Wie sieht das Bürger und Einwanderungsrecht in Israel aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist so ähnlich wie in Deutschland auch, wenn du nicht aus der EU kommst: 3 Monate darfst du als Tourist bleiben (aber nicht arbeiten), das kannst du um 3 Monate verlängern. Wenn du einen Studienplatz hast, kannst du dort studieren (ohne arbeiten, oder nur geringfügig arbeiten). Wenn du einen Arbeitsplatz hast kannst du um eine Aufenthaltsgenehmigung mit Arbeitsgenehmigung ansuchen. Wenn du einfach dort privatisieren willst (genug Geld hast, um ohne Arbeit zu leben) kannst du um eine Aufenthaltsgenehmigung ohne Arbeitsbewilligung ansuchen (die kriegt man, glaube ich, relativ leicht).

Wenn du lange genug dort lebst (3 Jahre), kannst du um Staatsbürgerschaft ansuchen... 

Wenn du mit einem/r Israeli verheiratet bist, kannst du die Staatsbürgerschaft sowieso bekommen, auch ohne dort zu leben, ohne Wartefrist.

Wenn du (nachweislich) jüdisch bist, dann kannst du sofort um Staatsbürgerschaft ansuchen, aber du wirst auch mehr unter Druck gesetzt, die Staatsbürgerschaft anzunehmen (ev. verlängert man Aufenthaltsgenehmigung nicht, sondern will dich zwingen, Staatsbürgerschaft anzunehmen).

Wenn du Staatsbürgerschaft hast bist du bis 30 zu Militärdienst verpflichtet (Frauen nur bis 20). Es gibt für Männer keine Verweigerung aus Gewissensgründen. Militärdienst dauert 3 Jahre für Männer, 2 Jahre für Frauen (die können, wenn sie religiös  sind, statt dessen auch Zivildienst machen oder ganz dispensiert werden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
28.12.2015, 10:05

Ach ja, und christliche Missionare haben sie dort nicht wahnsinnig gerne, missionieren (andere zur Taufe überreden) ist in Israel verboten, wenn man das macht, kann es schon sein, dass man keine Aufenthaltsgenehmigung kriegt oder rausgeschmissen wird.

Aber wenn du einfach nur ein bisschen Zeit dort verbringen willst, dann kannst du dich schon als "Student" oder "volontär" bei irgend einer christlichen (oder anderen) Institution anmelden, das geht...

0

Für immer dort leben darf jeder, der jüdische Ahnen hatte, also Vater oder Mutter muss jüdisch gewesen sein. Ein vom jüdisch geborenen Vater Geborener ist zwar kein Jude, aber darf dort dennoch für immer leben.
Oder eben wer orthodox konvertiert ist. Aber diese müssen noch weitere Auflagen erfüllen, damit sie auch im Judenstaat bleiben dürfen. Entscheidend ist dann, was die Jewish Agency sagt. Israel lässt heute nicht mehr Jeden ins Land.

Weiter dürfen dort für immer leben, wer (Nicht-Jude/Ahnen-Geborener/Konvertierter etc. pp.) jahrelang besondere Verdienste in der dortigen Armee absolviert hat. Ist sehr selten, weil es sehr schwer ist dort zu dienen.

Ansonsten dürfen dort zeitweilig die Leute dort leben, die a) nicht vorbestraft sind und b) für dem Staat keine Last darstellen. Dauer: maximal 6 Monate. Dann müssen diese ausreisen um dann ein neues 6-Monate-Visum zu beantragen. Man muss dabei von eigenem Geldern leben und keinesfalls auf Staatskosten.

Illegal gehts auch, aber hier sollte man farbig (dunkelhäutig) sein, denn bekanntlich hat sich die "halbe" sudanesische Mafia 4 große Stadtteile in TA (Tel Aviv) untern Nagel gerissen und können dort unbehelligt ihrer krummen Geschäfte nach gehen.

Ansonsten darf jeder in Israel bleiben, der dort auch geboren ist, egal ob palästinensischer Israeli oder jüdischer Israeli.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einwandern willst, lies dir das hier durch:

http://www.reiselexikon.de/gebiet-a-z/asien/israel/auswandern-nach-israel.html

Heiraten funktioniert natürlich auch.

Wenn du weniger als 3 Monate bleiben willst, brauchst du eigentlich nur einen Reisepass, in dem sich besser KEINE Visa arabischer Staaten befinden. Damit kriegst du dann bei der Einreise ein Besuchervisum.

Wenn nötig, kannst du dir in Deutschland sogar einen zweiten Reisepass ausstellen lassen, in dem eventuelle Reisen in "falsche" Staaten nicht vermerkt sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daguett
27.12.2015, 09:05

 KEINE Visa arabischer Staaten befinden

mi Ausnahme von Ägypten und Jordanien, war jedenfalls vor einigen Jahren so

0

Was möchtest Du wissen?