Wie sieht das Leben eines KSK-Soldaten aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aufgaben Die Hauptaufgabe der KSK ist die Rettung und Befreiung deutscher Staatsbürger und anderer Personen aus gefährlichen Lagen im Ausland.Neben dieser Aufgabe finden sich noch viele andere Aufgaben im Einsatzspektrum wieder. -Gewinnung von Schlüsselinformationen in Krisengebieten -Schutz eigener Kräfte auf Distanz sowie Schutz von Personen in besonderer Lage -Kampfeinsätze in gegnerischen Gebiet

Ausbildung und Anforderungen

Die Ausbildung ist eine der längsten Ausbildungen in der Welt der Spezialeinheiten.Die Ausbildung zum Kommandooffizier dauert zwei Jahre, zum Kommandofeldwebel drei Jahre. beinhaltet Sie beinhaltet HAHO,HALO und Scubatraining.

Es gibt 2 Wege zum KSK zu kommen: 1.Die übliche Teilnahme für Offiziere und Unteroffiziere an den 2 mal jährlich stattfindenden Eignungsfeststellungsverfahren

Anwärter müssen folgende Anforderungen erfüllen um überhaupt teilnehmen zu dürfen: -Fallschirmtauglich -Schon in der Bunderwehr sein -Sich für mindestens 6 Jahre beim KSK verpflichten -Nicht älter als 32 Jahre

Auswahlverfahren Block 1

Der erste Auswahltest beinhaltet folgende Prüfungen: -Einen psychologischen Test -Eine einwöchige Auswahlphase -einen 2 tägigen Fitnesstest -500 m Schwimmen unter 15 Minuten -Den Standarttest der deutschen Bundeswehr unter 100 Minuten schaffen -Einen 7 km Querfeldeinlauf mit 20 kg Gepäck in unter 52 Minuten absolvieren -Schlussendlich noch einmal 3 Tage psychologische Test

Wer diese Auswahlphase übersteht kommt in die eigentliche Ausbildung ,welche aus zweiteilig ist:

Auswahlverfahren Block 2

-7 km Geländelauf in Feldanzug mit 20 kg Gepäck in max. 52:00 min -Überleben und Durchschlagen unter extremen Belastungen (1 Woche) -Kommandogrundlagenausbildung (8 Wochen) -Combat Survival Course (3 Wochen)

oder

  1. Seit 1.Oktober die Ausbildung an der Internationalen Fernspäherschule in Pfullendorf für Leute ohne militärische Vorkenntnisse Die dafür geltenden Vorrausetzungen: -Mindestalter 17 und Höchstalter 24 -mittlere Reife oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossender Berufsausbildung -deutsche Staatsbürgerschaft,demokratische Grundeinstellung und makelloses polizeiliches Führungszeugnis

Die Ausbildung ist in mehrere Teile eingeteilt: Grundausbildung Sie dauert 9 Monate und findet an der Fernspäherschule in Pfullendorf statt.Sie beinhaltet. eine allgemeine Grundausbildung,eine Spezialgrundausbildung für Fernpäher und einen Fallschirmspringerlehrgang. Feldwebelanwärterlehrgang 1 Er dauert 3 Monate und findet in Pfullen dorf statt.In ihm werden die allgemeinen Aufgaben als Vorgesetzter,eine Militärfachliche Ausbildung sowie die Qualifikation zum Ausbilder in einer Grundausbildung gelehrt. Truppenpraktikum Es dauert 3 Monate und bei ihm werden die erworbenen Kenntnisse als Ausbilder in einer Grundausbildung angewendet. Feldwebelanwärterlehrgang 2 Dauert wiederrum 3 Monate und der angehende Kommandofeldwebel wird zum Fernspähtruppfüher ausgebildet.

Nun kommen die "Schüler" in die schon oben beschriebenen Eignungsfeststellungsverfahren.

wer es nicht schafft setzt seine Ausbildung im Rahmen der DOS fort.

Wer diese übersteht geht weiter in ein zweites Truppenpraktikum beim KSK.Dieses dauert 9 Monate und beinhaltet die Basisausbildung zum KSK-Komandosoldaten. Die Ausbildung wird abgeschlossen durch den 5 Monate langen feldwebellehrgang an der Fernspäherschule in Pfullendorf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mouse1982
24.10.2012, 19:04

haste aber schön kopiert ohne die Quelle anzugeben.

0
Kommentar von Rusty1995
24.10.2012, 19:54

Guttenberg ist nicht mehr Verteidigungsminister... copy & paste ist also verboten.

0

Leute hört doch mal endlich auf hier alle von den Fernspäher, Scharfschützen oder vom KSK zu träumen. Macht erstmal AGA. Nicht bös gemeint aber jeder hier will sofort KdoFw oder FernSpFw werden. Stellen sich das hier wirklich alle so einfach vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal soweit kommen...

Google benutzen, Dokus und Reportagen angucken (vorsicht, manches dienst nur der Unterhaltung des Zuschauers, ist überzeichnet oder geheim...man muss unterscheiden können) Ich denke man findet dazu auch noch andere Infos im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den ganzen Tag im Matsch rumlaufen, abends mit den anderen Jungs kuscheln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?