Wie sicher war der HIV schnelltest?

3 Antworten

 Bei HIV-Schnelltests muss man nach der letzten Risikosituation mindestens drei Monate warten, wenn man eine Infektion ausschließen will.

Diese Tests weisen keine Antigene, sondern nur Antikörper nach, und bei manchen Menschen dauert es bis zu drei Monate, bis diese Antikörper nachweisbar sind.

Wer ausschließen möchte, dass er sich mit HIV infiziert hat, sollte sich frühestens sechs Wochen nach der letzten Risikosituation mit einem Labortest testen lassen, zum Beispiel beim Gesundheitsamt.

Diese Labortests weisen sowohl einen Bestandteil von HIV (Antigen) als auch Antikörper gegen HIV nach.

Sechs Wochen nach einer möglichen Infektion kann zuverlässig ausgeschlossen werden, dass man sich mit HIV infiziert hat.

Ich würde dir auf jeden Fall einen Labortest empfehlen, den du anonym und jederzeit bei jedem Gesundheitsamt machen lassen kannst.

Lg

Quelle: Deutsche Aidshilfe

ja welche ZUVERLÄSSIGEN quellen kannst du mir bieten? es gibt experten, wissenschaftler, virulogen, die behaupten, dass schnelltests sogar nach 6 wochen 100% sicher sind, da dann bereits antikörper entstehen. 

Diese antwort mit 3 monaten ist immer so ne unbegründete sache....

0
@nopainnogain19

Ok...ich habe  oben - z.B. eine Quelle vermerkt.

Es ist bekannt und es gibt auch Studien darüber, dass bei manchen Menschen die Antikörper schneller nachweisbar sind...das ist schon richtig.

Ob - und zu welchen - du zu denen gehörst weis ich natürlich nicht.

Nachdem der Kontakt bereits vor neun Wochen war...

Was spricht gegen einen Labortest?

..und du bist auf der sicheren Seite.


1
@sonnymurmel

bin ich auch jetzt. tut mir leid für die frage, ich habe nicht richtig gegooglet. der test der 4. gen sucht nicht nur nach antikörpern, sondern auch nach p24-antigen. 

deshalb ist der nach 6 wochen zu 100% sicher.

ich vertraue dem robert koch institut und auch dem krankenhaus, dass sie wirklich wie behauptet tests der 4. gen verwenden.

Danke trotzdem

1

deutsche aidshilfe ist für mich keine sichere quelle. tests der 4. generation sind nach 6 wochen zu 99% sicher, was wissenschaftlich belegt wurde. 

0

Die Zeitdauer zwischen Infektion und Nachweisbarkeit von Anti­körpern kann individuell variieren. Wir gehen auf Grundlage der vorliegenden Daten und Untersuchungen davon aus, dass bei Ver­wendung eines modernen Su­ch­testes der 4. Generation in aller Regel spätestens sechs Wochen nach einer Infektion das Test­er­gebnis reaktiv wird. Wird die Blutprobe gemäß der Em­pfehlungen der DVV* in einem Bestätigungstest (Immunoblot oder Nu­kle­in­säu­re­amplifikations­test (NAT)) weiter untersucht, kann damit schon zu diesem Zeitpunkt sicher festgestellt werden, ob eine HIV-Infektion vorliegt. Früher wurde als maximaler Zeitraum bis zum be­stätigten Nachweis einer HIV-Infektion ein Zeitraum von 12 Wochen an­ge­geben, da man auf die Bildung von Antikörpern für die Diag­nostik angewiesen war. Dieser Zeitraum hat sich durch die Ver­besserung der Testverfahren und insbesondere durch die Mög­lich­keit, den direkten Nachweis von Virusmaterial (p24-Antigen) im Suchtest der 4. Generation durchzuführen, von 12 auf 6 Wochen verkürzt.

Etwa 10-11 Tage liegen im Durchschnitt zwischen der Infektion mit dem Virus und dem frühest möglichen Nachweis einer messbaren Virusvermehrung im Blut mittels sensitiver NAT (z.B. PCR-Test). Der Nachweis von viralem p24-Antigen benötigt im Durchschnitt 16-18 Tage, und ca. 22 Tage vergehen in der Regel bis zur Nach­weis­bar­keit von Antikörpern. Wie schnell es vom Zeit­punkt des Eindringens des Virus in den Körper an gerechnet zu einer starken Vermehrung des Virus und zur Antikörperbildung kommt, ist von ver­schiedenen Faktoren abhängig und kann, wie bereits angemerkt, von In­di­vi­du­um zu In­di­vi­du­um unterschiedlich sein.

In Deutschland sind einige „HIV-Schnellteste“ zugelassen. Das Wort Schnell­test darf aber nicht so verstanden werden, dass eine In­fek­tion früher als mit einem normalen Test diagnostiziert werden kann. Mit Schnelltesten kann ein Testergebnis innerhalb kurzer Zeit (ca. 15 Minuten) erhalten werden. Diese Teste sind aber weniger genau als die üblichen in Labors durch­ge­führten ELISA-Suchteste (mehr falsch positive Ergebnisse) und bedürfen daher bei positivem Testergebnis einer Bestätigung im Labor. Schnellteste erkennen frische In­fek­ti­onen eher etwas später als die etwas emp­find­lich­eren Laborteste, insbesondere wenn die Teste mit Vollblut, Kapillar­blut oder Oral­flüs­sig­keit durchgeführt werden. Der Zeitraum bis eine Infektion mit einem Schnelltestergebnis sicher ausgeschlossen werden kann ist daher mit 12 Wochen länger als bei Durchführung einer optimalen Labor­diagnostik (6 Wochen).
*Nachweis einer Infektion mit Humanem Immundefizienzvirus (HIV): Serologisches Screening mit nachfolgender Bestätigungsdiagnostik durch Antikörper-basierte Testsysteme und/oder durch HIV-Nukleinsäure-Nachweis

Quelle: Robert Koch Institut

http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/HIVAids/FAQ-Liste.html

0
@nopainnogain19

deutsche aidshilfe ist für mich keine sichere quelle. tests der 4. generation sind nach 6 wochen zu 99% sicher, was wissenschaftlich belegt wurde.

Dann moechte ich mal wissen, was fuer dich sichere Quellen sind.

Die Deutsche AIDS Hilfe hat die gleichen Informationen, wie das Robert-Koch-Institut ...

1
@svenwie

Ich muss mich korrigieren, in einigen Kommentaren habe ich 100% gesagt, das ist falsch. Es sind nur 99%.

1

Was musstest Du denn für den AO-Service drauflegen? Da war das Hirn aber doch ganz weit unten im Schritt und nun hat es seinen ursprünglichen Platz erreicht und die Krankenkasse soll nun dafür bezahlen, damit Du sicher sein kannst, dass Du heil davon gekommen bist?

Neben HIV gibt es ja noch andere gemeine Krankheiten, die vielleicht auch so nicht unbedingt bemerkt werden. Wenn Du dann mal eine Herzensdame kennenlernst und irgendwann mal Nachwuchs haben willst, Ihr jahrelang ungeschützten Verkehr hattet und sie sich durch Dich Chlamydien eingefangen hat und dann unfruchtbar ist, dann hast Du eine sehr späte Quittung, die Deine Frau oder Freundin zu tragen hat.

Oder dann diese Lebererkrankungen sind auch sehr blöd.

Frage doch mal Deinen Hausarzt, der weiß bestimmt ganz genau Bescheid oder schämst Du Dich für Dein unüberlegtes Handeln? Doch auch einen Test beim Arzt sollte man einige Wochen oder Monate später nochmal wiederholen lassen, um ganz sicher zu sein, dass man sich nicht die erschreckensde Seuche einfangen hat.

Dann sorge künftig vor und kaufe in einer Apotheke Kondome, die der Größe Deines Gemächtes entsprechen und mache den nicht größer, als er ist und dann tust Du drei der Dinger in Dein Portemonnaie und welche ins Auto und dann noch in die Nachtschublade und ins Bad und wenn Du Dir Sorgen wegen Deiner Mama machst, die wird froh sein, dass Du nicht ganz viele Jahre für ein Kind Unterhalt bezahlen musst, zu dem Du vielleicht noch nicht einmal Kontakt haben wirst.

Man merkt, dass du eine Deutsche bist, krass.

Mein Privatleben geht dich überhaupt nichts an, ich habe Sex mit wem ich will und wie ich will. Ich zahle jährlich 7000franken in die Krankenkasse und war selten krank. Soviel Geld verdienst du wahrscheinlich in 4 Monaten als Deutsche.

Wenn du es genau wissen willst, will ich keine Kinder, weil ich auch angst habe, dass so Gestalten wie du dabei raus kommen können, die fremde Personen ohne Grund beleidigt. Das zeigt mir nur, wie unzufrieden du mit deinem Leben bist und dass du ende Monat kaum Geld übrig hast, und dich deshalb wegen den ''hohen'' Kosten in deinem Deutschland aufregst.

Naja, Tatsache ist, dass ein HIV schnelltest der 4.gen nach 6 Wochen zu 100% sicher ist (Quelle: Robert Koch Institut). 

Trotzdem danke, dass du es geschafft hast, so einen langen Text zu schreiben, ohne auch nur im Ansatz meine Frage zu beantworten. Das schaffen auch nur Frauen *gg*.

Freundliche Grüsse

Der Schweizer

1

Wow, du weisst noch nicht einmal, wie man einen Lichtschalter anschliesst. Du bist wahrscheinlich eine Intelligenzbestie. 

Ich dachte, das lernt man in Deutschland auch in der Grundschule, dass Strom nur dann fliesst, wenn es einen geschlossenen Kreis gibt. 

Diese Grundlage müsste reichen, dass selbst nicht Elektriker, nach kurzem überlegen darauf kommen müssten, wie man es anschliesst. ;)

0

Aus langweile bin ich noch einmal hierher gekommen und dabei ist mir noch etwas aufgefallen:

und die Krankenkasse soll nun dafür bezahlen, damit Du sicher sein kannst, dass Du heil davon gekommen bist?

Nein, ich zahle nicht nur jährlich 7000 Franken an die Krankenkasse, den HIV Test habe ich auch selber übernommen (60 Franken). Ich hoffe, du kannst jetzt in Ruhe schlafen ;)

1
@nopainnogain19

Wenn du es genau wissen willst, will ich keine Kinder, weil ich auch angst habe, dass so Gestalten wie du dabei raus kommen können, die fremde Personen ohne Grund beleidigt.

Hmmm - warte mal kurz. Wie war das doch gleich noch mit dem Beleidigen ?

Man merkt, dass du eine Deutsche bist, krass.

Soviel Geld verdienst du wahrscheinlich in 4 Monaten als Deutsche.

Wow, du weisst noch nicht einmal, wie man einen Lichtschalter anschliesst. Du bist wahrscheinlich eine Intelligenzbestie. 

Ich dachte, das lernt man in Deutschland auch in der Grundschule, dass Strom nur dann fliesst, wenn es einen geschlossenen Kreis gibt.

Ja - ich glaube, das ist eine gute Idee, dass du keine Kinder willst !!!

1
@svenwie

Mal so nebenbei : Wenn die Deutschen so bloed sind, warum treibst du dich dann immer auf den deutschen Seiten rum, auf der Suche nach Informationen ?

1
@svenwie

Ich wollte dazu gar keinen Kommentar mehr ablassen, doch es ist schon nicht besonders clever, dass man dann nicht selber für eine ordnungsgemäße Verhütung bei einer Dame sorgt und sich dann nur wegen einer möglichen Rüsselseuche Gedanken macht und es dem Kleinen auch völlig egal ist, ob er der nächsten Damen vielleicht Chlamydien weiterreicht und die dann irgendwann später einen kleinen Schreihals auf dem Kopfkissen haben möchte, seine liederliche Lebensweise das Leben seiner Lakengenossin zerstört.

Aber der Bursche ist ein richtiger Held und verdient so viel, dass er noch in die Gesetzliche einzahlen muss. Aber die Schweizer können schon recht langsam oder gemütlich sein - Ansichtssache!

0
@svenwie

Und dann finde ich es noch bemerkenswert, dass er meine bislang einzige Frage hier ins Lächerliche zieht, selber aber nach der Sicherheit eines Schnelltestes fragt, den der nach über 9 Wochen ungeschützten GV bei den Professionellen hatte und nun mir hier sagt, dass

Naja, Tatsache ist, dass ein HIV schnelltest der 4.gen nach 6 Wochen zu 100% sicher ist (Quelle: Robert Koch Institut). 

Komisch, was sollte denn dann die Frage hier. Dann hat er wahrscheinlich noch nicht einmal eine Steckdose ans Laufen bekommen und ist dann noch ein Junge. Er kennt den Unterschied sicher auch nicht zwischen Ein-, Wechsel- und Kreuzschaltungen nicht und natürlich ist man da auch auf die Zeichnung des Schaltkreises angewiesen. Ein Elektriker mit Meistertitel hat sich den der Verpackung beigefügten Plan hier vor Ort angesehen, wurde daraus nicht schlau und konnte den nicht nachvollziehen und war sehr überrascht, dass ich als Frau Alles richtig gemacht habe und wusste, worüber ich rede!

0
@Welfenfee

Also 1. mal war es keine Professionelle, warum behauptest du das die ganze Zeit? Ist bei dir tote Hose und deshalb schiesst du jetzt auf andere?

Ich habe in der Schweiz 4 Jahre Elektroinstallateur gelernt, meine technische Berufsmaturität abgeschlossen und studiere zurzeit im 2. Semester Elektrotechnik.

Dieses Schema, welches du bei deiner Frage angehängt hast, ist völlig korrekt und für jeden Elektrotechnik lernenden ab dem 2. Lehrjahr völlig verständlich. Ich weiss nicht, was für einen ''Meister'' du da gefragt hast, aber der hat keine Ahnung. Der einzige ''Schönheitsfehler'' ist, dass wenn ich dieses Schema gezeichnet hätte, hätte ich korrekterweise beim letzten Schalter (kurz vor der Lampe'' die Bezeichnung vom Kontakt ''L'' zu ''S'' geändert, da es ein geschalteter Kontakt ist und keine direkte Phase. Wiederum ist es korrekt, wenn das Schema nur auf die Schalter bezogen sind, da logischerweise alle diese Schalter in der Fabrik mit ''L'' beschriftet werden, da nicht jeder eine Schema 3 bzw. 6 Schaltung baut.

Zitat von mir:

bin ich auch jetzt. tut mir leid für die frage, ich habe nicht richtig gegooglet. der test der 4. gen sucht nicht nur nach antikörpern, sondern auch nach p24-antigen.
deshalb ist der nach 6 wochen zu 100% sicher.
ich vertraue dem robert koch institut und auch dem krankenhaus, dass sie wirklich wie behauptet tests der 4. gen verwenden.
Danke trotzdem

Ja, ich war etwas voreilig mit der Fragestellung, na und? Das ändert absolut nichts. Fragen kostet nichts, antworten genau so wenig.

Zitat RKI:

Dieser Zeitraum hat sich durch die Ver­besserung der Testverfahren und insbesondere durch die Mög­lich­keit, den direkten Nachweis von Virusmaterial (p24-Antigen) im Suchtest der 4. Generation durchzuführen, von 12 auf 6 Wochen verkürzt.

Das p24 Antigen kommt beim HIV 1 vor, nicht aber beim HIV 2. Jedoch sind in der Schweiz/Österreich/Deutschland so wenig Menschen von HIV 2 betroffen, die könnte man gar nicht zählen. Es gibt extrem selten Neuansteckungen und wenn sich jemand ansteckt, dann von den afrikanischen Ländern. Ausserdem geht man davon aus, dass HIV 2 noch weniger ansteckend ist, als es HIV 1 schon ist.

Einflüsse, die die Produktionsdauer von Antikörpern erhöhen könnten, treten bei mir sehr wahrscheinlich nicht auf. Ich nehme keine Drogen, rauche nicht, trinke nicht und wie man es hoffentlich an meinem Namen entnehmen kann, ernähre ich mich so gesund wie möglich. Ich nehme keine Medikamente, habe keine Krankheiten und ein Top Immunsystem. 

Fragen? :)

0
@svenwie

Mal so nebenbei : Wenn die Deutschen so bloed sind, warum treibst du dich dann immer auf den deutschen Seiten rum, auf der Suche nach Informationen ?

Weil die meisten Schweizer keine Zeit/Lust haben, um auf irgendwelchen Foren fremde Leute zu beleidigen. :)

1
@nopainnogain19

Kluges Männchen, der Elektrotechnik studiert und nun bin ich wirklich beeindruckt! Lasse doch mal eine andere Frau Lichtschalter auswechseln und dann mal schauen. Es gibt ja auch noch die Kostenlosen und ich kenne keine lebende Hose, meine kommen schon immer in die Wäsche, bevor sie reden können.

Und nun ehrlich, wenn Du keine Kinder haben willst, dann solltest Du nun wirklich Dir passende Kondome besorgen, denn auch dann, wenn eine Frau Dir sagt, dass sie die Pille nimmt und Du länger als eine Nacht die an Deiner Seite halten kannst, dann kann auch die sich mal vertun oder hatte Durchfall oder dumme Medikamente. Und Geschlechtskrankheiten kann man optisch nicht immer feststellen.

Wer mit einer richtigen Dame Kontakt hatte, der kommt gar nicht auf die Idee sich eine Seuche eingefangen zu haben, denn die findet man nicht an den Ecken. Sicherlich kann man sich da auch nicht so ganz sicher sein, doch ein gewisses Risiko existiert immer.

Studiere Du mal schön weiter, mein Lichtschalter funktioniert, nur leider habe ich nun zwei Kreuzschaltungen, die nicht nötig gewesen wären und ich werde ich noch austauschen und anderweitig verbauen.

0
@nopainnogain19

Mit fast 48 Jahren sollte man doch wissen, dass man anderen Menschen gegenüber respektvoll sein sollte? Vor allem, hast du nichts besseres zu tun in deinem Alter, als anderen Leuten, von denen du keine Ahnung hast wie sie aussehen, wie sie heissen, wie alt sie sind etc. pp. anderen vorzuwerfen, dass sie Sex mit Prostituierten haben?

0
@nopainnogain19

No pain no gain? Nun stehe ich tatsächlich auf dem Schlauch... Ohne Schmerzen, kein Erfolg - Ernährung? Mache mich schlau, das interessiert mich nun wirklich! Mit einer HIV-Infektion brauche ich mich nicht auseinanderzusetzen.

0
@Welfenfee

Ich bitte nun aber, das war nun wirklich kein Vorwurf und wer das nötig hat... Du hast Respekt ja nun auch nicht gerade mit Löffeln verabreicht bekommen und ich habe bei Dir einen wunden Punkt getroffen - mangelndes Selbstbewusstsein lässt Du in jedem Fall durchblicken. Einer Prostituierten ist es auch egal, wie Du aussiehst und die macht im Vorfeld auch gegen Entgelt einen HIV-Schnelltest, kostet halt was und ist schon wirklich lustig. Bumsi, bumsi und ficki, ficki können auch die Männer aus europäischen Staaten und unterhalten so die ein oder andere Frau und deren Kinder finanziell. Ist doch erbärmlich, wenn man DAS nötig hat. Und dann bist Du halt ein kluger, gutaussehender Mann, mit oder ohne Kleingeld, der schlecht nein sagen kann und sich jede Gelegenheit mitnimmt, die sich ihm da so bietet oder anbietet. Und dann noch ganz blank - lecker! Du bist ein Held! Respekt!

0
@Welfenfee

Ja, in deinem Alter sind die ''Trends'' der Jungen schwer nachzuvollziehen. Unter dem no pain no gain verstehen JUNGE Menschen Bodybuilding, mit Gain/Gains oder Gainz versteht man die erfolgreich aufgebaute Muskelmasse. Jemand, der 3 Mal am Tag im McDonalds Essen geht, wird ausser Fett nichts aufbauen.

Und nun ehrlich, wenn Du keine Kinder haben willst, dann solltest Du nun wirklich Dir passende Kondome besorgen, denn auch dann, wenn eine Frau Dir sagt, dass sie die Pille nimmt und Du länger als eine Nacht die an Deiner Seite halten kannst, dann kann auch die sich mal vertun oder hatte Durchfall oder dumme Medikamente. Und Geschlechtskrankheiten kann man optisch nicht immer feststellen.

Ja, das hast du recht. Das war halt ne Dummheit von mir, das kommt vor, jeder macht Fehler, oder etwa nicht? Das war hoffentlich das erste und letzte mal. 

Wer mit einer richtigen Dame Kontakt hatte, der kommt gar nicht auf die Idee sich eine Seuche eingefangen zu haben, denn die findet man nicht an den Ecken. Sicherlich kann man sich da auch nicht so ganz sicher sein, doch ein gewisses Risiko existiert immer.

Falsch. Einfach nur falsch. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, nein, rein gar nichts. Das Risiko ist immer vorhanden, immer. Wenn sie ja eine ''richtige Dame'' ist, hat sie nicht mit jemandem ungeschützen Sex, von dem sie den HIV Status nicht kennt. 

Studiere Du mal schön weiter

Werde ich auf jeden Fall machen, die Elektro-Ingenieurslöhne sind sehr attraktiv hier in der Schweiz :)

0
@nopainnogain19

In der Schweiz sind die Löhne/Gehälter recht gut und die Lebenshaltungskosten wohl auch. Dann ist die Schweiz ja nunmal auch sehr vielfältig, klein, aber fein. Ich mag die Schweizer, doch man sollte sicherlich nicht generalisieren. Und nun ab ins Bettchen, morgen ist ein harter Tag für Dich und ich hoffe sehr, dass Du für die Zukunft lernst und gerade dann, wenn Du Dich nicht reproduzieren möchtest. Doch auch dahingehend kannst Du Deine Meinung/Einstellung noch ganz krass ändern. Und nun habe ich fertig mit Dir und kümmere mich um Wichtigeres!

0
@Welfenfee

In der Schweiz sind die Löhne/Gehälter recht gut und die Lebenshaltungskosten wohl auch.

Naja, also wenn man ganz alleine wohnt, kommt man mit ca 4000 Netto im Monat ganz gut zurecht und das verdienen über 90% der 18-20 jährigen mit einem Lehrabschluss. Ein Ingenieur verdient direkt nach dem Studium ca 6000-7000 Netto im Monat, vielleicht etwas mehr oder weniger. Mit 10 Jahren Berufserfahrung sollte man auf die 150'000 im Jahr zukommen, was auch für Schweizer Verhältnisse überdurchschnittlich ist.

Und nun habe ich fertig mit Dir und kümmere mich um Wichtigeres!

Viel Spass beim Beleidigen von anderen Usern!

Freundliche Grüsse

0
@nopainnogain19

Einen Menschen, der sich anscheinend sehr über sein eventuelles Einkommen definiert und seinen Körper im Studio bilden muss, damit er Eindruck schindet, den kann man nicht beleidigen, doch vielleicht mal Denkanstöße geben, damit er auch einen Blick für das Wesentliche bekommt. Du lebst halt wie Du magst und Du bist glücklich damit und dann ist doch Alles gut!

0
@Welfenfee

Einen Menschen, der sich anscheinend sehr über sein eventuelles Einkommen definiert 

Jeder ''normale'' Mensch steht am Morgen auf, um arbeiten zu gehen. Jeder der behauptet, dass er ungern mehr verdient, lügt. Deshalb finde ich es noch relativ wichtig, dass man mit seinem Einkommen zufrieden ist.

seinen Körper im Studio bilden muss, damit er Eindruck schinde

Ich trainiere weil es mir spass macht und gesund leben will. Natürlich will man dabei auch gut aussehen, aber ich denke das will ja jeder?

Du lebst halt wie Du magst und Du bist glücklich damit und dann ist doch Alles gut!

Ich hoffe für jeden, dass er mit seinen Taten zufrieden ist und nichts bereut :)

0

Ich würde in paar Wochen nochmal einen Test machen lassen, da der Schnelltest nach 9 Wochen noch nicht sicher genug ist. 

gruß

eure Maxie

er ist nach 9,5 wochen zu 99% sicher. ich nehme keine medikamente, keine drogen, ernähre mich gesund, rauche nicht, bin kein alkoholiker (alles dinge, die es herauszögern würden)

4. Gen Schnelltests sind nach 9 Wochen sehr sicher, das ist Fakt. vielleicht einer von 10 millionen hat ein falsch negatives ergebnis. 

Das gleiche kann aber auch nach 12 wochen passieren, dass trotzdem irgend jemand einen falsch negativen ergebnis bekommt.

0
@nopainnogain19

Auch das RKI rät, dass man einen Schnelltest erst nach 12 Wochen machen soll. 

DU hast deinen Text also scheinbar den du hier vom RKI kopiert hast selber nicht ganz gelesen. 

Der Zeitraum bis eine Infektion mit einem Schnelltestergebnis sicher ausgeschlossen werden kann ist daher mit 12 Wochen länger als bei Durchführung einer optimalen Labor­diagnostik (6 Wochen).


So steht es drin und deshalb würde ich an deiner Stelle ruhig nochmal einen Test machen lassen.

1
@MaxGuevara

er ist nach 9,5 wochen zu 99% sicher.

Dazu wuerde ich mal gerne eine Quelle sehen.

Wuerde eine Infektion bestehen, dann waere der Test nach 9,5 Wochen mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit schon reaktiv. In einigen Ausnahmefaellen kann das bis zu 12 Wochen dauern - deswegen spricht man auch davon, dass die Dinger erst nach 12 Wochen sicher sind. 

Wenn du also keine Immunsuppressiva einnimmst, dann hast du eine sehr hohe Chance, dass sich das Ergebnis deines Schnelltests auch in den naechsten 2,5 Wochen nicht mehr aendert.

3
@MaxGuevara

Das ändert nichts daran, dass er nach 9,5 Wochen zu 99% sicher ist. Die restlichen 2,5 Wochen sind die 1%, die eine Ausnahme pro 100 Leute und ich nehme an, da wirst du mir recht geben. 

0
@nopainnogain19

Falsch. Kein Bluttest ist zu 100% sicher. Nichts im Leben ist zu 100%. Auch ein HIV Test ist nach 12 Wochen nur zu 99% sicher. Genauso wie er nach mehreren Jahren nur zu 99% sicher ist. 

100% gibts nicht auf der Welt.

Und gib uns doch mal deine Quelle wo drin steht dass es zu 99% sicher ist. 

Jeder anständige HIv Facharzt würde dir sagen, dass man auch nach 9,5 Wochen bei einem SCHNELLTEST nochmal einen normalen Test machen sollte um ganz sicher zu sein. 

Es hat Gründe warum man beim Schnelltest von 12 Wochen spricht.

0
@MaxGuevara

Kein Bluttest ist zu 100% sicher.

Richtig.

Nichts im Leben ist zu 100%. 

Falsch.

Du willst mir sagen, dass nach fast 10 Wochen, bei mehr als 1 von 100 Leuten, der Test falsch negativ ist? Erntsthaft? Ist das wirklich dein ernst?

Nach 12 Wochen ist der Test nicht 99%, sondern mehr. Vielleicht 99,9, oder 99,99 aber mehr als 99. Weil nach 12 Wochen gibt es ganz bestimmt weniger als 1 falsch negaitve auf 100 Leute. Beweise mir bitte das Gegenteil.

Die Quelle ''99% nach 9,5 Wochen'' habe ich vom Vater eines Kumpels, er ist Arzt. Natürlich hat er mir auch empfohlen, noch einen Test zu machen. Das ändert nichts daran, dass er zu 99% genau ist.

Ich habe mal eine Anfrage an das RKI gestellt. Sobald ich eine Antwort kriege, werde ich sie hier veröffentlichen.

0
@nopainnogain19

Zu den 100% : Ein aktueller HIV Suchtest hat 'nur' eine Sensitivitaet von 99,9998% oder irgendwas in dem Dreh. Damit kann also ein Ergebnis mit einem solchen Test rein rechnerisch NIEMALS 100% sicher sein. Selbst wenn du 100 Tests mit einer solchen Sensitivitaet im Wochenabstand machen wuerdest, haettest du NIE ein 100%iges Ergebnis.

Wie auch immer - ob wir nun ueber 100% oder 99% sprechen - fuer mich ist ein Test mit einer Trefferchance von ueber 99% gut genug.

Nun hat das RKI und auch diverse andere offizielle Institute in verschiedenen Laendern festgelegt, dass ein Schnelltest nach 12 Wochen sicher ist und fuer mich stellt sich die Frage garnicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit nach 9,5 Wochen waere. 

Ich gehe mal nicht davon aus, dass die ganzen Institutionen diese Zahlen ausgewuerfelt haben. Da wird schon eine Wissenschaftliche Methode dahinterstecken, die ich nicht kenne und somit kann ich auch keine Wahrscheinlichkeiten berechnen. 

Sicherlich werden die eine gewissen Sicherheitspuffer einkalkuliert haben, und es kann gut sein, dass die Trefferchance nach 9,5 Wochen bei 99% liegt, aber genau sagen kann das keiner von uns.

Wie auch immer - diese Zeitspannen sind vom RKI vorgegeben und da verhandelt man dann nicht drueber.

Wenn du fuer dich persoenlich entscheidest, dass die ein Schnelltest nach 9,5 Wochen fuer dich sicher genug ist, dann hat hier wohl keiner ein Problem damit.

Es zwingt einen niemand einen Test zu machen und warum du einen solchen Test machst und wann entscheidest nur du. Dass du damit dann nicht den Empfehlungen des RKI folgst, steht wohl ausser Frage, aber genau darum geht es hier :

Wenn man Fragen zu einem ernsten Thema wie eine HIV Infektion beantwortet, dann muessen diese Antworten auch richtig sein und sich an den offiziellen Aussagen orientieren. 

Wenn man dann anfaengt und sagt, dass die Tests schon nach 9,5 Wochen sicher sind, dann kommt irgendwann mal einer und sagt, die sind dann wohl auch schon nach 9 Wochen sicher usw. und dann hast du irgendwann ein riesen Haufen falscher Informationen, die durchs Netz geistern, und keiner hat mehr eine Idee, was richtig ist.

Du willst mir sagen, dass nach fast 10 Wochen, bei mehr als 1 von 100 Leuten, der Test falsch negativ ist? Erntsthaft? Ist das wirklich dein ernst?

Solange wir nicht mit Sicherheit wissen, dass dem nicht so ist, muessen wir zumindest davon ausgehen, dass es moeglich ist.

Alles was wir wissen, ist, dass es nach 12 Wochen zu so gut wie keinen 'falsch negativen' Ergebnisse kommt. Wenn man nun allerdings fast 1/4 der Zeit abzieht, dann ist das eine ganz andere Geschichte.

Weil nach 12 Wochen gibt es ganz bestimmt weniger als 1 falsch negaitve auf 100 Leute. Beweise mir bitte das Gegenteil.

Das wuerde ich so fast unterschreiben. Es ist mir nicht bekannt, dass ueberhaupt mal ein Infizierter nach den 12 Wochen nicht entdeckt wurde. Ich wuerde die Trefferchance bei weit ueber 99% einstufen.

Aber drehen wir den Spiess doch mal um : Wie wuerdest du beweisen wollen, dass ein Schnelltest nach 9,5 Wochen zu 99% sicher ist ? Das wuerde mich mal interessieren. Ich koennte es jedenfalls nicht ...

Die Quelle ''99% nach 9,5 Wochen'' habe ich vom Vater eines Kumpels, er ist Arzt. Natürlich hat er mir auch empfohlen, noch einen Test zu machen. Das ändert nichts daran, dass er zu 99% genau ist.

Ich hab in meinem Leben zu viele Aerzte gesehen, die keine Ahnung von HIV haben. Wie auch. HIV ist (in Deutschland) nur zu 0,1% unter der Bevoelkerung verbreitet und dann zum Grossteil auch noch in den groesseren Staedten. Behandelt wird dann auch primaer in sogenannten Schwerpunktpraxen. Davon bekommen die meisten Allgemeinmediziner (speziell die aus dem laendlichen Raum) kaum was mit.

Natuerlich haben die meisten grundlegende Informationen, aber oftmals ist das kaum mehr, als das ein gut informierter Normalbuerger hat und wenn ich mich zwischen RKI und dem Vater deines Kumpels eintscheiden muesste, dann waere meine Wahl wohl ganz klar zugunsten des RKI.

Ich habe mal eine Anfrage an das RKI gestellt. Sobald ich eine Antwort kriege, werde ich sie hier veröffentlichen.

Die Antwort wuerde mich mal interessieren.

1
@svenwie

Sven sagt es ja bereits. Nicht mal ein Vaterschaftstest ist zu 100% sicher. auch da gibt es nur eine Sicherheit von 99,9%. Und das sind keine 100% 

Und klar ist ein Test nach 9;5 Wochen schon sehr gut und man kann in den meisten Fällen davon ausgehen, dass sich das Ergebnis nicht mehr ändert. Aber auch da kann es eben ein geringes Risiko sein, dass er sich doch noch mal ändert. 

Deshalb redet man eben von 12 Wochen. 


0
@MaxGuevara

Die Quelle ''99% nach 9,5 Wochen'' habe ich vom Vater eines Kumpels, er ist Arzt. Natürlich hat er mir auch empfohlen, noch einen Test zu machen. Das ändert nichts daran, dass er zu 99% genau ist.

Irgendwo hast du mal geschrieben, dass du dem RKI mehr vertraust als der Aidshilfe. 

Nun schreibst du, dass du einem Vater deines Kumpels vertraust nur weil er Arzt ist? Das passt mal garnicht zusammen. 

Wie sven schon sagt. Die meisten Ärzte haben null Plan von HIV, da muss man leider so sagen. 

Da würde ich nur einem HIV Facharzt vertrauen. 

1
@MaxGuevara

Warum erwähnt ihr immer noch dass nichts 100% ist? Das habe ich ja bereits bestätigt, als Elektrotechnik-Student ist es mir völlig klar dass absolut nichts 100% ist, ausser der Tod und die Steuern ;).

Zitat RKI:

Schnellteste erkennen frische In­fek­ti­onen eher etwas später

''etwas später'' heisst nicht viel später. Ich hatte auch eine Anfrage an AIDShilfe Organisationen gestellt, eine Antwort habe ich bereits bekommen. Ich fragte nach der Ergebnissicherheit nach 9,5 Wochen, da wurde mir mit ''99%'' geantwortet.

Wie gesagt, stellt weiter eure Theorien auf, nur weil einer von euch HIV positiv ist heisst das nicht, dass du dich auch zu (fast ;)) 100% damit auskennst. Warten wir doch mal auf die Antwort vom RKI. 


Wenn man nun allerdings fast 1/4 der Zeit abzieht

Mathematik ist ein Fremdwort für dich? Ich denke, mit 1/6 sind wir da etwas genauer, wenn auch nicht 100% ;)

0
@nopainnogain19

Mathematik ist ein Fremdwort für dich?

Eigentlich nicht. Komme ganz gut zurecht - danke !!!

Ich denke, mit 1/6 sind wir da etwas genauer, wenn auch nicht 100% ;)

Echt ? Hmmm - lass mal schauen :

3/4 von 12 Wochen sind nach meiner Rechnung 9 Wochen. Da es bei dir 9,5 Wochen her waren, lag ich rein rechnerisch 3,5 Tage daneben. Deswegen hab ich ja auch gesagt : 

Wenn man nun allerdings fast 1/4 der Zeit abzieht

So - nun schauen wir uns mal deine Berechnung an :

Ich denke, mit 1/6 sind wir da etwas genauer, wenn auch nicht 100%

1/6 von 12 Wochen sind nach meiner Berechnung 2 Wochen - wenn man die mal von den 12 Wochen abzieht, bleiben 10 Wochen. 10 Wochen sind aber (genau wie meine 9 Wochen) ebenfalls 0,5 Wochen (also 3,5 Tage) daneben. Somit sind deine 1/6 absolut genau so viel daneben, wie meine 1/4.

Ich denke, mit 1/6 sind wir da etwas genauer, wenn auch nicht 100%

Joa - die Nummer mit dem Denken haettest du mal besser lassen sollen - das klappt anscheinend nicht so gut. 

Vielleicht haettest du es mal mit Rechnen versuchen sollen - wobei - ne, das klappt ja anscheinend auch nicht so dolle.

0
@svenwie

1/6 von 12 Wochen sind nach meiner Berechnung 2 Wochen - wenn man die mal von den 12 Wochen abzieht, bleiben 10 Wochen. 10 Wochen sind aber (genau wie meine 9 Wochen) ebenfalls 0,5 Wochen (also 3,5 Tage) daneben. Somit sind deine 1/6 absolut genau so viel daneben, wie meine 1/4.

Rein rechnerisch, ist 1/6 genauer als 1/4, da ,5 im Normalfall aufgerundet wird, naja, Kopfhoch. Klar, 1/5 wäre so pi mal Daumen am genausten, aber 1/4 ist sehr ungenau.

- ne, das klappt ja anscheinend auch nicht so dolle.

Kopfhoch, mathematische Grundlagen kann man noch lernen. Man ist nie zu alt dafür.


0
@svenwie

Ausserdem, wenn du meine Frage richtig gelesen und auch verstanden hättest, wüsstest du, dass es 9 Wochen und 4 Tage her waren. 4 Tage sind 57.14% von einer Woche. Also sind es 9,57 Tage her. Selbst wenn man das mit dem Runden vergessen würde, wäre  1/6 genauer als 1/4. Natürlich wäre 1/5 am genausten, aber immer noch nicht perfekt.

Aber wie gesagt, Kopf hoch!!!!!

zum glück steht bei deinen themen nicht mathematik^^

0
@nopainnogain19

Ausserdem, wenn du meine Frage richtig gelesen und auch verstanden hättest, wüsstest du, dass es 9 Wochen und 4 Tage her waren.

Ja - das hab ich durchaus gelesen, aber es ging hier um diese Aussage von dir :

Ich fragte nach der Ergebnissicherheit nach 9,5 Wochen, da wurde mir mit ''99%'' geantwortet.

Und das da lass mal besser keinen hoeren :

Rein rechnerisch, ist 1/6 genauer als 1/4, da ,5 im Normalfall aufgerundet wird, naja, Kopfhoch.

Aber ok - dann lass uns mal runden : Da es um 1/4 bzw. 1/6 von 12 Wochen (oder genauer 12,0 Wochen) ging, wuerde mich mal interessieren, wie du da runden wuerdest ?

Dein Wert ist mit 0,5 genau so weit entfernt wie meiner. Wenn du nun allerdings das Ergebnis soweit runden willst, dass es dir besser in den Kram passt, dann nur zu - das aendert nichts an der Tatsache, dass 9,5 Wochen nunmal keine 10 Wochen sind.

Klar, 1/5 wäre so pi mal Daumen am genausten, aber 1/4 ist sehr ungenau.

Echt jetzt ? ... waere pi mal Daumen am genauesten ... ?!?!?
Das sind dann die mathematischen Grundlagen, die ich lernen soll ?

4 Tage sind 57.14% von einer Woche. Also sind es 9,57 Tage her.

Wenn wir mal die 9,57 Tage uebersehen und davon ausgehen, dass du Wochen gemeint hast, dann wuerdest du vollkommen recht haben. In dem Fall waeren deine 1/6 etwas dichter dran als meine 1/4. 

Es ging ja aber um die o.g. Sicherheit von 99% nach 9,5 Wochen und nicht um deinen Test. 

So - und nun hab ich einfach besseres zu tun, als so eine sinnlose Diskussion weiterzufuehren. 

Nichts desto trotz - Ich freue mich fuer dich, dass dein Test negativ war und wuensche dir auch, dass es so bleibt. Alles Gute !!!

0
@svenwie

Sveni, wir sprechen doch hier sowieso gegen eine Wand. :D 

Wenn er doch so schlau ist und seine Antworten von seinen Quellen bereits hat und dennoch hier nach fragt, aber uns sowieso nicht zuhören will, merkt man doch, dass er einer von den Menschen ist die auf Provokation aus sind. 

Also da haben wir doch beide besseres zutun als uns hier unnötig die Zeit tot zu schlagen. 


Fakt ist, dass man einen Schnelltest der nach 9,5 Wochen gemacht wurde nochmal mit einem Labortest bestätigen sollte. 

Ob man es nun macht muss jeder selber wissen. Ich würde es machen lassen. Da kenne ich einfach zu viele wo es dennoch ein positives Ergebnis gab. Und 99% ist auch nur eine Rechnung. Die Viren richten sich nicht nach unseren Wahrscheinlichkeitsrechnung und nach unserer Mathematik und der menschliche Körper genauso wenig. 

Und gerade wenn ich ein hohes Risiko hatte, würde ich mich niemals auf den Schnelltest nach 9,5 Wochen verlassen. 


Aber muss eben jeder selber wissen. 

1
@svenwie

Irgendwie wurde meine Antwort gelöscht, deshalb habe ich keine Lust mehr wieder einen Riesen Text zu schreiben.

Kurz und bündig:

Die Rundungsregel besagt, dass ,5 aufgerundet wird.

Mal abgesehen davon, sind es nicht 9,5 Wochen, sondern 9,57. Es geht hier nicht um die willkürlich erfundene zahl 9,5, sondern um meine Situation und bei mir sind es nunmal um genau zu sein 9,57, also liegst du mit 1/4 daneben. 

Pi mal Daumen oder Hangelenk mal pi, heisst nichts anderes als ungefähr. aber das wirst du auch noch lernen mein freund. 

Mathematik hat viel mit logischem Denken zu tun und du hast bewiesen, dass diese Fähigkeit bei dir kaum existiert.

0
@nopainnogain19

Aber ok - dann lass uns mal runden : Da es um 1/4 bzw. 1/6 von 12 Wochen (oder genauer 12,0 Wochen) ging, wuerde mich mal interessieren, wie du da runden wuerdest ?

So viel zum logischen Denken. Du denkst, dass ich die 12 runden will? Wie bitte kommt man den auf diesen Gedanken? Es geht um die 9,57, die auf 10 gerundet werden, nicht wie fälschlicherweise von dir behauptet auf 9. Da von 12 auf 10 2 tage fehlen, sind es 2/12 bzw. 1/6.

1
@MaxGuevara

Maxi - ich hab bereits damit abgeschlossen.

Soll er sich weiterhin seine Zahlen zurechtdrehen wie er will - ich fuer meinen Teil werde meine Zeit nicht weiter damit verschwenden, seine geistigen Erguesse zu kommentieren !!!

1

Was möchtest Du wissen?