Wie sieht die Strafe aus, wenn man mit einem Mofa 25kmh auf der Autobahn auf dem Standstreifen fährt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo M0F4FR3AK,

Du hast vielleicht immer Fragen :-D.

Aber die Antwort lautet: Für die Verstöße sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog folgende Bußgeldbescheide vor: 

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 118106

Tatvorwurf: Sie benutzten die Autobahn, obwohl die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des von Ihnen geführten Fahrzeugs/mitgeführten Anhängers *) 60 km/h oder weniger betrug.

Ordnungswidrigkeit gem. § 18 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 78 BKat

Verwarnungsgeld: 20,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 102106

Tatvorwurf: Sie benutzten vorschriftswidrig den Seitenstreifen.

Ordnungswidrigkeit gem. § 2 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 2 BKat

Verwarnungsgeld: 10,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

***************************************************************************************

Aber das Verwarnungsgeld sollte Dein kleinstes Problem sein.

Wirst Du auf der Autobahn von der Polizei angetroffen, wird Dir die Weiterfahrt logischerweise untersagt und es wird ein Abschleppunternehmen mit dem Abtransport der Mofa beauftragt. Kosten hierfür mindestens 200 ~ 300 Euro. Zudem wird die Polizei Dir für den Einsatz und das absichern der Mofa bis zum eintreffen des Abschleppunternehmens eine Polizeikostenrechnung zukommen lassen.

Aber das ist das, was Dir bestenfalls passieren kann. Schlimmstenfalls rammt Dich ein Autofahrer, was bei der Geschwindigkeit meist tödlich oder im Rollstuhl endet. 

Und glaub nicht auf dem Standstreifen ist man ja sicher. Auf dem Standstreifen werden in aller Regelmäßigkeit selbst die sehr gut sichtbaren und gut beleuchteten Fahrzeuge der Straßenmeisterei gerammt.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M0F4FR3AK
12.08.2016, 21:25

Danke für die Antwort. Nun weiß ich auch, was 'weiterfahrt verboten' heißt. Hab mich immer gewundert, wenn man zB 20km von Zuhause weg ist und einem die weiterfahrt untersagt wird😂 Schönen Abend

0

Das kostet laut Punkt 78 20 €.

Autobahn oder Kraftfahrstraße mit einem Fahrzeug benutzt, dessen durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit weniger als 60 km/h betrug oder dessen zulässige Höchstabmessungen zusammen mit der Ladung überschritten waren, soweit die Gesamthöhe nicht mehr als 4,20 m betrug.
http://www.verkehrsportal.de/bussgeldkatalog/bkatv_21.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes wird es Dir sehr schnell passieren, dass Du Deine Prüfbescheinigung los bist ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoegaard
12.08.2016, 19:55

Wegen eines Verwarngeldes? Sollte mich wundern

2
Kommentar von migebuff
12.08.2016, 20:07

Bitte mal kurz mit Zitat der Rechtsgrundlage begründen, warum du die Voraussetzungen für eine Untersagung des Führens fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge als gegeben ansiehst, danke.

4
Kommentar von TheGrow
12.08.2016, 21:30

Wie der Name Prüfbescheinigung schon sagt, wird mit dem Dokument nur bescheinigt, dass man die Prüfung zum Führen von Mofas und bestimmte fahrerlaubnisfreie Kleinkrafträder abgelegt hat.

Ändert etwa die Fahrt auf der Autobahn etwas an der Tatsache, dass er die Prüfung abgelegt hat?

0

20 Euro Verwarngeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?