Wie sieht bei euch (Medizincontroller) der Ablauf vom Controlling der Verweildauer in Neurologie Station und anderen aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erstens mal, was sind Medizincontroller? Du meinst einen Kostenrechner.

Zweitens. Die Verweildauer ist abhängig von der Schwere der  Verletzung. Dem Zustand des Patienten. Der Möglichkeiten einer erfolgreichen Behandlung.

Und von der Art des Krankenhauses, der Kosten (wer bezahlt?, wie viel?).

Hier sieht man den Segen unseres Sozialversicherungssystems. Kein Spital wird Dich rausschmeissen. Irgendwer bezahlt schon. Die Kommunen.

Mich (68) in TH lebend, nimmt keine KV mehr. Nach einer schweren Gehirnerschütterung, Schädelbruch hab ich mich nach 3 Tagen aus dem Spital selbst entlassen. 1000€ täglich (der Verursacher hatte eine minimale Versicherung, die kam für keine KH-Kosten auf).

Hier in TH mußt Du vor der Behandlung nachweisen, daß bezahlt wird. Notfälle werden behandelt, aber dann rausgeschmissen (bzw. in ein staatliches KH überführt).

Warum meinst Du, wird weltweit auch das Gesundheitswesen privatisiert? Milliarden werden damit verdient. Erst recht in den privaten Spitälern.

Danke Globalisierung, Privatisierung, TTIP, CETA, ...

 

 

 

LaraAdriana 24.02.2017, 09:30

Nein ich meine keinen "Kostenrechner". Ich meine Medizinkontroller bzw Medizinische Dokumentationsassistenten... Mir geht es um den Ablauf der Kontrolle von der Verweildauer...(wann und wie wird kontrolliert). Trotzdem Danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?