wie sieht der graph -x^2-3 aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An der x-Achse gespiegelt und um 3 nach unten verschoben. Wenn du ein Bild haben willst, kannst du ja f(x) = -x^2-3 googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, dass dein Graph -x^-1 lautet, also 1/x. Wenn du dort entsprechende Funktion Googlest, wirst du sehen, dass dieae Funktion nicht einfach nach unten oder oben geöffnet ist, sondern sich jeweils der x- und y-Achse annähern, sie aber erst im unendlichen schneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluberryMuffin
13.03.2016, 17:01

Oh, ich glaube, ich habe dich missverstanden, ich bin davon ausgegangen, dass die 2-3 im Exponenten stehen :D falls nur die 2 im Exponenten steht, muss die Parabel tatsächlich nach unten geöffnet sein. -3 ist dann der Schnittpunkt mit der Y-Achse, und die Parabel verläuft ab dort wie eine umgedrehte Normalparabel, dh für x=1 muss -4 rauskommt, für x=2 -7 etc. Wahrscheinlich hast du das Minus vor dem x mitexponiert, dass heißt du hast anstatt -(x^2) (-x)^2 gerechnet. Dann verschwindet das - vor dem X und die Parabel öffnet sich nach oben

1

Mit dem Programm GeoGebra kannst du dir den Graphen zeichnen lassen. Dann kannst du dir sicher sein. (Ist nach unten geöffnet)

https://app.geogebra.org/#algebra

Außerdem ergeben die Werte in einer Wertetabelle auch eine nach unten geöffnete Parabel:

f(-1)= -4 (Nicht die Klammern beim einsetzen vergessen!)

f(0)= -3

f(1)= -4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?