Wie sieht der Personalausweis von zu Guttenberg aus?

8 Antworten

Ich weiß aus beruflicher Erfahrung, dass die Vornamen in Minischrift auf dem Pesonalausweis erscheinen. Ich kenne ein Frau, die heißt ungefähr so: "Susanne Barbara Christine von Weinstadt Michelshofer und Klempin". Das passt alles auf den Perso, aber eben sehr klein.

@butz1510

Hallo. Genau diesen Artikel habe ich auch gefunden. Jedoch habe ich in keinem Gesetzestext oder Erlass entsprechende Anordnung gefunden, dass es erlaubt sei, diese zu kürzen/wegzulassen. Im Gegenteil wird häufig explizit der bzw. die Vornamen gefordert. Auch eine Beschränkung auf - sagen wir - vier Vornamen, konnte ich nirgends finden.

0

Mir fällt an Deiner Sarstellung des Weiteres auf, dass Vornamen und Nachnamen ja getrennt aufgeführt werden. Also haben wir Zeile 1: von Weinstadt Michelshofer und Klempin. Dass das passen dürfte, scheint logisch. Und dass Susanne Barbara Christine draufpasst, muss auch sein, weil ich ebenfalls drei Vornamen entsprechende Länge trage. =) Nur maskulin. lach Zumal die Vornamen ja gesondert vom Nachnamen/Namenszusatz in Zeile 2 folgen...

0

Die Schrift wird zunächst verkleinert. Hat der Familienname aber über 180 Zeichen, werden Namensbestandteile, soweit noch verständlich, verkürzt, z.B. "von" zu "v.", "Freiherr zu Frhr.".

Unser BuMi für Wirtschaft heißt Rainer Brüderle, und der Name dürfte problemlos auf den Ausweis passen.

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg ist Verteidigungsminister.

Name steht falsch auf Personalausweis?!

Hallo liebe Leute,

schau ich doch neulich mal genauer auf meinen Perso und stelle fest: Mein Vorname ist falsch geschrieben!

Zum Verständnis kurz der Hintergrund:

Meine Eltern hatten vor 18 Jahren den wahnsinns Einfall, mich nach meinem 1. Vornamen (Rufnamen) noch als 2. und 3. Vornamen mit denjeningen meiner Großväter zu beglücken, Horst und Günter. Entsprechend heiße ich (leider) [1. Vorname] Horst Günter [Nachname], und so stehts auch auf der Geburtsurkunde.

Vor etwa zwei Jahren habe ich meinen Personalausweis beantragt, aber die lieben Leute vom Bürgeramt hatten offensichtlich Probleme, diesen überaus komplexen, schwierigen, ja regelrecht unschreibbaren Namen korrekt von meiner Geburtsurkunde abzuschreiben. Nun lese ich erstaunt: [1. Vorname] Horst-Günther (ja, mit h!) [Nachname] (man vergleiche mit Obigem).

Dass mir das nicht sofort aufgefallen ist, liegt daran, dass ich meine Namen (allesamt, hauptsächlich jedoch Nr. 2 und 3) nicht gerade abgöttisch verehre und liebe, und deshalb jeden Blick auf die demütigende Wahrheit vermeide (Namensänderungen sind ja hier zu Lande juristisch kaum durchzubringen).

Nun zur eigentlichen Frage: Sollte ich da jetzt irgendetwas tun? Könnte ich dabei Probleme kriegen? Oder könnte ich (was ich für unwahrscheinlich halte) diesen Umstand ausnutzen, um die Namen streichen oder ersetzen zu lassen?

Danke euch schonmal, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, diesen Text zu lesen, und natürlich für alle Antworten (:

Liebe Grüße,

Horst(-)Günt(h)er

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?