Wie sichere ich Einbau USB in KFZ ab?

Hier ist der besagte Adapter zu sehen - (KFZ, Sicherung, einbau)

4 Antworten

je nach dem was es für ein regler ist. im schlimmsten fall ist es ein einfacher "Heizregler" hat das ding eine maximale Leistungsaufnahme von insgesamt 3,1 Ampere (1 Ampere + 2,1 Ampere)

sicher das ding mit 5 Ampere ab, dann wirds schon gut gehen.für die wahl der Sicherung würde ich empfehlen, eine normale KFZ Sicherung zu nehmen. wenn dein Auto ein seeeehr alter VW oder ein älterer Mercedes ist, empfehllen sich torpedosicherungen. ist es ein aktuelleres Modell nimmst du am besten Flachsicherungen.

das hat ganz alleine den Grund, dass du am besten möglcihst wenige unterschieldiche arten der Sicherung im Auto haben solltest...

lg, Anna

Hallo nochmal, also passt die Sicherung am Bild? :) Möchte sie minimal größer Dimensionieren wie berechnet (2.5A)

Sicherung aus Conrad Online Shop - (KFZ, Sicherung, einbau)
2

Ich bin mir nicht sicher ob man den Text lesen kann, da steht: Feinsicherung 5 mm x 30 mm 3.15 A 500 V Flink -F- ESKA 530622

0

Bei USB ist pro Buchse mit 500 mA zu rechnen - max. 1 A.

Dein Adapter sollte mit einer flinken 2,5 Ampere-Sicherung abgesichert werden.

2

Haben sie das Bild gesehen? Ein USB Slot hat 1A, der andere 2.1A

0
2

Okay, vielen Dank! :)

0

Kosten Einbau Anhängerkupplung

Hi, weiß jemand, was der Einbau einer Anhängerkupplung kostet?

...zur Frage

Solar Inselanlage Verkabeln?

Hi, Nachdem ich nun Solarzelle und Batterie bestellt habe, brauch ich noch den Rest...

Vorab ein paar Infos: Die Zelle hat 30 W Der Akku hat 42 ah

Brauch jetzt also noch einen Laderegler und die ganze Kabel.

Hab mir überlegt einen Laderegler zu kaufen, der bis 20A geht und sowohl mit 12v als auch 24v klar kommt... Reich das?

Zum verbinden von der Zelle und dem Laderegler gibt es ja spezielle Solarkabel, welches ist da besser? 4mm2 oder 6mm2? Die Länge des Kabel sollte ca. 2 betragen.

Dann bräuchte ich noch ein Batteriekabel, welches ich mit einer Sicherung versehen möchte. Kann ich da eine 10A Sicherung nehmen? Oder muss es eine kleine sein? Welche Sicherung eignet sich da am besten? Eine "fliegende Sicherung "? Also so eine KFZ Sicherung... Finde da aber nur Sicherungen mit 2mm2 Kabel Anschluss und das Kabel selber hat ja 6mm2 bzw 4mm2, wie kann ich diese trotzdem anschließen?

Sollte ich die Verbraucher die an den Verbraucheranschluss des Laderegler angeschlossen sind auch noch mit einer Sicherung versehen?

PS: die 2 hinter dem mm soll eigentlich eine Hochzahl sein, geht nur am Handy nicht... Also wie in diesem Fall 6mm2

Danke

...zur Frage

Was ist die maximale Leistung der Steckdose?

Hallo Leute, wenn eine Steckdose bei 220V mit 6A abgesichert ist, heißt es ja, dass ich ein Gerät mit höchstens 1320 WATT anschließen sollte, da es sonst die Sicherung raushaut.

1.Spielt aber denn die Leitungslänge und der Querschnitt keine zusätzliche Rolle oder spielt sie nur eine Rolle bei der Bestimmung der Absicherung?

2.Was würde passieren, wenn eine sehr dünne Leitung zu schwach (6A) abgesichert ist, wenn ein zu starkes Gerät angeschlossen wird, bzw. eine Leitung zu stark (50A) abgesichert ist? (Beim ersten haut es die Sicherung zu schnell raus, beim zweiten brennt die Leitung evtl. durch?)

Grüße

...zur Frage

Welchen Vorteil hat man bei der Verwendung eines Spannstifts gegenüber dem Einbau eines Zylinderst.?

Welchen Vorteil hat man bei der Verwendung eines Spannstifts gegenüber dem Einbau eines Zylinderstifts?

...zur Frage

Wie hoch ist der Widerstand einer Sicherung bei einem Stromfluss von 150 Ampere?

Ich hatte die Frage schon einmal, aber ungeschickt gestellt. Mein Problem ist, einen 12V Kreis abzusichern, in dem ca. 150 Ampere fließen (Wechselrichter-Betrieb im Kfz).

Ich bin der Meinung, dass eine Sicherung im Regelbetrieb sehr heiß werden wird. Der Spannungsabfall an der Sicherung würde eine zu hohe Verlustleistung erzeugen, was zu starker Erhitzung der Sicherung führt.

Was mir fehlen, um eine Entscheidung zu treffen, ist der (ungefähre) Widerstand einer solchen hochstromigen Sicherung. Um eine Regelbetrieb von 150A an einem 12V Blei-Säure Akku (also eine => Starterbatterie) abzusichern, würde ich zu einer 300A Sicherung greifen. Hoch genug, um den Regelbetrieb zu ermöglichen, und niedriger als der Kurzschlussstrom einer Starterbatterie.

falsch gestellt. Mir ist der Sinn von Sicherungen natürlich klar und ich habe auch nicht vor, irgend ein Risiko einzugehne (siehe "Natoknochen"). Aber ich kenne den Widerstand einer ... sagen wir mal .... 300A Sicherung nicht, wenn 150A (I max) fließen. Der Widerstand erzeugt einen Spannungsabfall, und dieser eine (meiner Ansicht nach) recht hohe Verlustleistung, und daher auch eine entsprechend hohe Temperatur. Aus diesen, meinen Schlussfolgerungen dürfte eigentölich erkannt werden, dass Fragesteller nicht "einfach so" auf Sicherung verzichten will, sondern nachvollziehbare Gründe hat, diese Frage in den Raum zu werfen.

Vielleicht kennt jemand den Widerstand einer so großen 12V Sicherung. Daraus kann man dann alle anderen Werte berechnen und entscheiden, was man tun soll (Sicherung kühlen?).

...zur Frage

Einen 12V Gerät mit einem 18V Akku betreiben?

Hallo erstmal an alle.

Also ich will eine Heißklebepistole 12V 40Watt mit einem LiIon Akku betreiben. Die Pistole selber ist nicht Akkubetrieben die hat nur einen 12V KFZ Stecker.. Es gibt von der Makita so einen Akkuadapter womit man Periferiegeräte betreiben kann. Ich könnte jetzt die Pistole irgendwie mit dem Adapter befestigen und ich hätte eine Akkubetriebene Klebepistole. Für diesen Adapter gibt es aber keine 12V Akkus, bloss 14,4V und 18V. Ich brauche allerdings schon ein Akku was nicht gleich nach eine Stunde leer ist. 14,4 V gibt es nur mit 3A und das wäre auch bischen zu schwach. Deshalb meine Frage ob ich einen 18V Akku mit 5A auch nehmen kann und was würde im schlimmsten Fall passieren. Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?