Wie sieht die Flüchtlingskrise in Österreich aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die meisten Zahlen Deiner Hausaufgabe oder für was auch immer Du zu faul bist, stehen in den Monatsberichten des österreichischen Bundesministeriums für Inneres

http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/start.aspx

Jede Monatsstatistik enthält die aufsummierten Jahreszahlen und weitere Infos aus Deinem Fragenkatalog:

  1. Bis Ende des Jahres 2015 gab es ca. 85.000 Flüchtlinge, die einen Asylantrag gestellt haben
  2. Es gibt das gesamte Programm an Vorurteilen, Ängsten, Konkurrenzgefühle, da Österreich als Überbleibsel eines riesigen Vielvölkerstaates eine gewisse Erfahrung mit "Tschuschen" (https://de.wikipedia.org/wiki/Tschusch) hat, geht man/frau gelassener mit der Situation um, zumindest werden anders als in Deutschland nicht jede Nacht 3 Flüchtlingsheime unter dem Applaus der Nachbarn abgefackelt.
  3. Mehr als 2/3 aller Flüchtlinge kommen aus den Ländern Syrien, Irak und Afghanistan
  4. Schleppend, aber schneller als in Deutschland. Einen detaillierten Ablauf des Asylverfahrens solltest Du Dir selbst googlen können. (http://www.menschen-leben.at/asyl/asyl-in-osterreich/)
  5. Ja, Details auf der Seite des österreichischen Integrationsfonds http://www.integrationsfonds.at/startseite/
  6. Zeit gewinnen, Grenzen bis Griechenland schließen und darauf hoffen, dass die Türkei gegen Bezahlung den Gefängniswärter spielt, bzw. wieder haufenweise Flüchtlinge im Mittelmeer absaufen.

Was möchtest Du wissen?