Wie sieht ein perfektes Passfoto (Bewerbungsbild) aus?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dezent geschminkt ist ok, bei Ohrringe keine große Hänger oder große Ohrstecker, eher kleinere, freundlicher Blick, also nicht so düster schauen als ob du jemand vergraulen magst oder vor etwas Angst hast und als Oberteil ( beim Passfoto ist höchstens noch etwas vom oberen Teil des Oberkörpers zu sehen) eine hübsche Bluse oder ein schickes T-Shirt ( keine Spaghettiträger und auch sonst nicht schulterfrei) in nicht allzu grellen Farben und nicht zu tiefen Ausschnitt.

Das kommt auch immer auf den Beruf drauf an, für den man sich bewerben möchte.Prnzipiell würde ich aber immer eine schicke Bluse wählen. Rest ist ziemlich egal, da mehr ja sowieso nicht auf dem Foto zu sehen ist. Ohrringe würde ich auch eher schlicht wählen. Vlt. irgendwelche schlichten Stecker. Auf jeden Fall keine riesen Klunker und auch nicht unbedingt irgendwelche bunten Motivstecker. Mit der Schminke sollte man auch nicht übertreiben. Am besten ganz normal. Vlt. ein bisschen stärker auftragen, da das Ganze auf Fotos schnell mal nach viel wengier aussieht, als es ist. Wie schon gesagt aber nicht übertreiben. Und nicht zu tief in den Farbtopf greifen, sondern lieber schlicht.

Du solltest auf jeden Fall freundlich wirken, Lächeln ist durchaus erwünscht, aber nicht lachen. Sehr dezent stylen ist okay, aber bei Schmuck darauf achten, daß du nicht "überladen" wirkst ist bestimmt nicht unwichtig. Und jenachdem wann du zum Fotografen gehst: nicht ausgeschlafen zu sein macht aufwendige Photoshopretuschen notwendig ;-). Auch beim MakeUp gilt: weniger ist mehr. Fältchen und andere Kleinigkeiten die du nicht abgelichtet haben willst blitzt der Fotograf schon weg und dein Gesicht wirkt natürlich statt maskenhaft. Tja, also das wäre das was ich als Amateurfotograf jenen raten würde die ich ablichte...

Danke für alle anderen hilfreichen Antworten, ich werde drauf achten! :)Ja, ich weiß das es besser wäre, wenn ich ausgeschlafen bin :/Wenn ich doch nur schlafen könnte.. :)

0
@girly223

Auch da gibt es ein probates Hausmittelchen: Schäfchen zählen. Ich zähle mit dir. Eins, zwei, drei, viiiii..... -.-

0
@EdgarAllanPoe

Danke, nur wird es wohl leider nichts bringen! ;( Hast du als Fotograf auch irgendwelche Tipps, um nicht zu müde oder "nicht ausgeschlafen" zu wirken?

0
@girly223

Bin zwar kein Fotograf, aber ich schlag dir vor das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen. Das macht doch etwas munter und wirkt erfrischend. Gegen Augenringe sollen Eiswürfel helfen oder ein in Kühlschrank gelegter Löffel und damit dann um die Augen fahren oder auf die Augenringe auflegen.

0
@girly223

Also ich werd indes meinem eigenen Rat folgen und an der Matraze horchen gehen. Viel Glück morgen... äh ... heute ... ;-)

0
@girly223

......zu Thema Haare hab ich weiter unten noch etwas hinzugefügt.....Du wirst es schon richtig machen. Ich wünsch dir viel Glück und viel Erfolg für die Zukunft.

0

Sofern Du Dich nicht als Kosmetikerin bewirbst sollte Dein Make-up dezent sein.

Ein eher "männlicher" Stil (also Haare eher zusammengebunden als offen) wirkt Untersuchungen zu Folge bei Bewerbungsfotos besser als ein zu mädchenhaftes Auftreten.

Klamotten mit einfachen, klaren Formen, keine Rüschen oder Blümchen.

Ein bisschen freundlich gucken.

Oh, hm. Ich dachte es kommt besser wenn man die Haare dabei als Mädchen offen trägt. =)

0
@girly223

Offene Haare die richtig in Szene gesetzt werden, müssen das Passfoto nicht mädchenhaft wirken lassen. Es kommt auch mit darauf an ob gebundene Haare zu dem Typ Mensch passen. Wirkt jemand trotz Lächeln durch gebundene Haare auf einem Foto recht streng, kann es sich auch wieder negativ auswirken.

0

Keine Ohrringe und absolut keine biometrischen Paßfotos.

Ich nehme für solche Fälle immer 2 Garnituren mit, denn heute ist es ja dank digitaler Fotos möglich aus einer ganzen Reihe von Bildern auswählen zu dürfen, was nun eben am Besten passt.

Genau danach würde ich den Fotografen auswählen, das er sich einmal die Zeit nimmt, auch wenn er etwas teurer ist.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Göbelnd neben dem Sangria-Eimer am Ballermann....

Spaß beiseite. Das sollte meistens ein Passbild sein, egal ob biometisch oder nicht.

Aber das hängt immer davon ab, wo Du dich bewirbst. Bei einer Behörde sollte es ernsthaft sein, die Situation ruhig, möglichst im Anzug. Bei einer im Fitnessstudio als Barhelfer kann aich legerer sein.

Ein weißes Hemd und einen schwaren Blazer drüber....Sieht immer gut aus... Ohrringe sollten klein sein oder ganz weglassen...Schminken ja, aber am besten nicht die Augen...Nimm flüssiges Make-Up, das sich deiner Hautfarbe anpasst, ein bisschen Rouge, wirklich nur einen Hauch, und Mascara :-)

Ganz wichtig:

Sag beim Fotografen, dass du Bewerbungsfotos möchtest.

Wenn du einen guten Fotografen hast, sagt der dir auch, was geht und was nicht und setzt dich ins richtige Bild und vor allem vor den richtigen Hintergrund.

Passfotos werden ganz anders gemacht, mit denen solltest du dich nicht bewerben. Außerdem haben die auch ganz andere Maße.

Ohhhh :/Da hab ich wohl nicht aufgepasst! Danke für den Hinweis.

0

Vor allen Dingen beachte: ein Passfoto ist kein Bewerbungsfoto und umgekehrt.

Kommt drauf an, wo du dich bewerben willst...

Was möchtest Du wissen?