Wie sichere ich mich gegenüber meine Hausratversicherung ab?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 0 ABSTIMMUNGEN

einscannen von vorhandenen Kaufbelegen 0%
Fotos von allem 0%

7 Antworten

@von Elbenlord,

wenn man eine Hausratversicherung abschließt, sollte zumindest grobe Fahrlässigkeit mitversichert sein.

Ich rate meinen Kunden immer, von dem kompletten Hausrat Bilder zu machen. Bedeutet einmal alle geschlossenen Schränke und Truhen. Danach alle Schränke und Truhen öffnen und erneut Fotos machen. Von Wertgegenständen, Antiquitäten, und teurem Hausrat, Rechnungen sammeln und diese auf einer CD mit den Fotos außerhalb des Hauses aufbewahren. Für Sammlungen wie z.B. Briefmarken, Münzen usw. bitte eine Liste fertigen. Bei Schmuck evt. beim Juwelier einen Schmuckpass anfertigen lassen.

Bezüglich deines Textes, zahlt eine Hausratversicherung nicht bei Diebstahl, sondern nur bei Einbruch-Diebstahl.

Wenn du den Vertrag mit "Unterversicherungsverzicht" abgeschlossen hast, bist du eigentlich immer auf der sicheren Seite.

Natürlich musst du bei einem Schaden eine Aufstellung erstellen. Dabei sind Fotos hilfreich.

Aber ein "Totalschaden" ist relativ selten. Ein Sachverständiger kann sehr wohl erkennen, wenn man ihm etwas vormachen will.

Ich halte sowohl die Fotos wie auch das Einscannen von Kaufbelegen für sehr sinnvoll! Auch die Aufbewahrung dieser Dinge an einem anderen Ort macht Sinn! Aber vor allem eine Hausratversicherung, die auf dem aktuellen Stand ist und die für Dich relevanten Risiken abdeckt!

...ich rate auch beide Möglichkeiten anzuwenden: Fotos von dem ganzen Mobiliar, von der ganzen Wohnung/Haus zu machen; ebenso einscannen der Kaufbelege und das alles bei der Schwiegermutter oder Mutter zu hinterlgen...:-)))...oder beim Freund(in) in de(r)ssen Wohnung, wenn er eine eigene hat; liebe Grüße aus Köln

Fotos von Wertsachen und der Einrichtung sind wesentlich besser als irgendwelche Rechnungen, deren Schrift mit der Zeit verblasst. Leichter aufzubewahren ist ein Stik auch.

Elbenlord 01.07.2017, 20:50

Eingescannte Rechnungen verblassen genau so wenig.

2

Beides macht Sinn.

Aber die Hauptsache ist, dass man es irgendwie belegen kann.

.... und so eine lapidare Frage kann Dein "Berater" Dir wirklich nicht beantworten?

Apolon 02.07.2017, 01:07

Manche Vermittler bei der Versicherung aus Coburg sind dazu nicht in der Lage.

1
schleudermaxe 02.07.2017, 06:45
@Apolon

.... wichtig ist doch hier für alle, daß Deine Keller für die Weisheit immer noch da ist, oder?

0

Was möchtest Du wissen?