigkeit trotz guten Zuredens wohl einfach ausgeschlossen und der Kontakt in religiösen Dingen auf ein Minimum reduziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für die katholische kirche sind alle anderen religionen ketzerreligionen, denn sie bezeichnet sich als die alleinig seligmachende kirche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religiöse Sekten gehen mit Abtrünnigen um wie mit Ketzer.

Die neuen Ketzer sind die friedliebenden Intellektuellen in der ungebildeten populistischen Stammtischgesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manni94
06.02.2017, 14:53

"die friedliebenden Intellektuellen in der ungebildeten populistischen Stammtischgesellschaft sind Ketzer?"

Du meinst für die Stammtischgesellschaft sind friedliebende Intellektuelle Ketzer?





0

Was möchtest Du wissen?