Wie sieht es aus mit unterhalt für Kinder aus die zu hause rausgeflogen sind weil ein zusammenleben nicht mehr möglich ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn jemand volljährig ist, haben die Eltern kein Sorgerecht und dem
korrespondierend auch keine Sorgepflicht mehr. In ihner  Wohnung oder Haus haben Sie  das Hausrecht.

Sie können daher auch von dem Volljährigen verlangen, dass dieser auszieht. Er ist alt genug dafür. An sich gibt es hierfür auch keine Frist.

Soweit der Volljährige noch keine Ausbildung hat sind sie Ihm zum Unterhalt verpflichtet.

Hierbei muß vor Beantragung von Hartz 4 geprüft werden, ob Ansprüche wie Bafög oder Ausbildungsförderung realiesiert werden können.

Der Volljährige wird aufgrund seines Werdeganges dann aber wohl Hartz IV beantragen müssen, dabei sollte § 22 Abs. 5 SGB II
beachtet werden. Dieser lautet: "Sofern Personen, die das 25.
Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden Bedarfe für
Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung
des 25. Lebensjahres nur anerkannt, wenn der kommunale Träger dies vor
Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat. Der
kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn

1. die oder der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen
nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden
kann,

2. der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder

3. ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.

mari73 25.04.2016, 20:59

Vielen Sa

0

Du bist so lange deinem Kind Unterhaltsverpflichtet bis es eine Ausbildung hat. Ich würde sie zu Hause wohnen lassen, aber alle Extras ( WLAN etc) weglassen,

mari73 25.04.2016, 21:01

Zusammen leben funktioniert leider nicht mehr 

0
HalloRossi 26.04.2016, 07:05

Dann musst du ihr eine Wohnung bezahlen. Jedenfalls wenn sie sich weigert zu arbeiten

0

1.beim zuständigen jugendamt melden egal ob die sagen die sind dafür nicht verantwortlich .. die sind verantwortlich

  1. zur arge gehen und versuchen geld zu bekommen. klappt am besten mit einem sozialbericht vom jugendamt

  2. wenn man mit einem elternteil gut steht persönlich die unterhalts forderung klären und vom anderen elternteil unterhalt einklagen. sprich zum anwalt gehen und nachfragen wie das abläuft

  3. für die meisten zutreffend einen wohnberechtigungs schein besorgen

  4. günstige wohnung suchen und einziehen ;-)

Die Eltern sind unterhaltspflichtig, das kann man von denen fordern

Garfield0001 25.04.2016, 15:13

zwischen Pflicht und "sie zahlen" ist ja noch ein unterschied und hängt von den Finanzen der Eltern ab

1

den musst du auch bezahlen, wenn sie anspruch darauf haben

das spielt überhaupt keine rolle, wenn sie ansonsten unterhaltsberechtigt sind, zahlst du schön für sie

bist du das Kind, oder ein Elternteil?

Schreib mal bitte  etwas mehr darüber!

mari73 25.04.2016, 14:24

Bin Eltern teil , mein kind wird 20 , terrorisiert die Familie , macht zu zeit keine Ausbildung , nur ne Maßnahme von Arbeitsamt , und verlangt alles unmögliche

0
wilees 25.04.2016, 14:49
@mari73

s. mein vorheriger Text u. folgender

Zusammenfassung:
Ist das Zusammenleben von Eltern und Kind aus schwerwiegenden sozialen
Gründen unzumutbar, hat das Jobcenter die Übernahme der Kosten für
Unterkunft und Heizung zuzusichern. Das Kind kann dann auch ausziehen,
wenn es noch nicht 25 Jahre alt ist und keinen Unterhaltsanspruch gegen
die Eltern hat.

Und den Unterhaltsanspruch unter diesen Voraussetzungen würde ich juristische klären lassen. Auch unter der Hartz 4 Gesetzgebung müssen Eltern nicht alles erdulden.

1

Was möchtest Du wissen?