Wie sicher ist es mit Kondom zu verhüten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kondome sind sehr sicher, wenn sie richtig angewendet werden, da kein Sperma in die Vagina gelangt.

Die angebliche Versagensquote (gerissen, abgerutscht) hier bei GF erstaunt mich immer wieder.

Die richtige Anwendung erfordert etwas Übung und es ist wichtig, dass das Kondom nicht zu groß ist, denn dann kann es recht leicht abrutschen. Auch wichtig, keine öl-/ fetthaltigen Gleitmittel verwenden (problematisch können auch Salben und Cremes sein, die zwar nicht als Gleitmittel verwendet wurden, aber dennoch mit dem Kondom in Berührung kommen.)

Wichtig ist weiterhin, dass man nicht Sperma an den Händen hat (vom Vorspiel z.B.) und das dann beim Überziehen außen auf das Kondom bringt.

Zusätzlich schützen sie natürlich auch vor Krankheiten (muss nicht immer HIV sein).

Sollte was schief gehen (reißen, abrutschen, sonstwas), kann man immer noch zur Not die Pille danach besorgen.

Kurz: gegen die Verwendung von Kondomen spricht nur die katholische Kirche oder eine Latexallergie (wobei es da auch latexfreie gibt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondom ist relativ sicher aber 100%tigen Schutz gibt es bei keiner Verhütung, da hilft nur enthaltsamkeit.

Aber Kondome schützen zuverlässig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondome sind bei vernünftiger Anwendung und der richtigen Größe vollwertige und sehr zuverlässige Verhütungsmittel.

Die theoretische Versagerquote liegt bei 0,007 bis 0,01 % (abgeleitet von den Untersuchungsergebnissen der Stiftung Warentest).

Man kann sich ruhigen Gewissens auf Kondome verlassen.

Ich selbst habe auch noch nie erlebt, dass eines bei korrekter Benutzung gerissen oder abgerutscht wäre. Aber das wäre bei der oben genannten Versagerquote auch sehr unwahrscheinlich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll passiert sein. ?

Im Internet findest du auch  alles über Verhütung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?