Wie sieht der Alltag eines Kiosk-Arbeiters aus?

3 Antworten

Da dürfte eher das Gegenteil der Fall sein, als Inhaber bist du alleinig für alles verantwortlich, von der Beschaffung über den Verkauf bis hin zu den "verwaltungstechnischen" Aufgaben (Buchhaltung, Rechnungen begleichen, Warenbestandskontrollen ...)

Ermüdend kann es höchstens werden in dem Sinne, dass es einem "zu viel" wird, doch niemals im Sinne von "langweilig"

Könntest du den Spass daran verlieren dein "eigener Herr" zu sein, ohne finanzielle Not, d. h. dass man nicht (mehr) genug verdient um damit leben zu können, nicht reichtum anhäufen ;-)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Morgens aufmachen, neue Zeitungen auslegen, Wechselgeld vorbereiten, Kiosk säubern, ggf. abwaschen. Tür öffnen, Werbung aufstellen oder anhängen, auf Kunden warten................

Zum Feierabend dann die Tageskasse zählen, Buchführung, Warenbestand überprüfen, Bestellungen aufgeben, alte Zeitungen aussortieren und zurecht legen, abschliessen und nach Hause gehen.

Ermüdend wird das ganze, wenn du so gar nichts zu tun hast. :)

Alles im Kiosk aktuell halten. Langweilig wird es wohl.

Was möchtest Du wissen?