Wie sichere ich meinen Hund in meinem Auto?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich habe zwar eine Hundetasche für den Chi, die verwende ich aber höchstens mal aufm Weg zum Tierarzt (steht dann auf der Beifahrerseite im Fußraum), normalerweise wohnen beide (Bulli und Chihuahua) im Kofferraum, dort liegt eine alte Matratze, und es hängt eine Decke überm Sitz in den Kofferraum. Die schlafen da auch manchmal während längerer Fahrten. Schau ob das "Bettchen" auf der Beifahrerseite im Fußraum Platz hat. 

Hunde sind aber im Auto als "Ladung" definiert und müssen ausreichend gesichert sein - sonst droht ein Bußgeld. Vom Schaden, den der Hund bei einer Vollbremsung nimmt, mal ganz abgesehen.

Und ist ein ungesicherter Hund für einen Unfall verantwortlich, weil er z.B. ins Lenkrad hüpft - dann bleibt man auf dem Schaden sitzen, denn die Versicherung zahlt dann nicht.

6

Nein, im Fußraum bleibt sie nicht, ich bin froh, dass sie mittlerweile auf dem Sitz gelassen bleibt.

1




Hallo,

mittlerweile ist es Pflicht, den Hund im Auto wirklich zu sichern - kostet sonst 30 Euro Bußgeld.

Geh mal in ein vernünftiges Tierfachgeschäft - auch für sehr kleine Hunde gibt es ein passendes Geschirr und einen kurzen Gurt, womit der Hund dann im Schloss des Sicherheitsgurtes angeschnallt wird.

"

Hund im Auto transportieren: Gesetz

Die Vorschriften zur korrekten Ladungssicherung
finden sich in § 22 der StVO. Für Haustierbesitzer, die ihre Vierbeiner
mit dem Auto transportieren wollen, ist vor allem Absatz 1 maßgeblich.
Dort heißt es:


Die Ladung ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie
selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht
verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren
Lärm erzeugen kann.




http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-tiere-im-auto/


Gutes Gelingen

Daniela


Danke.

Das war hier wirklich nie ein Problem aber letztens hat einer vor mir nicht aufgepasst und eine Vollbremsung hingelegt, ich dann auch und die Kleine ist in den Fußraum geflogen. Das war es dann mit dem gelassenen Autofahren......

Ich gucke ob das mit dem Gurt war ist.

0
@dsupper

Danke. Ich habe eben dieses Hunter Geschirr bestellt, mal sehen. Wenn das zu groß ist, gucke ich ob ich etwas bei dem Hundeshop bekomme.

1
@vanillakusss

ein hundegeschirr  sollte  schon  am hund angepasst  werden  und  nicht bestellt  und MAL GEGUCKT  ob es  dann passt

0
@vanillakusss

wenns dir spass macht und  du  die auchnoch  hinten rein bekommst-- bitte nur los !!!

0
@eggenberg1

Wenn es nicht klappt, male ich mir eine Rückbank :)) Die bekomme ich ganz sicher rein......

Oder du hast wieder einen tollen Vorschlag. Meist.....

1
@vanillakusss

Hund mit und das Geschirr für Katzen ausprobieren.

Mein Hund hat: Katzensicherheitssystem, Katzenliegen, für Dunkelheit LED-Halsband für Katzen und jetzt bekommt er auch noch jeden 2ten Tag Trofu für Katzen. :-)))

4
@wotan0000

und ich dachte immer, nur Windhunde wären den Katzen sehr ähnlich (lol)

5

DAS sicherste ist immer eine robuste und gut fixierte box (lässt sich auch beifahrerseitig im fussraum fixieren)...du MUSST deinen hund sichern (bussgeld)...

...dann nimm ein sicherheitsgeschirr/gurt...hab einfach die erfahrung gemacht, wen eine heftige bremsung gemacht werden muss, dem hund schmerzen zugeführt werden, die sie dann mit dem autofahren negativ verknüpfen...daraus resultiert,das der hund wieder mit viel mühe ans autofahren gewöhnt werden muss

Ich habe ein wirklich kleines Auto, Leute, ich kann nirgendwo im Fußraum oder woanders Boxen fixieren. Die Kleine ist klein und leicht aber sie hat lange Beine, ich falte sie nicht in einer kleinen Box zusammen.

Wobei ich so oder so keine Box nehmen würde.

0
@vanillakusss

hast du einen smart? Du hast doch einen kleinen hund😉hab eben gelesen das dein hund etliche probleme hat, nicht nur mit der box...es ist aber so das wen du den problemen überall aus dem weg gehst,tust du dem hund echt kein gefallen,im gegenteil, der hund kriegt immer mehr stress u.stress ist nicht gesundheitsförderlich...auch darf ein hund nicht als kinderersatz dienen u.vermenschlicht werden...egal wie gross od.klein unsere freunde sind, es sind hunde u.man sollte IHNEN ein artgerechtes leben bieten, das heisst ja nicht das du ihn nicht liebst, sondern genau das du ihn liebst...unser menschliches denken passt oft nicht zum handeln eines hundes,ein hund reagiert mit seinen trieben,er versteht uns nicht,WIR müssen die hunde verstehn...vielleicht überlegst du dirs mal und gehst in eine hundeschule,wo dir gezeigt wird wie unsere herzchen so ticken...ich bin überzeugt das ihr das "problem" mit der box dann auch locker lösen könnt

1
@vanillakusss

was  fährst du denn für ein auto   ich bin gedanklich  immer beim smart /2sitzer

0
@froeschliundco

Es ist, wie es ist. Sie lebt sich hier sehr gut ein, es gehen einige Dinge, die früher nicht gingen. Weil ich sie anders behandele, das hat nichts mit Vermenschlichung zu tun.

Eine Box wird sie nie wieder sehen müssen. Es gibt Alternativen, die ich persönlich auch bei einem anderen Hund als besser empfinde.

0

Was möchtest Du wissen?