Wie sieht dieser Sachverhalt rechtlich aus? - und zwar bekomme ich meinen führerschein

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo wasweisnix

als du deinen Führerschein für das Fahrverbot abgegeben hast bist du belehrt worden.

das ist Pflicht und steht in §25 StVG Abs.8

hier bitteschön:

(8) Über den Zeitpunkt der Wirksamkeit des Fahrverbots nach Absatz 2 oder 2a Satz 1 und über den Beginn der Verbotsfrist nach Absatz 5 Satz 1 ist der Betroffene bei der Zustellung der Bußgeldentscheidung oder im Anschluss an deren Verkündung zu belehren.

also solltest du wissen, dass du erst wieder fahren darfst wenn du deinen Führerschein ausgehändigt bekommen hast

Wenn du den Führerschein noch nicht hast, ist es Fahren ohne Führerschein und du bist den Lappen los, bevor du ihn überhaupt hast.

Lass dich zur Führerscheinstelle fahren und fahr den Rückweg selbst.

wasweisnix 12.08.2013, 21:19

und was ist wenn man mal den geldbeutel mit führerschein verliert ?? - kann man dann auch nicht mehr fahren?

0
leoarwen1610 16.09.2013, 18:06
@Nayrux3

Falsch. Dann geht man auf die FssT, teilt denen den Verlust mit und beantragt einen neuen Führerschein. Bis dahin bekommt man einen vorläufigen von der FssT.

0
ginatilan 12.08.2013, 23:10

Wenn du den Führerschein noch nicht hast, ist es Fahren ohne Führerschein

falsch

das wäre dann eine Straftat

fahren ohne Führerschein kostet 10 €

0

Was möchtest Du wissen?