Wie sicher ist man bei Gewitter auf dem Fahrrad?

6 Antworten

Fahrräder haben viele 'spitze' Metallteile. Und sind für einen Blitz deshalb sehr attraktiv. Deshalb kann ich nur empfehlen: Das Fahrrad verlassen, eine entfernte Mulde aufsuchen, in die Hocke gehen, Füße zusammennehmen, warten, bis das Gewitter vorbei ist.

Das Auto ist ja nicht aufgrund der Gummiverbindung Reifen sicher, sondern - wie oben schon geschrieben - weil es sich um einen Faradayschen Käfig handelt. Das Wichtige ist also, dass sich um einen herum leitfähiges Material befindet - wie eben im Auto. Schlägt der Blitz in das Auto ein, so bleibt der Innenraum feldfrei. Der Insasse ist also vor dem äußeren elektrischen Feld geschützt. Auf dem Fahrrad hat man nichts "um sich rum", der Blitz schlägt also in einen selbst ein und das ist meistens ungünstig ;)

Aus dem selben Grund kann übrigens der Handyempfang im Auto oder auch in Fahrstühlen etc. schlecht oder ganz weg sein. Auch hier wird das elektromagnetische Feld abgeschirmt. Als Experiment kann man sein Handy mal in einen Kochtopf legen und den Deckel draufmachen.

Was möchtest Du wissen?