Wie sieht die Rechtliche Situation mit der Reservierung von öffentlichen Strandliegen aus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt ein Sprichwort: "Weggegangen, Platz vergangen"

Mich würde mal interessieren, woher Du einen Rechtsanspruch auf Inbesitznahme fremden Eigentums herleiten willst, indem Du eine "Reservierung" durch ein Handtuch deutlich machen möchtest.

Ich finde es gut, daß gegen solche Unsitte gegenan gegangen wird.

Normaler weise und rein rechtlich nicht. Irgentwann hat sich dieser Brauch mal eingebürgert,aber wenn jemand das Handtuch weg nimmt und wo anders hin legt,kannst du nichts machen.

Nein, viele glauben dann nur das durch das "Handtuchbesetzen" sie einen Anspruch auf die Liege haben. In vielen Hotels ist das auch (Gott sie dank) verboten sich eine Liege mit dem Handtuch zu reserbieren, das Personal nimmt dann die Handtücher von den Liegen runter!

Am Besten noch abends vor dem Schlafengehen schnell die Handtücher verteilen, man möchte ja schliesslich länger schlafen und schön frühstücken ggg Aber um die Frage zu beantworten. Nein, man hat KEINEN Anspruch auf DIESE Liege.

nein natürlich nicht. in den meisten ressorts und hotels ist das inzwischen sogar verboten.

werde dem gri1su jetzt erst mal mein handtuch aufs auto legen damit ich morgen damit zur arbeit kann.

Wehe!...Da liegt schon meins drauf...ggg.

0

Einen Rechtsanspruch darauf hast Du nicht. Genausowenig kannst Du "öffentliche" Strandliegen reservieren. Wie schon der Name sagt: öffentlich

die typisch deutsche und britische Unsitte...woher sollte da bitteschön ein Rechtsanspruch herkommen, wenn ich mein Handtuch über eine Liege lege, die mir nicht mal gehört?

Z.B. das Argument das man als erster die Liege entdeckt hat!

0
@andreas48

Wir haben die früher immer alle in den Pool geworfen und uns an den dummen Gesichern der Reservierer erfreut.

0

Was möchtest Du wissen?