Wie sieht die preußische Flagge aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Flagge Preußens besteht ursprünglich nur aus dem Preußischen adler in Schwarz auf Weißem Grund. Nur 1892-1918 Waren noch Schwarze ober und unterseiten vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also um es vielleicht noch einmal kurz zu fassen. Grundsätzlich war die Flagge Preußens Schwarz-Weiß. Bis 1892 war sie nur Weiß mit schwarzem Adler drauf (dieser Adler veränderte sich aber mehrfach in seiner Form und in dem was er trug).

Ab 1892 war sie dann von oben nach unten Schwarz-Weiß-Schwarz gestreift, wobei der weiße Streifen breiter als die schwarzen war. Auf dem weißen Streifen befand sich dann der schwarze Adler.

Die Flagge während der Weimarer Republik glich weitestgehend der Flagge von 1892, allerdings verlor der Adler seine monarchischen Symbole und wurde allgemein in einer realistischen Form dargestellt.

In der Zeit des Nationalsozialismus, die ich allerdings nicht mehr wirklich zur preußischen Geschichte dazuzähle, veränderte der Adler noch einmal seine Form im Stile der Nationalsozialisten und bekam das Hakenkreuz als Brustsymbol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whatisair
18.09.2013, 12:49

Ich mag deinen Namen!!

0

gib doch einfach mal in wikipeda < preusen < ein und da wird bestimmt ien bild von der flagge seien .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz offensichtlich hat sie die Preussische Flagge mit der des Norddeutschen Bundes bzw. der Weimarer Republik verwechselt.

Deshalb muss man aber einen Menschen nicht gleich hassen. Du wirst sicher auch schonmal was nicht gewußt oder verwechselt haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whatisair
21.08.2013, 18:23

Hehe ne deswegen nicht, aber wenn sie einfach mal den schlimmsten Uterricht aller Zeiten abhält und mich dann mit so einem Blick anguckt, wie sie es getan, hat weil Preußens Flagge ja NIIEEEMALS Schwarz-Weiß-Schwarz war DANN hasse ich sie (vor allem wenn es um mein lieblings Fach geht)

0

Man muß da sehr genau unterscheiden, was gemeint ist!

Preußen als Königreich, als Teil des Kaiserreiches, Preußen als Bundesland nach dem Kaiserreich in der Weimarer Republik oder eben das Deutsche Reich unter Führung des deutschen Kaisers 1871 - 1918.

Schwarz-Weiß-Rot ist das Kaiserreich, aber nicht Preußen! Preußen hatte immer die Grundfarbe Schwarz-Weiß, bzw. mit königl., bzw. kaiserl. Wappen Schwarz-Weiß ( mit Wappen )-Schwarz und nach 1918 einfach Schwarz-Weiß.

Ein/e Lehrer/in, der/die etwas anderes behauptet, sollte sich vielleicht mal etwas intensiver mit der Materie auseinandersetzen - Deutsche Geschichte beginnt eben nicht 1933 und endet 1945!!!! Auch, wenn das sehr oft der Geschichtsunterricht vermitteln will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage der Überschrift ist gar nicht direkt zu beantworten. Nicht zu jeder Zeit war die preussische Flagge gleich. Vor der Idee des Nationalstaats gab es mal überhaupt keine.

Mehr oder weniger alle Variationen der Flagge verwenden aber die Farben Schwarz und Weiss.

Schwarz-Weiss-Rot war nicht die preussische Flagge, sondern die des Deutschen Reichs ab 1871.

Da Preussen davon nur ein Teilstaat war, ist das ein fundamentaler Unterschied. Ich kann auch nicht behaupten, dass Schwarz-Rot-Gold die Flagge des Landes Berlin sei.

Deine Lehrerin hat äusserst wenig Wissen.

Ich würde von dem, was Dir da vorfabuliert wird, mal lieber weghören. Mit dem "Wissen", was Du da bekommst, kannst Du Dich sonst nur noch lächerlich machen.

Wissen lassen solltest Du sie das aber besser nicht. Du wirst nie dafür belohnt, als Schüler klüger als die Lehrer zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
21.08.2013, 19:05

Deine Lehrerin hat äusserst wenig Wissen.

Das sind immer so schwierige Pauschalsätze.

In irgendeinem Bereich hat die Lehrerin sicherlich einen gewissen Wissensschatz, nur muss man eben auch bedenken, wie so ein Lehrer "ausgebildet" wird. Die paar Seminare im Studium, da kommt kein allumfassendes Geschichtswissen bei raus, und Dinge wie Flaggen kommen mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht im Studium vor (wann streifen schonmal Seminare das Thema?!).

Das Problem ist doch, daß man immer meint, Lehrer müssten doch alles wissen (was meist nicht der Fall ist) und Lehrer denken, der Satz "Weiß ich nicht" stünde unter Strafe.

In vielen Bereichen ist das Wissen von Lehrern sicherlich viel zu knapp (ich würde mal sagen: alles vor der Franz. Revolution...), dafür das Ego oft viel zu groß, aber aufgrund von Unkenntnissen im Bereich Flaggen gleich zu sagen, der Fragesteller solle im Unterricht gar nicht mehr zuhören, finde ich schon etwas übertrieben (und jetzt bin ich normalerweise die letzte, die das Geschichtswissen von Lehrern verteidigt...).

2

Was möchtest Du wissen?