Wie sieht der Arbeitgeber das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, das ist gar keine Problem. Nicht jeder findet einen Ausbildungsplatz. Mach in der Zwischenzeit etwas anderes. Das macht sich gut in der nächsten Bewerbung.

Hast du deine Bewerbung mal durchchecken lassen? oder ist der Ausbildungsberuf so selten/speziell?

Ich hoffe du hast die Zeit seit Juli 2016 für Praktika genutzt?

Der Arbeitgeber dürfte im Normalfall kein Problem damit haben, wenn du dich stattdessen anderweitig beschäftigt hast, d.h. dass du über Praktika und/oder Nebenjobs praktische Erfahrung gesammelt hast, bestenfalls natürlich in dem Bereich, in dem du dich auch bewirbst.

Wenn du deine Ausbildung anfängst, dann kannst du in der Regel erstmal  gar nichts von alleine. Hast du allerdings in dem Beruf schon mal praktische Erfahrung gesammelt, dürfte es für den Arbeitgeber sogar ein Pluspunkt für deine Einstellung sein, selbst wenn du ein Jahr lang keine Ausbildung gefunden hast. Eine einjährige Lücke im Lebenslauf hingegen wirkt sich vermutlich schon negativ auf deine Bewerbung aus.

Wenn du allerdings so viele Bewerbungen geschrieben hast und immer noch nichts gefunden hast, würde ich mir an deiner Stelle zunächst auch Gedanken über meine Bewerbungsunterlagen und/oder mein Auftreten bei Bewerbungsgesprächen machen.

Ja, das ist nicht gut. Kannst du ein FSJ machen? 

Mein Kollege War 2 Jahre Zuhause und hat ne Ausbildung :D

Futti123 23.01.2017, 01:28

Als was?

0
MOMO9072 23.01.2017, 01:42

lagerlogistik er hat aber auch Hauptschule NUR gemacht du hast das Glück etwas besseres zu machen wir hatten die Chance nicht macht du es besser ;)

0
Futti123 23.01.2017, 01:56
@MOMO9072

Ich hab diesen Druck das ich aufjedenfall es dieses Jahr schaffen muss aber falls nicht hab ich Angst das mich im kommenden Jahr keiner will

0

Was möchtest Du wissen?